Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 11:48
Foto: AP

Frage zu Bieber: Selena Gomez bricht Interview ab

12.07.2013, 11:44
Selena Gomez lässt keine Fragen zu ihrem Beziehungsstatus mit Justin Bieber zu. Die Sängerin und Schauspielerin war vor wenigen Tagen in Berlin, um dort die Werbetrommel für ihre "NEO"-Kollektion zu rühren und wurde bei einem Interview mit dem TV-Magazin "taff" richtig zickig. So brach sie das Gespräch ab, als sie zu ihrem Ex-Freund, mit dem sie nun wieder zusammen sein soll, befragt wurde.

"Darüber sage ich nichts. Ich möchte hier nur über meine Kollektion sprechen. Vielen Dank für das Interview", sagte die 20- Jährige und zog davon. Zuvor plauderte Gomez aber dann doch nicht nur über die Kollektion, sondern schwärmte beispielsweise über ihre vor wenigen Wochen geborene Schwester: "Sie ist so hübsch, sie ist perfekt, sie hat mein Leben komplett verändert - und hat auch den Zusammenhalt in meiner Familie gestärkt."

Wie ein Insider zuvor verriet, soll sich Gomez angeblich nur deswegen so schwer von Justin Bieber lösen, weil sie sich so von dessen Bad- Boy- Attitüde angezogen fühlt. Die 20- jährige Sängerin selbst sei ein wahrer Engel und gleiche ihre Gutherzigkeit gerne mit dem Gegenteil – Bieber – aus, so der Vertraute. "Selena ist ein gutes Mädchen. Sie wird von bösen Jungs angezogen. Und so sehr sie Justins ganzes Theater auch abtörnt, gibt es doch einen Teil von ihr, der wirklich begeistert davon ist, ganz einfach weil es so unterschiedlich zu dem ist, wofür sie steht."

"Sie rennt doch wieder zu ihm zurück"

Gomez' Freunde können ihren Hang zu Bieber nicht nachvollziehen. "Jedes Mal, wenn Selena mit Justin Schluss macht, redet sie schlecht über ihn und zieht da jeden mit ins Boot. Und schließlich rennt sie doch wieder zu ihm zurück - das ist für jeden von uns sehr merkwürdig", monierte ein Nahestehender erst kürzlich.

Letzte Woche sorgten Bieber und Gomez für Spekulationen um ein Liebescomeback, nachdem sie den amerikanischen Unabhängigkeitstag am 4. Juli gemeinsam verbracht hatten und Bieber daraufhin auf Instagram ein Bild von sich und seiner Ex hochgeladen hatte.

12.07.2013, 11:44
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum