Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 04:09
Foto: dapd

Frage zum ersten Hochzeitstag: Wann kommt das Baby?

29.04.2012, 09:00
Großbritannien ist außer sich. Ein Jahr schon sind Prinz William und seine Catherine verheiratet und die Liebe zwischen den beiden ist größer als je zuvor. Jetzt wartet alles nur noch auf eines: einen Babybauch!

Vor genau einem Jahr gaben sich Prinz William und Kate Middleton das Jawort. Ganz egal, ob der 29- Jährige seinen "baumwollenen" bzw. "papiernen" Hochzeitstag in seinen Kalender eingetragen hat oder nicht: Vergessen hat er ihn auf keinen Fall, denn seit Tagen ist der Hochzeitstag Top- Thema in Großbritannien.

Dabei lässt das royale Paar nur sehr wenig von sich hören. Kein Wunder, immerhin sahen sich die beiden in den vergangenen Wochen selbst kaum. Bis vor Kurzem war Prinz William sechs Wochen lang im Rahmen seines Jobs als Rettungshubschrauber- Pilot auf den Falklandinseln stationiert. Währenddessen verriet Herzogin Catherine bei ihrer ersten offiziellen Rede, dass sie ihren William vermisste. Mit diesem Liebesgeständnis landete sie in allen Zeitungen.

Schon vor einem halben Jahr haben die Commonwealth- Staaten einer Änderung der britischen Thronfolge zugestimmt. Bislang wurde ein zweitgeborener Sohn einer erstgeborenen Tochter in der Thronfolge vorgezogen. Jetzt ist aber klar: Sollten Kate und William als Erstes eine Tochter bekommen, kann diese auch Königin werden. Sofort kochte die Gerüchteküche in den britischen Medien: War das das erste Anzeichen dafür, dass Kate schwanger ist? Der Wunsch danach ist in der Bevölkerung Großbritanniens weit verbreitet. Kate und William sind so etwas wie das Aushängeschild einer glücklichen Partnerschaft geworden.

So reißen die Gerüchte auch am ersten Hochzeitstag nicht ab. Kaum verzichtet Catherine bei einem Termin auf Erdnussbutter, schon wird ihr eine Schwangerschaft nachgesagt. Während eines Auftrittes legt sie ihre Hand auf den Bauch – Minuten später tauchen im Internet die nächsten Babygerüchte auf. Doch Insider beruhigen: Die beiden wollen sich mit dem Nachwuchs extra viel Zeit lassen, um ihr junges Eheleben zu genießen. Außerdem wollen sie der Queen im Jahr ihres 60. Thronjubiläums nicht die Show stehlen.

In ihrem ersten gemeinsamen Jahr funktionierte alles wie am Schnürchen. Öffentliche Zärtlichkeiten erlauben sich der 29- Jährige und seine 30 Jahre alte Frau aber noch immer nicht. Die wenigen Paparazzi- Fotos, die es vom gemeinsamen Alltagsleben der beiden in ihrem Cottage in Nordwales gibt, deuten auf Harmonie hin. Und auch die Fotos vom Skiurlaub in den französischen Alpen und einem romantischen Strandspaziergang mit Hund "Lupo" lassen erahnen, dass das Glück der beiden anhält.

Nach den Flitterwochen auf den Seychellen und der ersten offiziellen Reise der Frischvermählten nach Kanada und in die USA im Juni und Juli geht es in diesem Jahr mit Fernreisen weiter. Anlässlich des 60. Thronjubiläums von Williams Oma Queen Elizabeth II besucht das Paar unter anderem Malaysia und Singapur.

Dass Catherine auch alleine zurechtkommt, hat die schöne Herzogin bereits bewiesen. Seit Anfang des Jahres übernimmt sie manche Verpflichtungen alleine und besucht unter anderem Hilfsorganisationen – besonders im März hatte sie einen vollen Terminkalender. Sorgen, dass sie dabei nicht gut wegkommt, muss Prinz William nicht haben. Kate eine negative Schlagzeile anzuhängen war bislang ohnehin schier unmöglich. Umso leichter macht es Schwester Pippa der Presse – mehr oder minder. Erst lenkte die 28- Jährige durch ihr figurbetontes Kleid bei der Hochzeit die Aufmerksamkeit von Kate ab. Nun wurde sie in Paris in einem Auto abgelichtet, während der Fahrer eine Pistole auf einen Fotografen richtet. Die Presse tobt.

Doch Pippa Middleton hin oder her: Von der Queen erhält Herzogin Catherine die vollste Unterstützung, und auch ihre Schwiegereltern Prinz Charles und Camilla stehen zu ihr. So dürfen kleine Mädchen auch weiterhin den Traum vom Leben einer wahrhaftigen Prinzessin träumen.

29.04.2012, 09:00
Ed Ricker, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum