Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.09.2017 - 23:36
Ellen DeGeneres musste nach zwei Gläsern Wein in die Notaufnahme.
Foto: YouTube.com

DeGeneres: Nach zwei Gläsern Wein in Notaufnahme

22.03.2017, 08:12

Ellen DeGeneres hat sich am Wochenende bei einem Unfall, der mit Wein zusammenhing, am Finger verletzt. Die 59- Jährige musste in die Notaufnahme gebracht werden, weil sie sich den Finger verrenkt hatte. Ihren eigenen Angaben zufolge fiel sie in eine Tür, nachdem sie zwei Gläser Wein getrunken hatte.

Die witzige Geschichte erzählte die Talk- Queen am Dienstag in ihrer Show. Sie zeigte ihren Finger und gestand, dass sie sich davon nicht unterkriegen lassen wolle. "Ich werde euch erzählen, was passiert ist. Kennt ihr das bei Gymnastik, wenn du ein einhändiges Rad schlägst und du das Gewicht gleichmäßig auf all deine Finger verteilen musst? Also, ich hatte zwei Gläser Wein und bin in eine Tür gefallen", so die Blondine.

Ellen und ihre Frau Portia de Rossi seien gerade von einem Abendessen zurück in ihr Haus in Kalifornien gekommen. Sie wollten einfach durch die Vordertür gehen, als der Komikerin das Missgeschick passierte, berichtet "Bang Showbiz". Sie sei an der Kante der obersten Treppenstufe hängengeblieben und dabei sei es passiert. Die Moderatorin habe gewusst, dass irgendetwas falsch sei. "Mein erster Gedanke war: 'Kein Problem, Obamacare wird das abdecken'", berichtet die Amerikanerin weiter.

Ellen DeGeneres
Foto: AFP

Ihre Ehefrau habe sie dann ins Krankenhaus in die Notaufnahme gefahren. Dort angekommen, sei ein Röntgenbild von ihrem Finger gemacht worden. Ellen wurde dann detaillierter über die Behandlung und zeigte ihren verletzten Finger. Sie erklärte: "Wisst ihr, was sie machen, wenn du dir deinen Finger ausgerenkt hast? Es ist sehr technisch. Was sie machen, ist, dass sie den ausgerenkten Teil nehmen und ihn einfach zurück an seinen Platz schnappen lassen." Sie habe so starke Schmerzen gehabt, dass ihr ihre Krankenschwester Tammy ein Schmerzmittel angeboten habe - ein Angebot, dass sie dankbar angenommen habe.

Redakteurin
Daniela Altenweisl
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum