Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.09.2017 - 01:03

Fotos zeigen Jacko nur zwei Tage vor seinem Tod

01.07.2009, 07:55
Michael Jackson hat kurz vor seinem Tod noch eifrig für sein geplantes Comeback geprobt und dabei äußerlich einen sehr fitten Eindruck gemacht. Der Konzertveranstalter AEG Live veröffentlichte am Dienstag Fotos des 50-Jährigen, wie er im Staples Center in Los Angeles singt und tanzt - nur zwei Tage vor seinem plötzlichen Tod. Auf den Fotos wirkt der "King of Pop" dynamisch und zufrieden. Im Hintergrund ist der Schriftzug "This is it" zu sehen - das Motto seiner Mega-Konzertserie, das jetzt wie eine unheimliche Prophezeiung wirkt...

46 Konzerte waren für die Comeback- Serie "This Is It!" in der Londoner O2- Arena angesetzt, ein Monsterprogramm. Viele bezweifelten bereits vor seinem Tod, dass der 50- Jährige dem gewaltigen Vorhaben gewachsen sei. Doch Augenzeugen der Proben in Los Angeles schilderten in Medienberichten vom Dienstag ihre Begeisterung. "Michael war in guter Form wie seit Jahren nicht mehr. Er lachte und scherzte mit den Tänzern. Er schien so viel Energie zu haben. Es ist kaum zu glauben, dass er 48 Stunden später starb", zitierte die britische Zeitung "The Sun" einen nicht näher genannten Zeugen. Fotograf Kevin Mazur sagte: "Als er die Bühne betrat, war ich begeistert, dass der magische Michael Jackson zurück war."

Veranstalter will Videoaufnahmen veröffentlichen

Der Veranstalter der geplanten Comeback- Konzerte kann sich nach eigenen Angaben auch vorstellen, die geplanten Comeback- Konzerte in Form einer Gedenkshow trotzdem stattfinden zu lassen. "Irgendwann muss die Welt diese Produktion sehen", so Randy Philips, Chef von AEG Live. Die abgewandelte Veranstaltung könne eine Art Tribut an Jackson werden, "mit der Familie, mit Auftritten seiner Brüder und einigen Schwestern, aber auch mit anderen Stars, die Michael geliebt haben".

Kartenpreise werden rückerstattet
Der Veranstalter versprach, die Eintrittspreise voll zu erstatten. Da Jackson "zu Lebzeiten seine Fans liebte, obliegt es uns, sie mit derselben Ehrfurcht und Achtung nach seinem Tod zu behandeln", sagte Phillips. Die Karteninhaber sollen auf der Internetseite michaeljacksonlive.com weitere Informationen erhalten.

Phillips äußerte sich nicht über den finanziellen Schaden, den der Ausfall für die Unternehmensgruppe bedeutet. Der Verlust durch den Einnahmeausfall mit Karten, Fanartikeln, Werbung und anderer Exklusivvermarktung wird auf einen dreistelligen Millionenbetrag geschätzt. Insgesamt wurden 800.000 reguläre Eintrittskarten verkauft. Etliche Fans hatten sich Tickets über Internetauktionen von Privatanbietern und Zwischenhändlern besorgt. Weitere 200.000 VIP- Tickets und Reisebuchungen hatten dritte Dienstleister angeboten. Der Konzertveranstalter hatte auch die Option auf eine Welttournee offengehalten.

Vor kurzem neues Video vollendet

Erst zwei Wochen vor seinem Tod hat Jackson ein neues Video vollendet. Das Werk sei nun in der Nachbearbeitung und werde vermutlich am 15. Juli fertiggestellt sein, hieß es. An dem "Dome Projekt" wurde fünf Wochen lang in den Culver Studios gearbeitet, wie zwei mit dem Projekt vertraute Personen der Nachrichtenagentur AP sagten. Es könnte das letzte Video gewesen sein, das der "King of Pop" beaufsichtigte. Vier Sets wurde für das Video gebaut, darunter ein Friedhof, der an Jacksons Video "Thriller" erinnerte. Produziert wurde es von Robb Wagner, dem Gründer der Musik- Video- Firma Stimulated Inc.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum