Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 12:58
Emilia Clarke musste sich in den ersten "Game of Thrones"-Staffeln oft nackt zeigen.
Foto: Viennareport

Emilia Clarke hasst Sexszenen

17.09.2015, 06:00
"Game of Thrones"-Schönheit Emilia Clarke kann Sexszenen nicht ausstehen. Die hübsche Britin, die in der HBO-Serie "Drachenmutter" Daenerys Targaryan verkörpert und in den ersten Staffeln immer wieder in expliziten Szenen zu bewundern war, meint, viele Nacktszenen wären unnötig. Sie wünscht sich von den Filmstudios mehr Subtilität.

Seit 2011 steht Emilia Clarke für die Fantasy- Serie "Game of Thrones" vor der Kamera und musste zahlreiche freizügige Szenen drehen. Etwas, das sie damals gerne in Kauf nahm, weil diese für die Handlung unabdingbar waren, wie sie uns im Interview einmal verriet.  So musste sie unter anderem nackt jenem Feuer entsteigen, in dem ihre Drachen geboren wurden.

Mittlerweile ist die 28- Jährige einer der absoluten Superstars des TV- Hits und hat bei den Studiobossen durchgesetzt, weniger bis keine Nacktszenen mehr drehen zu müssen. Der britischen "Daily Mail" sagte sie jetzt, dass ihrer Meinung nach viele Nackszenen einfach nicht nötig wären und fordert von den Filmbossen: "Die Sexszenen sollten subtiler sein."

Für sie seien solche Szenen einfach anstrengend. "Ich bin Britin, daher zucke ich bei solchen Dingen immer zusammen - ich kann es einfach nicht ertragen. Ich will Sex nicht in mein Gesicht geschleudert bekommen." Sie sei der Meinung, dass "die Andeutung viel erregender ist, als der Akt selbst".

Für besonders viel Subtilität in Sachen Sex steht "Game of Thrones" jedenfalls nicht. Die Serie ist, auch ohne die Beteiligung von Emilia Clarke, sehr zeigefreudig, was nackte Haut betrifft. Die folgenden Bilder beweisen es:

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum