Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.08.2017 - 02:52
Foto: AP, Viennareport, EPA

Die Probleme der Stars mit dem Flugpersonal

28.09.2011, 16:27
Promis fliegen viel, manchmal sogar aus dem Flieger. So wie jetzt gerade die lesbische Schauspielerin Leisha Hailey. Der Star aus der Serie "The L Word" hatte an Bord der Southwest Air ihre Geliebte Camila Grey geküsst und war vom zickigen Flugpersonal daraufhin gebeten worden, das Flugzeug zum Wohle der Familienfreundlichkeit zu verlassen.

Hailey reagierte wutentbrannt auf das Vorgehen der Cabin- Crew, die sie und ihre Partnerin wegen angeblich "exzessiven Küssens" des Flugzeugs verwiesen hatte, und rief zum Boykott der "homophoben Airline" auf.

"Das ist ein Skandal", machte Hailey auf Twitter  ihrem Ärger Luft. "Seit wann ist öffentliche Zuneigung für jemanden, den man liebt, illegal?", fragte sie weiter und forderte eine öffentliche Entschuldigung. Die 40- Jährige wollte mit ihrer Freundin am Montag mit dem Southwest- Airlines- Flug 2274 von Baltimore nach St. Louis fliegen.

Von Unterhosentätern, Dicken und Gangpinklern

Promis sorgen immer wieder für Zwischenfälle in Flugzeugen und haben Ärger mit der Besatzung. "Green Day"- Star Billy Joe Armstrong wurde ebenfalls schon einmal rausgeworfen. Seine Unterhosen hatten aus der Baggy- Jeans rausgeschaut, was gegen die strengen Flugvorschriften bei Southwest verstieß.

Regisseur Kevin Smith durfte einmal nicht mit, weil er angeblich zu dick war. "Transformers"- Star Josh Duhamel kann ebenfalls in den Chor der Rausgeworfenen einstimmen. Der Schauspieler musste auf Anweisung von Flugbegleitern kurz vor dem Start in New York von Bord einer Maschine gehen, weil er sich geweigert hatte, sein Handy auszuschalten.

Der aufsehenerregendste und peinlichste Zwischenfall mit einem Promi an Bord eines Flugzeugs ist aber eindeutig die Gangpinkel- Affäre des französischen Schauspielers Gerard Depardieu. "Obelix" hatte zum Entsetzen seiner Mitreisenden in den Gang eines Flugzeugs uriniert. Kurz nach dem Start eines Fluges von Paris nach Dublin war bei ihm der Drang zu groß geworden, er sprang auf und sagte: "Ich will pinkeln, ich will pinkeln."

Die Flugbegleiterin forderte den prominenten Passagier daraufhin auf, noch eine Viertelstunde zu warten, bis die Maschine in der Luft sei. Das wollte oder konnte er nicht, weshalb er sich in eine Flasche erleichterte, die überlief. Die Passagiere mussten aussteigen, zwei Stunden warten, bis alles geputzt war, dann erst wurde gestartet. Und Depardieu macht sich seither bei jeder Gelegenheit darüber lustig.

Crew entkleidet Lady Gaga

Auch für die Crew eines Transatlantikflugs von London in die USA bleibt eine Celebrity- Reise vermutlich unvergessen – denn sie musste ihren Erste- Klasse- Passagier Lady Gaga von schrägen Klamotten befreien. Die US- Sängerin war in gigantisch hohen und engen Schuhen des inzwischen verstorbenen Designers Alexander McQueen an Bord gegangen, dazu trug sie ein Kostüm aus schwarzgelbem Absperrband, das sie um den Körper gewickelt hatte. Zu straff, wie sich in der Luft herausstellte. Ihre Beine schwollen so sehr an, dass bereits eine Thrombose befürchtet wurde.

Die Besatzung wickelte die Sängerin in letzter Minute aus und ließ sie dann nicht ohne mahnende Worte über propere Bekleidung im Flugzeug von Bord. Trotzdem ist die Lady noch nie in Jogginganzug und Uggs ins Flugzeug geschlurft.

28.09.2011, 16:27
pfs
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum