Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 23:28
Foto: dpa, picturedesk.com

Das sind die schrecklichsten Ehemänner Hollywoods

21.07.2014, 06:00
Dass es selbst in den besten Ehen hin und wieder kracht, ist klar. Schließlich hat jeder Partner so seine Fehler. Doch was einigen Frauen in Hollywood widerfahren ist, geht weit über den normalen Ehekrach hinaus: Um diese Promi-Gatten wird man ihre Ehefrauen auf keinen Fall beneiden.

Dass es sicherlich auch "Zumutungen" unter den Frauen gibt, ist klar. Doch es scheint eben besonders in Sachen häusliche Gewalt so zu sein, dass die Herren der Schöpfung immer noch eins drauflegen müssen. Da hätten wir zum Beispiel Ike Turner, den Ex- Mann von Tina Turner. Die Sängerin erzählte vor einigen Jahren in einem erschütternden Interview mit Oprah Winfrey von den Misshandlungen durch ihren damaligen Gatten, mit dem sie auch auf der Bühne stand: "Da lag ich nun mit meinem geschwollenen Kopf und dachte mir, dass ich mir mit diesem Mann ganz schön Ärger eingehandelt habe. Ike schlug mir regelmäßig mit einem Schuhspanner aus Holz gegen den Kopf."

Turners verstorbene Musikerkollegin Whitney Houston erklärte 2009 ebenfalls in einem Interview mit Winfrey, dass ihr damaliger Ehemann Bobby Brown ihr ins Gesicht gespuckt und sie auch geschlagen habe: "Irgendetwas geschieht mit einem Mann, wenn seine Frau so viel mehr Erfolg als er hat." Über Jahre hinweg durchlebte Houston mit Brown einen exzessiven Trip aus Drogen und Alkohol. Monatelang habe sie im Schlafanzug in ihrer Wohnung gekokst, erzählte die Sängerin. Eine Sucht, von der Whitney Houston bis zu ihrem Tod nicht mehr loskommen sollte.

"Seelische Grausamkeit" als Scheidungsgrund

An dem Umstand, dass seine Frau viel erfolgreicher war als er selbst, soll auch Baseballspieler Joe DiMaggio geknabbert haben. Er wurde seiner Gattin Marilyn Monroe gegenüber äußerst gewalttätig. Sein Sohn Joe DiMaggio Jr. erinnert sich viele Jahre später an einen besonders schlimmen Vorfall: "Er jagte sie durchs Haus, holte sie irgendwann ein und schleifte sie dann an ihren Haaren hinter sich her." Die Ehe hielt nur zehn Monate, Monroe begründete die Scheidung vor Gericht mit "seelischer Grausamkeit".

Psychoterror soll auch bei Blake Fielder- Civil und der 2011 verstorbenen Amy Winehouse an der Tagesordnung gestanden haben. Fielder- Civil nannte das, was er seiner Ex- Frau antat, angeblich selbst "emotionalen Sadomasochismus". Den Drogenkonsum seiner Frau habe er ganz gezielt kontrolliert. In dem Buch "Amy Winehouse – The Untold Story" aus dem Jahr 2013 wird ein Freund der Sängerin zitiert: "Blake war ihr Drogendealer und entschied, wann er ihr den Stoff verabreichte. Das gab ihm ein gewisses Gefühl von Macht." Obwohl Winehouse nach der Scheidung von Fielder- Civil den Drogen abschwor, beendete eine Sucht ihr Leben: Sie starb an einer Alkoholvergiftung.

Hochzeitsporno und Prügel

Turbulent ging es auch zwischen Pamela Anderson und Rocker Tommy Lee zu. Die Ehe der beiden sorgte von Anfang an für Schlagzeilen, nicht zuletzt durch den von Tommy Lee selbst gedrehten Hochzeitsporno. 1998 verbrachte Lee drei Monate im Gefängnis, nachdem Anderson ihn wegen Körperverletzung angezeigt hatte.

Nach der Scheidung beschuldigte die ehemalige "Baywatch"- Nixe ihren Ex, sie mit Hepatitis C angesteckt zu haben. Im Rahmen eines bitterbösen Sorgerechtsstreits um die gemeinsamen beiden Söhne gab Pamela sogar zu Protokoll: "Tommys Verhalten hat sich derart verschlechtert, dass ich mir Sorgen um das emotionale Wohlbefinden meiner Kinder machen muss, wenn sie bei ihrem Vater sind."

"Onkel Charlie" und die Frauen

Mit Charlie Sheen als Gatten waren bereits mehrere Frauen gestraft. Seiner erste Verlobten, Kelly Preston (heute verheiratet mit John Travolta), schoss er 1990 in den Arm, worauf sie sich von ihm trennte. Denise Richards reichte nach vier Jahren und der Geburt zweier gemeinsamer Kinder im Jahr 2005 die Scheidung ein. Als Grund gab sie Sheens häufige Gewaltausbrüche sowie seine Alkohol- und Drogenprobleme an.

Vor Kurzem warf "Onkel Charlie" seine Ex übrigens samt Kindern aus dem Haus, das er ihr und seinen Töchtern einst geschenkt hatte. Wer denkt, dass das bereits unterste Schublade ist, dem sei gesagt, dass Sheens dritte Ehefrau Brooke Mueller 2009 zu Weihnachten die Polizei rufen musste, weil Sheen ihr angeblich eine Messerklinge an den Hals hielt. Da wirken die Beschimpfungen auf Twitter, die der Schauspieler regelmäßig gegen seine Ex- Frauen absetzt, schon fast harmlos. Aber eben nur fast.

21.07.2014, 06:00
mbr
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum