Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 14:22

Erstmals Fotos von Ronaldos kleinem Sohn veröffentlicht

30.09.2010, 17:08
Der Sohn von Fußball-Superstar und High-Society-Beau Cristiano Ronaldo bricht schon im zarten Alter von dreieinhalb Monaten mit seinen ersten veröffentlichten Fotos Rekorde.

Die Fernsehzeitschrift "TV Mais" zahlte in Lissabon für Bilder von Cristiano Ronaldo Junior mit 15.000 Euro den höchsten Preis, der in Portugal jemals für journalistische Fotos hingeblättert wurde. Die Spitzenpreise für Schnappschüsse dieser Art liegen in Portugal normalerweise bei 4.000 bis 5.000 Euro. Auf der Titelseite des Magazins ist Klein- Cristiano in den Armen von Oma Dolores, Ronaldos Mutter, zu sehen.

Die Fotos wurden allem Anschein nach gegen den Wunsch Ronaldos veröffentlicht. Der 25- jährige Profi von Real Madrid hatte in den vergangenen Wochen mehrfach darum gebeten, die Privatsphäre seines Sohnes zu respektieren. Eine Reaktion des Stürmers gab es zunächst nicht.

Bilder sorgen für Furore

Die ersten Bilder des Babys in den Medien des iberischen Landes sorgten am Donnerstag für Furore. "Endlich lernt die Welt Ronaldos Sohn kennen", jubelte die Sportzeitung "Record". "Diario de Noticias" schrieb: "Portugal ist das erste Land überhaupt, das den Sohn von Cristiano Ronaldo kennenlernt". Das Baby sei pausbäckig und eher dunkelhäutig, wurde festgestellt. "Unsere Investition wird sicher Früchte tragen", sagte unterdessen die Direktorin von "TV Mais", Teresa Pais.

Der Fotograf, der die Bilder laut Medien vor ein paar Tagen auf Ronaldos Heimatinsel Madeira schoss, soll nach einem Bericht von "Diario de Noticias" die Fotos zunächst einem englischen Boulevardblatt angeboten haben. Da der berühmte Vater nicht auf den Bildern zu sehen ist, habe die Zeitung nur 1.700 Euro zahlen wollen, hieß es. Einige portugiesische Medien hätten zudem aufgrund von Rechts- und ethischen Bedenken auf den Kauf der Bilder verzichtet.

Ronaldos Baby wurde am 17. Juni während der Fußball- WM in Südafrika geboren. Die Mutter ist anonym geblieben und hat dem Vater, der unter anderem eine Beziehung zu Glamour- Girl Paris Hilton hatte und zur Zeit mit einem russischen Model liiert ist, das alleinige Sorgerecht übertragen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum