Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 09:42
Foto: thinkstockphotos.de, Viennareport, krone.at-Grafik

Frankreich verbietet untertags Miley und Britney

10.01.2014, 09:31
Sie rekeln sich fast nackt vor der Kamera, schwingen Peitschen und machen laszive Tanzschritte: Miley Cyrus und Britney Spears lieferten sich 2013 mit "Wrecking Ball" und "Work B**ch" den Kampf um das schlüpfrigste Video des Jahres. Für die Sittenwächter Frankreichs waren dies eindeutig zu viele Anzüglichkeiten. In der Grande Nation sind die beiden Clips nun nur noch nach 22 Uhr zu sehen.

Mit "Wrecking Ball"  lieferte Miley Cyrus nicht nur das meist- gesehene, sondern auch das am heißesten diskutierte Video des letzten Jahres. Splitterfasernackt reitet die 21- Jährige darin auf einer Abrissbirne, leckt an einem Vorschlaghammer und rekelt sich lasziv vor der Kamera. Wenig später zog Sangeskollegin Britney Spears mit ihrem Clip zur Single "Work B**ch"  nach – und peitschte sich wie eine Domina durch das rund vier Minuten lange Video.

Viel zu viel Erotik für Frankreichs Sittenwächter. Die zuständige Kontrollbehörde CSA wies daher jetzt französische Fernsehsender an, die beiden Clips aus dem Tagesprogramm zu verbannen. Wer nun eines der Videos im TV sehen möchte, muss sich bis nach 22 Uhr gedulden. Denn erst dann darf das französische Fernsehen Miley und Britney ausstrahlen.

Die Begründung für diesen Entschluss: Das Video von Cyrus, in dem sich die Skandal- Sängerin nackt rekelt, sei sexuell zu freizügig, heißt es vonseiten der CSA. Und Spears in ihrem Leder- Outfit zeige "ein sadomasochistisches Universum, in dem Frauen auf eine Art dargestellt werden, die viele Zuschauer schockieren kann".

10.01.2014, 09:31
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum