Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 10:34
Foto: EPA

Die alterslose Pop- Diva: Cher feiert den 65. Geburtstag

20.05.2011, 09:04
Die Zeit scheint ihr nichts anzuhaben. Die seelenvollen großen Augen, die glatte Haut, der straffe Body in sexy-provokanten Kostümen: Cher vertraut auf Botox und Schönheitsoperationen - und lebt damit offensichtlich gut. Die ultimative Diva des Pop erfindet sich seit Jahrzehnten immer wieder neu, vom scheuen Hippiemädchen über die Disco-Queen bis hin zur Rockerin. Am Freitag ist Cher 65 geworden.

"Ich habe manchmal das Gefühl, das Altern steht mir im Weg. Aber was soll's, ich lasse mir nicht den Lebensmut nehmen von blöden Jahreszahlen", sagte sie kürzlich in einem Interview. Bis Anfang Februar stand sie drei Jahre lang Abend für Abend mit einem bunt- schillernden Pop- Spektakel auf der Bühne des Caesar's Palace in Las Vegas. Dort war sie in ihrem Element: Denn Cher liebt nichts mehr als Glamour und Glitzer und knapp geschnittene Outfits.

Derzeit wird ihr Netto- Vermögen auf 750 Millionen Dollar (563 Millionen Euro) geschätzt. Dabei begann alles sehr bescheiden, für Cherilyn Sarkasian La Pier, die im kalifornischen El Centro zur Welt kam. Die Mutter war Cherokee- Indianerin und hatte wechselnde Liebhaber und Ehemänner, der Vater war ein armenischer Trucker. 1964 lernte Cher den italoamerikanischen Sänger Salvatore "Sonny" Bono kennen, die beiden heirateten noch im selben Jahr.

"Spießige" Sonny & Cher

Ihre erste gemeinsame Single als Caesar & Cleo wurde ein Flop. Unter dem Namen Sonny & Cher gelang ihnen 1965 mit "I Got You, Babe" ein Welthit. Mit weiteren Erfolgen wie "The Beat Goes On" und "Bang Bang (My Baby Shot Me Down)" wurden die beiden schnell zu Ikonen der Flower- Power- Bewegung in den USA. Eigentlich zu Unrecht, denn sie selbst lebten eher konventionell, vor allem als Tochter Chastity, übersetzt Keuschheit, geboren wurde. "Wir sind so spießig, dass es einen krank macht", sagte Cher damals.

Keineswegs spießig ist dagegen Chastity: Sie hat eine Geschlechtsumwandlung hinter sich und nennt sich heute Chaz. Für ihre Mutter war das zunächst nicht einfach zu akzeptieren, aber sie unterstützt ihren neuen Sohn. "Ich lebe sehr gern in einem weiblichen Körper und würde das um nichts im Leben ändern wollen. Aber Chaz ist glücklich damit - das ist es, was zählt", sagte sie.

Oscar für "Mondsüchtig"

Nach der Scheidung von Sonny Bono 1974 verfolgte Cher erfolgreich ihre Solokarriere, unter anderem mit einer eigenen TV- Show. Musikalisch wurde es in den 80er- Jahren etwas flau, weshalb sie sich als Schauspielerin am Broadway versuchte. Daraufhin bot man ihr eine Rolle in dem Film "Silkwood" an, für den sie eine Oscar- Nominierung als beste Nebendarstellerin erhielt. Die begehrte Trophäe nahm sie dann für "Mondsüchtig" (1987) mit Nicholas Cage mit nach Hause.

Nach langer Pause stand sie erst 2010 in "Burlesque" wieder vor der Kamera: "Das war seit Langem wieder ein Film, bei dem ich sofort wusste: Das passt zu dir. Ich darf singen, trage Strapse und spiele die Patriarchin in einem Burlesque- Club. Perfekter geht es ja nicht", sagte sie.

Comeback Ende der 90er

Ein unverhofftes Comeback in ihrer Musik- Karriere verschaffte Cher das Dance- Album "Believe" (1998), das sie ihrem im selben Jahr bei einem Ski- Unfall ums Leben gekommenen Ex- Mann Sonny Bono widmete. "Wenn die Leute zu meinen Songs tanzen, ist das gut. Tanzen hält jung. Garantiert jünger als jede blöde Schönheitsoperation", sagte die Musikerin mal. Dabei macht Cher vor fast gar nichts halt, wenn es um die äußere Erscheinung geht: Sie ließ sich angeblich sogar einen Rippenbogen heraussägen, um die Taille optisch zu verlängern. Cher ließ die Aufregung über ihre OPs schon immer kalt: "Und wenn ich mir meine Brüste auf den Rücken machen lasse, ist das meine Sache."

Auch für die Zeit nach ihrem Tod hat Cher bereits Pläne: Sie besitzt seit Jahren eine Grab- Parzelle auf dem Pariser Friedhof Père Lachaise - direkt neben den beiden Musik- und Literaturlegenden Jim Morrison und Oscar Wilde. Aber vom Leben hat Cher noch lange nicht genug. "Ich bin einfach noch nicht bereit, in Penion zu gehen", sagt sie und plant schon die nächste Tour.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum