Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 11:31
Happy Birthday, Arnold!
Foto: APA/AFP, APA/ERWIN SCHERIAU

Die steirische Eiche, die in den Himmel wuchs

22.07.2017, 06:00

Im Herbst 1968 kommt ein 21- jähriger Steirer nach Los Angeles - nur mit einem Traum im Gepäck. Knapp 50 Jahre später ist er Hunderte Millionen Dollar schwer und eine der bekanntesten Persönlichkeiten des Planeten. Bodybuilding- Champ, Kinoheld, Gouverneur von Kalifornien, Multiunternehmer: Kaum jemand ist so hoch geflogen wie Arnold Schwarzenegger. Am 30. Juli wird er 70 Jahre alt.

"Von meiner Ankunft 1968 in Los Angeles gibt es ein Foto. Ich bin 21 Jahre alt, trage eine zerknitterte braune Hose, klobige Schuhe und ein billiges Hemd. Ich habe eine abgewetzte Plastiktüte mit ein paar Sachen in der Hand und warte an der Gepäckausgabe auf meine Sporttasche, in der sich mein restlicher Besitz befindet. Ich sehe aus wie ein Flüchtling, ich kann nur ein paar Sätze Englisch und habe kein Geld - aber auf meinem Gesicht liegt ein breites Grinsen." So rekapitulierte Arnold Schwarzenegger in seiner 2012 erschienenen Autobiografie seine ersten Minuten auf amerikanischem Boden. Jener Boden, der fortan seine Spielwiese werden sollte und von dem aus er eine unglaubliche Karriere hinlegte.

Happy Birthday, Arnold!
Foto: APA/AFP, APA/ERWIN SCHERIAU

"Ich war immer beeindruckt von Größe und Macht"

Geboren wurde Arnold als zweiter Sohn von Gustav und Aurelia Schwarzenegger 1947 in Thal bei Graz. Es ist eine bescheidene, aber wohlbehütete Kindheit. Der Vater verlangt von Arnold und seinem um ein Jahr älteren Bruder Meinhard Disziplin und Ordnung, die Mutter sorgt für die nötige Wärme. Schon früh zeigt sich seinen eigenen Schilderungen nach: Arnold ist anders. Er träumt sich in eine andere Welt, nach Amerika, sieht im Grazer Kino Filme seiner Idole, des britischen Bodybuilders Reg Park oder von John Wayne.

"Normale Menschen sind mit einem einfachen Leben zufrieden. Ich war immer beeindruckt von Größe und Macht", schrieb er einmal. Im Gewichtheben - zunächst in der "Athletik Union Graz" - findet der gelernte Kaufmann ab 1962 den Hebel für ein nicht- einfaches Leben und für sein Ticket nach Amerika. Nach dem Wehrdienst geht er 1966 zunächst nach München, arbeitet und trainiert im Studio von Local Hero Albert Busek, dann auch in London beim britischen Bodybuilder und Studiobesitzer Wag Bennett.

Schwarzenegger steht am 10.03.1985 in München vor einem Poster, das ihn als Bodybuilder zeigt.
Foto: APA/DPA/ISTVAN BAJZAT

Bodybuilding- Guru Joe Weider holte ihn schließlich in die Staaten, bot ihm an, ein Jahr lang mit den Champions zu trainieren. Schwarzenegger blieb und wurde Teil und wesentlicher Motor des vom Muscle Beach in Los Angeles ausgehenden Fitnessbooms. Und machte sich selbst sportlich unsterblich - unter anderem mit fünf "Mister Universum"- und sieben "Mister Olympia"- Titeln.

Filmkarriere und Heirat mit US- Politik- Adeliger

Als er 1980 dem Bodybuilding endgültig ade sagte, war er schon mit viel Ehrgeiz in Hollywood angekommen. Es folgte einer der kommerziell erfolgreichsten Schauspielkarrieren der (Action)- Filmgeschichte, zusammen mit Sylvester Stallone machte Schwarzenegger die patriotischen 1980er- Jahre des Ronald Reagan zu seinem Jahrzehnt. Der Auswanderer wurde zum Terminator, "I'll be back" und "Hasta la vista, Baby" zu unsterblichen Trademarks.

Arnold Schwarzenegger ist und bleibt der "Terminator".
Foto: Paramount Pictures

Gleichzeitig landete der Republikaner Schwarzenegger auch privat einen "Coup": Er heiratete 1986 Maria Shriver, die Nichte John F. Kennedys, Journalistin aus demokratischem Politadel. Mit ihr hat er vier Kinder: Katherine, Christina, Patrick und Christopher.

Arnold Schwarzenegger heiratet Maria Shriver.
Foto: www.photopress.at

Der "Terminator" wird "Governator"

Im Jahr 2003 dann der ultimative Karrierewechsel, der damals 56- Jährige kandidierte in einer "Recall- Election" gegen den amtierenden demokratischen Amtsinhaber um den Gouverneursposten im bevölkerungsreichsten US- Bundesstaat Kalifornien. Er gewann und wurde 2006 wiedergewählt. Aus dem Terminator wird zwischen 2003 und 2011 der Governator.

Mit Ende der Amtszeit 2011 - nach Klimapolitik- Erfolgen und Budgetkrisen - begann eine turbulente Lebensphase. Die Ehe mit Maria scheitert wegen eines lange verschwiegenen unehelichen Kindes mit Haushälterin Mildred Baena. Verheiratet sind sie bis heute. Der Terminator wankte, aber fiel nicht. Und kämpft seitdem an allen Karrierefronten um sein Lebensthema: Erfolg. Rastlos jettet er um die Welt - sei es als Klimaaktivist, Schauspieler oder Unternehmer. Getreu seinem Motto: "Stay hungry"- bleib hungrig.

Briefmarke der Post mit dem Konterfei des kalifornischen Gouverneurs Arnold Schwarzenegger
Foto: APA/ROLAND SCHLAGER

"Weitermachen bis zum letzten Atemzug"

An Ruhestand denkt er nicht: "Ich wüsste doch gar nicht, was ich sonst machen sollte. Also werde ich weitermachen bis zum letzten Atemzug. Das ist der Plan. Und danach geht es in eine andere Welt." He'll be back.

Arnold Schwarzenegger 2003 als Zuschauer beim Hahnenkamm-Rennen
Foto: APA/HARALD SCHNEIDER
Schwarzenegger bei der Trauerfeier für Josef Krainer
Foto: APA/ERWIN SCHERIAU
Schwarzenegger 2011 auf dem Weg über den Ballhausplatz in das Bundeskanzleramt in Wien
Foto: APA/HELMUT FOHRINGER
Schwarzenegger 2013, während des 2. Durchgangs im Slalom der Herren im Zielstadion in Kitzbühel
Foto: APA/HANS KLAUS TECHT
Schwarzenegger 2013 im Rahmen eines Empfanges im Bundeskanzleramt in Wien
Foto: APA/GEORG HOCHMUTH
Schwarzenegger am Samstag, 23. Jänner 2016, anl. der Abfahrt der Herren auf der Streif in Kitzbühel
Foto: APA/GEORG HOCHMUTH
Arnold Schwarzenegger posiert 1977 während des 38. Filmfestivals von Cannes.
Foto: APA/AFP

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum