Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 16:41
Foto: Viennareport

Ehe von Jennifer Garner und Ben Affleck in der Krise

18.10.2010, 15:32
Die "Trennitis" in Hollywood ist offenbar noch ansteckender als bisher angekommen. Nun kursieren Meldungen, dass es in der Vorzeige-Ehe des Schauspieler-Paares Jennifer Garner und Ben Affleck so heftig kriselt, dass Freunde der beiden bereits eine Trennung befürchten.

"Es sieht nicht gut zwischen den beiden aus", wird ein Vertrauter des Paares von der US- Zeitschrift "National Enquirer" zitiert. "Sie (gemeint ist Jennifer Garner) wird immer pessimistischer, was ihre Ehe betrifft. Sie waren so glücklich miteinander, doch irgendetwas scheint sich zwischen den beiden drastisch verändert zu haben."

Garner fühlt sich vernachlässigt

Was sich verändert hat? Offenbar fühlt sich Garner von ihrem 38- jährigen Ehemann vernachlässigt. Der Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler geht völlig in seiner Arbeit auf. "Sie möchte, dass Ben ihr und den Kindern oberste Priorität einräumt", sagt der Insider. Sie würde Affleck gemeinsam mit denTöchtern Seraphina (1) und Violet (4) gerne auf Reisen und zu Dreharbeiten begleiten, um mehr Zeit mit ihm verbringen zu können. Doch dagegen soll Affleck sich sträuben.

Glaubt man dem "National Enquirer", so sei das Ende der fünfjährigen Ehe nur noch eine Frage der Zeit: "Jennifer ist kurz davor, Ben ein Ultimatum zu stellen." Garner hatte sich 2003 nach drei Jahren Ehe von ihrem ersten Mann Scott Foley scheiden lassen, weil der sich zu wenig Zeit für sie genommen hatte.

Promi- Trennungswelle

Seit Anfang Oktober häufen sich die Meldungen um Promi- Trennungen. Unter anderem hat Popstar Christina Aguilera nach fünf Jahren Ehe die Scheidung von Jordan Bratman eingereicht, "Cougar Town"- Star Courteney Cox sich nach elf Jahren Ehe von David Arquette getrennt und Hollywood- Star Colin Farrell ist nicht mehr mit der Mutter seines zweiten Sohnes, Alicja Bachleda- Curus, liiert.

Ganz frisch auch die Meldung, dass die Romanze von "Transformers"- Star Shia LaBeaouf mit seiner "Wall Street - Geld schläft nicht"- Filmpartnerin Carey Mulligan nach nur etwas mehr als einem Jahr vorbei ist. Die 25- jährige Mulligan ist zurück nach Großbritannien gezogen.

Foto: Viennareport

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum