Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.05.2017 - 01:37

Die "Krone" bei Arnies tierischer Charity- Party

11.06.2014, 17:45
Arnold Schwarzenegger hat zu einem Benefiz-Pokerturnier in seine Villa in Los Angeles geladen. Dabei wurde die illustre Runde von einer nicht minder illustren Menagerie unterhalten. Elefant, Alligator und Co. wurden zum Fotomotiv für Arnies Gäste - und sorgten auch für einige Aufregung.

Arnold Schwarzeneggers Villa im noblen Brentwood im Westen der kalifornischen Stadt Los Angeles glich vergangenen Samstag eher einem Zoo als einer Luxus- Residenz. Die steirische Eiche hatte zum großen Charity- Pokerturnier in seine vier Wände geladen. Dabei wurden insgesamt 737.000 Euro für sein "After School Program" (alternative Nachmittagsprogramme für arme Kinder, wie Nachhilfe oder Sport, um sie von der Straße fernzuhalten) gesammelt. Durch das Programm konnten schon viele Kinder, die sonst im Gefängnis gelandet wären, berufliche Karrieren machen.

Arnold Schwarzenegger und "Krone"-Redakteur Werner Kopacka
Foto: Werner Kopacka

Zur Unterhaltung seiner Gäste hatte Schwarzengger gleich eine ganze Menagerie, darunter einen Elefanten, Kängurus, einen Alligator, Tucans, einen Adler, Lemuren und anderes exotisches Getier, ins Haus bringen lassen - in Österreich ist das streng verboten, aber den Amerikanern gefiel es. Die Tiere wurden zum begehrten Fotomotiv.

Elefant warf Tisch um

Gleich zu Beginn der Party passierte das Unglück: Der Elefant riss einen Tisch mit den zu versteigernden Star- Memorabilien um und sorgte kurzzeitig für Verwirrung. Nach dem Vorfall wurde der graue Riese zu einem nahegelegenen ruhigeren Ort gebracht, wo er die Gäste mit einem "Rüssel- Gruß" zu den Klängen der Mariachi- Band willkommen hieß.

Auf der Gästeliste standen neben dem Geldadel der Stadt die Schauspieler Kevin Pollak und Tom Arnold sowie Arnies langjähriger Freund, "Krone"- Redakteur Werner Kopacka, der Schwarzenegger zuvor bei den Dreharbeiten zu "Terminator 5" in New Orleans besucht hatte. Auch Haus- Freund Klaus Heidegger sowie der Tiroler Künstler Andreas Pichler wurden vom Austro- Haudegen und seiner Heather Milligan als Gäste empfangen.

11.06.2014, 17:45
Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum