Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.06.2017 - 13:10
Foto: Viennareport

Diese beiden Prachtkörper sind wieder zu haben

19.02.2014, 06:00
Eigentlich heißt es doch: Gleich und gleich gesellt sich gern. Doch im Fall von Model-Schönheit Kelly Brook und Muskelpaket David McIntosh hielt die Liebe nur magere 45 Tage. Nach wildem Geturtel im Liebesurlaub hat sich die britische Beauty jetzt von ihrem Model-Freund getrennt - angeblich war der ihr nämlich zu eitel.

Großbritanniens Männer wird es freuen: Wie die britische "Sun" jetzt berichtet, hat sich Kurvenwunder Kelly Brook nach nur etwas mehr als einem Monat von ihrem Muskelprotz David McIntosh getrennt.

Der Grund für das Liebes- Aus: die öffentlichen Work- out- Übungen des ehemaligen Marinesoldaten, der mittlerweile als Model und Personal Trainer arbeitet. Die schöne 34- Jährige soll sich nach Informationen der Zeitung für das angeberische Verhalten ihres Sixpack- Lovers geschämt haben.

Posing statt Liebe

Dabei schaute es so gut für die beiden aus. Turtelnd verbrachten Brook und McIntosh ihren Liebesurlaub in Miami, plantschten in den Wellen und ließen sich die Sonne auf ihre sexy Körper scheinen.

Doch neben Liebe gab's eben auch sehr viel Posing vom 27- Jährigen: Klimmzüge am legendären "Muscle Beach" zählten da ebenso zum Repertoire wie Handstände und andere beeindruckende Turnübungen. Selbstverständlich stets oben ohne sowie in knappen Shorts.

Kaum zu glauben, aber Kurvenstar Kelly Brook hat einfach kein Glück mit den Männern. Schon vor der Kurzzeit- Affäre mit David McIntosh wollte es mit der Liebe nicht so wirklich klappen. Sieben Jahre war sie die Frau an der Seite von Jason Statham, anschließend verlobte sie sich mit "Titanic"- Star Billy Zane. Im vergangenen Jahr gab sie schließlich Rugbyspieler Danny Cipriani den Laufpass, weil dieser sie betrogen hatte.

19.02.2014, 06:00
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum