Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.05.2017 - 03:25
Foto: Viennareport

Elton John lässt Muttermilch für Zachary einfliegen

26.04.2011, 14:27
Elton John weiß, was gut für Babys ist. Damit es seinem vier Monate alten Sohn Zachary Jackson Levon Furnish-John an nichts fehlt, lässt der britische Popsänger täglich Muttermilch aus den USA nach Großbritannien für ihn einfliegen. Die biologische Mutter des Kindes pumpt die nötige Ration für den Buben ab und schickt sie auf den Weg.

"Wir lassen uns die Muttermilch von ihr fedexen", erzählte der bekannte Musiker jetzt im Interview mit der ABC- Talkmasterin Barbara Walters. Der 64- jährige Sänger und sein Ehemann David Furnish sind seit Weihnachten Väter des Buben, der von einer Leihmutter ausgetragen worden ist, die ihn immer noch mit Milch versorgt.

Trotz dieser einzigartigen Regelung wachse Zachary relativ normal auf, schilderte Elton John weiter. Vier Kindermädchen oder einen eigenen Koch fürs Baby gebe es nicht. "Wir haben nur eine Nanny", stellte der Sänger klar. Er und sein Partner würden vieles selbst machen. "Wir ziehen ihn an, wir baden ihn, wir füttern ihn und wir lesen ihm jeden Abend eine Geschichte vor", erklärte John voller Stolz. Auch zum Essen würden sie ihn mitnehmen.

Er und der 48- jährige Furnish würden alles tun, um dem Kind die richtigen Werte mitzugeben, auch wenn es reich und im Rampenlicht seiner Eltern aufwächst. "Das Schlimmste, was du einem Kind antun kannst, und ich habe das oft gesehen, ist, mit dem Silberlöffel im Mund aufzuwachsen", ist John überzeugt. "Das Kind einer berühmten Person zu sein, ist sehr schwer, und wir sind uns der Fallen sehr bewusst."

Auch Musikproduzent Furnish will für seinen Sohn Vorbild sein und ihm die richtige Erziehung angedeihen lassen: "Elton und ich haben alles selbst verdient, was wir in unseren Karrieren erreicht haben, und uns unseren Werdegang durch unseren eigenen Willen und Ehrgeiz ermöglicht. Wir möchten, dass Zachary einmal genauso wird", sagte er.

Foto: Viennareport

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum