Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 13:03

Die größten Spray- Bräune- Desaster der Stars

15.09.2012, 09:00
Spray-Tan, also aufsprühbare Sonnenbräune, ist eine praktische Sache. Mit ein paar Pumpstößen wird am ganzen Körper ein zarter bis starker Bronzeton erzeugt, ohne dass man dafür stundenlang in der gefährlichen Sonne braten muss. Die Stars lieben es, sich vor Auftritten noch schnell eine gesunde Farbe zu sprühen. Leider ist das gar nicht so einfach, wie jeder weiß, der das schon mal versucht hat.

Denn die Haut sollte vor dem Sprayen möglichst glatt sein. Das heißt: am Körper rasieren und peelen, und auch das Gesicht sollte vor dem Auftragen eines Bräunungssprays möglichst gut abgeschmirgelt sein, sonst wirkt der Teint unregelmäßig und fleckig, wie es jetzt der US- Schauspielerin Brooke Shields (Bild 2) passiert ist.

Bei einer Premiere erschien sie in einem eleganten schwarzen Kleid, zu dem sie als ungewollten "Farbtupfer" eine beinahe ins orangefarbene gehende Haut trug, die noch dazu farbliche Nuancen, also Flecken, aufwies. Nicht wirklich schön!

Ein auf den ersten Blick richtig eklig wirkender Fake- Tan- Fauxpas ist jüngst Ozzy- Tochter Kelly Osbourne passiert. Sie hatte ein Flascherl Spray- Tan im Koffer, der dort ausgerechnet auf einem ihrer Seidenhöschen (Bild 3) explodierte. Nun traut sich der TV- Star mit ihrer offenbar sehr geschätzten, aber ungustiös befleckten Unterhose, deren Bild sie via Twitter in der Welt verbreitete, nicht in die Wäscherei. "Die könnten denken, ich habe reinge...", meint sie.

Eigenartige Spray- Tan- Flecken, die sie offenbar im letzten Moment noch mit einem Peeling wegzurubbeln versuchte hatte, vermasselten einen Premierenauftritt von Schauspielerin Keira Knightley. Denn als sie den Fotografen in weinroter Traumrobe mit spektakulärem Rückenausschnitt ihre Hinteransicht präsentierte, erblickten diese dort braune Schlieren (Bild 4). Kein schöner Anblick.

Ein großer Verächter von nobler Blässe und dafür Fan von Selbstbräunungsprodukten ist US- Starlet Lindsay Lohan. Leider vergisst sie oft, sich auch die Füße ordentlich einzusprühen oder sie übertreibt's im Gesicht (Bilder 5 und 6). Ebenfalls zu tief in den Farbtopf fallen ab und an Kim Kardashian, Paris Hilton, Teri Hatcher und Victoria Beckham. Offenbar vergessend, dass ein allzu dunkler Teint einen doch um einiges älter aussehen lässt (Bilder 7 bis 10).

Übrigens färben sich nicht nur weibliche Stars zur vermeintlichen "Verschönerung" ein. Auch ihre männlichen Kollegen sind vor Farbunfällen nicht gefeit. So wurde Star- Koch Gordon Ramsay doch glatt orange verfärbt erwischt, und auch Hollywood- Beau Bradley Cooper stolperte schon mal im oberen Gesichtsteil brauner als unten ins Blitzlichtgewitter (Bilder 11 und 12).

15.09.2012, 09:00
pfs
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum