Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 21:18
Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Ex- "Mausi" Lugner ist in der Dschungelshow dabei

09.01.2009, 23:55
Wochenlang wurde spekuliert, nun ist es fix: Christina Lugner ist bei der Dschungelshow dabei - und nicht nur als Ersatzkandidatin. Der deutsche Privatsender RTL hat am Mittwoch die zehn Kandidaten bekannt gegeben, die in der auf 16 Folgen angelegten vierten Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" mitwirken.

Neben dem 40- jährigen Ex- "Mausi" sind das Schauspielerin Giulia Siegel (34), Schauspieler Gunther Kaufmann (61), Moderator Peter Bond (56), Schauspieler Michael Meziani (41), Sängerin Lorielle London (27, früher wohl besser bekannt als Lorenzo aus „Deutschland sucht den Superstar“), Moderatorin Gundis Zambo (42), Model Nico Schwanz (28), Schauspielerin Ingrid van Bergen (77) und Ex- Eiskunstlaufläufer Norbert Schramm (48).

Wochenlang hatte Christina Lugner ihre Teilnahme an der Ekelshow verschwiegen - was aber kein Wunder ist. Schließlich wären Gerüchten zufolge 50.000 Euro Strafe fällig geworden, wenn die Ex- Frau des Baumeisters Lugner etwas ausgeplaudert hätte.

Ekelhafte Aufgaben warten

Die zehn Kandidaten machen unter sich in der vierten Staffel im australischen Urwald den neuen "Dschungelkönig" aus, der die Nachfolge von Ross Antony aus dem Vorjahr antreten soll. Und dabei müssen sie ekelhafte Aufgaben - wie das Baden in Würmern oder Käfern sowie das Verspeisen von Känguruhoden oder Ähnlichem - erfüllen. Die Zuschauer stimmen mit ihren kostenpflichtigen Anrufen über den Sieger ab.

Mörtel: Für Geld nicht alles machen

Und was sagt der Ex- Mann und Vater ihrer Tochter Jacqueline zu ihrer Teilnahme? Richard Lugner ist von Ex- "Mausis" bevorstehenden Auftritt im Dschungelcamp nicht unbedingt begeistert. "Man sollte für Geld nicht alles machen", kritisierte der Baumeister. Zudem sorgte sich der Society- Löwe wegen des angeblichen "kriminellen Hintergrundes" mancher Teilnehmer um das Wohlergehen seiner Ex- Frau: "Nicht, dass die rabiat werden!"

Über die Motivation seiner ehemaligen Frau konnte Lugner nur rätseln. Das Finanzielle könnte aber mit eine Rolle gespielt haben, meinte der Baumeister. Er selbst lehnte ein Angebot von RTL nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr ab. "Und das, obwohl die mich beackert haben", sagte Mörtel.

2.000 Euro für ganz Mutige in der Lugner City

Die Dschungel- Publicity seiner Ex- Frau wird Lugner trotz Kritik nicht ganz ungenützt lassen. Am kommenden Montag will der Baumeister ab 20.00 Uhr wagemutige Kunden in der Lugner City dazu bringen, für 1.000 Euro einen Teller voll mit Kakerlaken, Maden und Heuschrecken zu verspeisen. "Und wer als erster fertig wird, bekommt 2.000 Euro", zeigte sich Mörtel spendabel.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum