Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 21:46
Foto: APA/Georg Hochmuth

Elton John ist "froh, noch am Leben zu sein"

10.07.2013, 12:26
Sir Elton John ist überzeugt, dass er "jederzeit" an seiner unerkannten Blinddarmentzündung hätte sterben können. Der Sänger musste erst am Dienstag sämtliche Sommerkonzerte absagen, da er sich schon bald einer dringenden Operation an dem Wurmfortsatz unterziehen muss. Nachdem er aber bereits starke Schmerzen wegen der Krankheit überstanden hat, ist die Musiklegende zunächst einmal erleichtert, überhaupt noch am Leben zu sein, war sein Zustand doch schlimmer als vermutet.

"Ich war eine tickende Zeitbombe. Ich denke, ich hätte jederzeit daran sterben können", berichtet Elton John der Zeitung "The Sun". Nun die Erleichterung: "Ich bin so glücklich und dankbar, noch am Leben zu sein." Zuletzt habe er neun Konzerte beim White Tie and Tiara Summer Ball, wie er sagt, bereits mit "Höllenqualen" gespielt. Während der 66- Jährige zunächst von einer Lebensmittelvergiftung ausging, zeigten die Tests zum Glück noch rechtzeitig den dramatischen Zustand seines Blinddarms.

Medikamente sollen nun erst mal die Gefahr einer Blutvergiftung eindämmen und dafür sorgen, dass die Schwellung zurückgeht. Dann muss John unters Messer, um den entzündeten Blinddarm zu entfernen, wie es weiter heißt.

Bis dahin werde sich John in seinem Haus in Windsor ausruhen, was für den Sänger nach Aussage eines Nahestehenden nur die nächste Qual bedeutet. "Er hasst es, nicht die Konzerte spielen zu können, für die er gebucht wurde. Aber die Fans werden es ihm nicht übel nehmen, wenn sie bedenken, welche Qualen er gerade durchmachen musste", wird der Insider von der Zeitung zitiert.

In letzter Zeit hatte John ein wahres Mammutprogramm an Konzerten absolviert. Nun hofft er, dass beim anstehenden iTunes- Festival in seiner Londoner Heimat im September wieder mit ihm gerechnet werden kann.

10.07.2013, 12:26
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum