Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.03.2017 - 15:50
Claudia Schiffer, Justin Bieber, Mark Zuckerberg
Foto: Viennareport

Der Stress mit den Promi- Anwohnern

08.08.2016, 06:00

Mark Zuckerberg hat seine Nachbarn auf Hawaii erzürnt. Im digitalen Leben mag der Unternehmer viele Freunde haben, im wahren Leben sieht es allerdings ganz anders aus: Der "Mr. Facebook" will eine Mauer um sein Grundstück ziehen, die den Anrainern die Sicht aufs Meer versperrt. Er ist nicht der einzige Promi, der seine Nachbarn ärgert...

Auf der Insel Kauai hat Mark Zuckerberg vor zwei Jahren ein Anwesen für über 90 Millionen Euro erstanden - mit Meerblick, versteht sich. Mit einer zwei Meter hohen Mauer wäre dieser allerdings versperrt. In der hawaiianischen Tageszeitung "The Garden Island" machten seine Nachbarn ihrem Ärger Luft und klagten: "Es ist traurig, dass hier jemand einfach daherkommt, ein riesiges Stück Land kauft und als Allererstes den traumhaften Ausblick zerstört, den eine ganze Gemeinschaft über Jahre genossen hat."

Mark Zuckerberg
Foto: AFP

Stress mit den Nachbarn seines Anwesens im kalifornischen Palo Alto beugt Zuckerberg jetzt angeblich vor, indem er versucht, um seine Privatsphäre zu schützen, alle Häuser in seiner Umgebung einfach aufzukaufen. So wird er vielleicht auch jenen Querulanten los, der sich in einem offenen Brief maßlos über das hohe Sicherheitsaufgebot rund um Zuckerbergs Haus ärgert. Die Security parke die Straße voll und solle doch bitte in Zuckerbergs Einfahrt bleiben.

Wenig begeistert waren unlängst auch die Nachbarn von Modelschönheit Claudia Schiffer und Ehemann Matthew Vaughn auf Mallorca. Das Glamourpaar hatte keine Freude an zwei Pinien, die Schatten auf ihr Grundstück warfen, und ließ diese fällen. Woraufhin Nachbar Willi Weber, Ex- Manager von Michael Schumacher, auszuckte und die Polizei, den Naturschutz und seine Anwälte verständigte. Grund: Es handelte sich um seine Bäume auf seinem Grundstück. Schiffer ließ schnell zwei neu Bäumchen pflanzen, die Weber aber nicht gefielen. "Mickrige, vertrocknete Dinger sind das!", schimpfte er in der "Bild".

Das Haus von Claudia Schiffer auf Mallorca
Foto: Viennareport

Völlig außer Kontrolle geriet der Streit zwischen Justin Bieber und einem Nachbarn im kalifornischen Calabasas. Der Popstar bewarf das Haus seines Anwohners mit Eiern, soll diesen bespuckt und dessen Familie terrorisiert haben. Der mittlerweile weggezogene Anwohner verklagte den Sänger, der eine zweijährige Bewährungsstrafe sowie Sozialdienst und einen Aggressionsbewältigungskurs aufgebrummt bekam.

Nicht nur unfein, sondern tödlich endet eine Querele zwischen Salma Hayek und einem der Nachbarn ihrer Ranch. Der erschoss ihren geliebten Hund "Mozart", weil dieser auf seinem Gelände herumlief. Der Nachbar sagte, er sei es leid gewesen, dass das Tier immer wieder auf sein Grundstück gekommen sei, erklärte aber auch, er habe eigentlich nicht beabsichtigt gehabt, den Hund zu erschießen.

Salma Hayek
Foto: Jonathan Short/Invision/AP

Schauspieler Benedict Cumberbatch zankt sich ebenfalls mit den Anrainern. Er möchte seinem im April erworbenen Haus im Londoner Stadtteil Camden einen "Pflanzenraum" mit Bedampfungssystem hinzufügen lassen. Doch der geplante Anbau stößt bei den noblen Nachbarn auf alles andere als Gegenliebe. Die Anwohner wollen einen Lärmverträglichkeitstest. Denn für die Klimaanlage für Pflanzen muss ein Boiler installiert werden, der nicht ganz leise ist. Außerdem monieren sie, dass der Anbau für den Boiler die schmale Straße, die von mehreren viktorianischen Terrassen gesäumt wird, noch mehr einschränken würde.

Einen wahren Kleinkrieg führte Led- Zeppelin- Gitarrist Jimmy Page mit Popsänger Robbie Williams. Der Auslöser: Nachdem Williams 2013 das Haus des verstorbenen Filmproduzenten Michale Winner in Westlondon um kolportierte 23 Millionen Euro erstanden hatte, schmiss er eine Einweihungsfeier, zu der er auch seinen direkten Nachbarn Page einlud. Als dieser auftauchte, war aber das Bier bereits aus.

Robbie Williams mit Ehefrau Ayda
Foto: Viennareport

Für Page, der sich bereits an den Umbauplänen des Sängers gestört hatte, war das offenbar eine Provokation. Er wandte sich an die Bezirksbehörden und erklärte, durch den Einbau eines neuen Fensters habe der Popsänger Einblick in seinen Garten. Außerdem fürchtete er Vibrationen, die beim Einbau eines Tonstudios oder bei sämtlichen Arbeiten an der Fassade entstehen könnten. Ganz davon zu schweigen, dass er nicht wollte, dass die Villa von Williams sein Haus schlussendlich überragen könnte. Das Gericht entschied für Robbie Williams, worauf Page ihn beim Umweltamt anzeigte, weil er Windeln seiner Tochter Teddy in dem Biomüll geworfen hatte. Williams dankte, indem er anfing, unter Pages geöffnetem Wohnzimmerfenster zu rauchen.

08.08.2016, 06:00
pfs, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum