Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.09.2017 - 04:31
Foto: AP

Erneuter Ausraster von Skandalstar Charlie Sheen

08.06.2012, 10:02
Charlie Sheen kann's einfach nicht lassen: Der Schauspieler hat erneut seinem Ruf als Skandalstar alle Ehre gemacht und gegen eine Sicherheitsfrau gepöbelt, als diese sich weigerte, ihn zurück zu einem Eishockeyspiel zu lassen. Auch die Worte "Leck mir die Eier" fielen.

Der 46- jährige Schauspieler, der aufgrund seiner Eskapaden 2011 von der Hitserie "Two and a Half Men" gefeuert worden war, machte seinem Ärger lautstark Luft, als er am Mittwoch nach einer Zigarettenpause nicht wieder zurück in das Staples Center in Los Angeles gelassen wurde. Der Hollywood- Star schrie die Wachfrau an: "Weißt du was? Leck mir verdammt nochmal die Eier! Alles klar, du verdammtes Arschloch?"

Später behauptete Sheen dann, dass die Sicherheitsangestellte unhöflich zu ihm gewesen sei. "Gibt es in der Gesellschaft keinen gesunden Menschenverstand und normale Höflichkeit mehr?", lamentierte der Schauspieler vor den Kameras von "TMZ". "Das war es, was ich versuchte, ihr einzuprägen. Lasst einen Kerl doch wieder durch die Tür reingehen, aus der er herauskam."

Nachdem Sheen trotz vehementer Proteste nicht wieder zu dem Spiel zurückkehren konnte, verließ er das Gelände mit den Worten: "Negative Energie. Kollision der Dummchen."

Auch wenn es Sheen nicht gefiel, die Wachfrau machte nur ihren Job. Denn das Center hat die Regel, niemanden wieder hereinzulassen, der einmal das Gebäude verlassen hat. Einem Fotografen gestand sie jedoch, dass sie zu Sheen gesagt habe: "Verpiss dich!"

Seitdem Sheen die Dreharbeiten zu seiner neuen Serie "Anger Management" beendet hat, machen sich Freunde des Schauspielers Sorgen, dass er wieder in alte Verhaltensmuster zurückfallen könnte und nur noch Party machen wolle. "Ja, Charlie feiert", bestätigt ein Insider. "Er will nicht aufhören. In seinen Augen denkt er: 'Ich habe Spaß, na und?'"

08.06.2012, 10:02
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum