Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 16:18
Foto: picturedesk.com, EPA, AP, thinkstockphotos.de, krone.at-Grafik

Diese Stars sind schon einmal pleitegegangen

06.07.2014, 16:00
Sie spielten Superhelden, standen auf der Bühne und wurden von Millionen Fans weltweit verehrt. Doch auch Hollywoodstars sind nicht davor gefeit, eines Tages vor einem ganz "normalen" Problem zu stehen: Das Geld wird knapp, ist vielleicht sogar ganz weg und man steht vor einem Berg Schulden.

Nicolas Cage soll über ein Vermögen von mehr als 150 Millionen Dollar verfügt haben, doch irgendwann war plötzlich nichts mehr da. Der Schauspieler soll sich an diversen Fronten heftig verspekuliert haben und 2009 endgültig pleite gewesen sein, hieß es aus Hollywoodkreisen. Seitdem versucht Cage immer wieder in regelmäßigen Abständen, die Luxus- Gegenstände (darunter auch seine kostbare Comic- Sammlung), die er einst für teures Geld erwarb, gewinnbringend zu verkaufen.

Als Kurt Cobain Selbstmord beging, vererbte er sein Vermögen sowie die Rechte an seinen Songs seiner Witwe Courtney Love. Doch von dem 750 Millionen Dollar schweren Erbe soll schnell nicht mehr viel übrig gewesen sein. Courtney Love behauptete 2009, Diebe hätten ihr Konto geplündert und das Geld gestohlen. Interessanterweise wurde es für die Sängerin aber erst dann finanziell eng, als man ihr den Zugriff auf jenen Treuhandfonds verwehrte, den Kurt für die gemeinsame Tochter Francis Bean eingerichtet hatte. Die Rechte an den Nirvana- Songs hatte Love übrigens schon 2006 verkauft, als sie Schulden begleichen musste.

Lohan: Pleite trotz Millionengage

Auch um die Finanzen von Skandalnudel Lindsay Lohan steht es nicht zum Besten. Im April wurde bekannt, dass die Schauspielerin ihrem persönlichen Assistenten bereits mehrere Monate kein Gehalt ausbezahlt hatte - und das, obwohl sie kurz davor zwei Millionen Dollar Gage für eine Reality- Soap auf Oprah Winfreys TV- Sender "OWN" erhalten hatte. Doch nachdem Lohan ihre Manager, Agenten und natürlich ihre Steuern bezahlt hatte, seien ihr lediglich 750.000 Dollar übrig geblieben, so ein Insider. Und diese seien schnell für extravagante Shopping- Touren draufgegangen.

Schauspieler und Komiker Chris Tucker lernte auf die harte Tour, dass Vater Staat keinen Spaß versteht, wenn es um die Steuern geht. Nach eigener Aussage zahlt Tucker "wohl noch die nächsten zehn Jahre" seine Steuerschulden ab. 2011 wurde sogar sein Haus in Florida zwangsversteigert, weil er einen Kredit bei der Bank nicht zurückzahlen konnte.

Johnson verhinderte Ranch- Pfändung

"Miami Vice"- Star Don Johnson entging 2004 nur knapp einer Pfändung seiner Ranch in Colorado. In letzter Minute konnte der ehemalige Seriendarsteller die Zwangsversteigerung abwenden, indem er sich Geld von Freunden lieh. Mittlerweile ist Johnson aber wieder flüssig. Und wenn es doch einmal knapp werden sollte, kann vielleicht demnächst Tochter Dakota mit ihrer Gage für "Shades of Grey" aushelfen.

Auch ein Hausbau oder die Anschaffung von gleich mehreren Immobilien kann ein Loch ins Portemonnaie reißen, das ohne fremde Hilfe nicht mehr zu stopfen ist. Pamela Anderson soll diversen Baufirmen mehr als eine Millionen US- Dollar schulden. Außerdem soll die Blondine bei der Steuerbehörde mit 1,3 Millionen Dollar in der Kreide stehen. Da dürften selbst die kolportierten 300.000 Euro pro Tag, die Pam für ihren Aufenthalt im deutschen "Big Brother"- Container kassierte, nur ein Tropfen auf den heißen Stein gewesen sein.

06.07.2014, 16:00
mbr
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum