Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 04:57

Das sagen die Stars zu Michael Jacksons Tod

26.06.2009, 16:22
Stars wie Madonna, Lisa Marie Presley und Elizabeth Taylor haben mit Bestürzung und Trauer auf den Tod von Michael Jackson reagiert. Er werde "auf ewig in meinem Herzen weiterleben, aber das wird nicht genug sein", sagte Taylor. "Ich liebte Michael mit meiner ganzen Seele und ich kann mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen". Die 77-Jährige hatte am Donnerstag zunächst über ihren Sprecher verlauten lassen, sie sei "zu sehr am Boden zerstört", um den Verlust in Worte zu fassen. Doch auch die Prominenten, die Jacko nicht so nahe gestanden haben, würdigten den "King of Pop".

"Ich kann bei dieser traurigen Nachricht nicht aufhören zu weinen. Ich habe Michael Jackson immer bewundert. Die Welt hat einen ihrer Großen verloren, aber seine Musik wird immer weiterleben. Mein Herz geht zu seinen drei Kindern und den anderen Mitgliedern seiner Familie, Gottes Segen!" (Madonna)

"Der unvergleichliche Michael Jackson hatte eine größere Wirkung auf die Musik als jeder andere Künstler in der Musikgeschichte. Er war magisch. Er war, wonach wir alle streben. Ich liebe dich, Michael." (Beyoncé Knowles)

"Er hat Grenzen durchbrochen, er hat Radioformate verändert. Mit Musik hat er es Menschen wie Oprah Winfrey und Barack Obama ermöglicht, Einfluss auf den Mainstream auszuüben. Sein Vermächtnis ist beispiellos." (Usher)

"Seit dem Beginn meiner Karriere war er mein Idol des Showgeschäfts. (...) Ich hatte ein Poster von ihm an meiner Wand." (Céline Dion, Sängerin)

"Ich bin so sehr traurig und verwirrt, erfüllt mit allen möglichen Emotionen. Ich bin untröstlich wegen seiner Kinder, die alles für ihn waren. Das ist ein so massiver Verlust in so vieler Hinsicht, mir fehlen die Worte." (Lisa Marie Presley, Tochter von Elvis Presley und ehemalige Frau von Michael Jackson)

"Frieden für den King. Er war eines meiner Kindheitsidole. Ich grüße dich, King of Pop. Du hast die ganze Welt zum Moonwalk gebracht." (LL Cool J, Rapper)

"Ich habe heute meinen kleinen Bruder verloren, und ein Teil meiner Seele ist mit ihm gegangen." (Musikproduzent Quincy Jones)

"Ich muss zugeben, dass mich diese tragische Nachricht von heute nicht überrascht. Michael ist seit vielen Jahren auf einer unmöglich schwierigen und oft selbstzerstörerischen Reise gewesen. Sein Talent stand außer Frage, aber das galt auch für sein Unbehagen an den Normen dieser Welt. Ein Mensch kann einfach dieses Ausmaß an andauerndem Stress nicht ertragen." (Michael Levine, ehemaliger Mitarbeiter von Michael Jackson)

"Michael Jackson war die größte Ikone und kultureller Held meiner Generation. Mutig, einzigartig und unglaublich talentiert. Er wird sehr vermisst werden." (Russell Simmons, Hip- Hop- Unternehmer und Gründer von Def- Jam Records)

"Wir haben eine Ikone unserer Branche verloren, und mein von Herzen kommendes Mitgefühl geht in dieser Stunde zu seiner Familie und seinen Kindern. Er wird in meiner Erinnerung weiterleben und ganz sicher in der Musik, die er mit so vielen geteilt hat." (Dionne Warwick, Sängerin und Freundin von Michael Jackson)

"Michael war ein Pop- Phänomen, das nie aufgehört hat, die Kreativität voranzutreiben. Auch wenn es ernste Fragen zu seinem persönlichen Leben gegeben hat, war Michael zweifellos ein großartiger Entertainer, und seine Popularität umspannt Generationen wie den Globus." (Kalifornischer Gouverneur Arnold Schwarzenegger)

"Michael Jackson war mein musikalischer Gott. Er brachte mich zu der Überzeugung, dass alle Dinge möglich sind, durch echte und positive Musik. Er kann ewig leben! Ich liebe Michael Jackson. Gott segne ihn." (Wyclef Jean, Rapper und Ex- Mitglied der Fugees)

"Michael Jackson kam in Gary, Indiana, zur Welt, und unsere Herzen sind hier sehr, sehr schwer. Michael Jackson war der größte Entertainer der Welt, aber mehr als das war er sehr menschlich und eine großartige bescheidene Persönlichkeit. Der Verlust von Michael Jackson erfüllt die Herzen der Einwohner von Gary mit Tränen." (Rudy Clay, Bürgermeister von Gary)

"So wie es keinen zweiten Fred Astaire oder Chuck Berry oder Elvis Presley geben wird, wird es nie jemanden geben, der mit Michael Jackson vergleichbar ist." (Steven Spielberg) 

"Als wir bei 'Bad' zusammengearbeitet haben, war ich voller Ehrfurcht: einerseits wegen seiner absoluten Beherrschung der Bewegung und andererseits wegen der Musik. Jeder Schritt, den er machte, war gleichzeitig absolut flüssig und präzise. Es war wie Quecksilber in Bewegung zu sehen." (Martin Scorcese, Regisseur)

"Die Welt hat eine Ikone verloren. Es wird nie wieder jemanden wie Michael geben, ich bin total verzweifelt." (Schauspielerin Sophia Loren)

"Ich hatte mich so auf seine Show in London gefreut. Wir wären zur gleichen Zeit in Europa auf Tour gewesen und ich wollte einfliegen, um ihn zu sehen. Mein ganzes Leben lang war er eine Inspiration für mich und ich bin am Boden zerstört, dass er nicht mehr da ist." (US- Sängerin Britney Spears)

"Kein Künstler wird jemals seinen Platz einnehmen. Sein Stern wird für immer leuchten." (US- Sängerin Mariah Carey)

"Es wird niemals wieder ein Talent wie Michael Jackson geben." (Rocksänger Lenny Kravitz)

"Seine Musik wird bis heute in jeder Ecke der Welt gespielt.Er hatte alles - Begabung, Anmut und Perfektion. Ich habe meinen kleinen Bruder verloren und ein Teil meiner Seele ist mit ihm gegangen". (US- Starproduzent Quincy Jones)

"Ich war immer ein absoluter Fan von Michael Jackson. Und ich hätte ihn gern gesehen im Sommer, in London. Ich wünsche Michael eine schöne Reise, wo immer er jetzt hingeht. Ich glaube, dass es ihm sehr gut geht." (Popsängerin Nena)

"Ich bin sehr traurig. Niemand wird ihn ersetzen können. Aber ich weiß, dass das Licht, das er von der Bühne ausgestrahlt hat, uns allen weiterleuchten wird, die ihn als das gesehen haben, was er war und immer sein wird – ein großartiger Lehrer, reine musikalische Inspiration." (Ricky Martin)

"Michael Jackson zeigte mir, dass man den Beat wirklich sehen kann. Er hat die Musik zum Leben erweckt! Er hat mich dazu gebracht, an die Magie zu glauben." (Sean "Diddy" Combs, Rapper und Musikunternehmer)

"In der Popgeschichte gibt es eine Drei- Männer- Herrschaft: Sinatra, Elvis und Michael. Nichts was vor ihm war oder was nach ihm kommt, wird jemals so groß sein, wie er war." (Sony- Chef Tommy Mottola)

"Michael und Freddie waren enge Freunde. Die Welt ist dank Michaels Arbeit eine buntere geworden, er war ein wunderbarer Künstler, umgeben von einem großartigen Team, einschließlich dem genialen Quincy Jones. Er gab Körper und Seele ganz seiner Kunst hin. Es scheint, dass seine Kunst - mit allen Änderungen, die er an seinem Körper vornahm - schlussendlich zu seinem Körper und seiner Persönlichkeit wurde. Ich hoffe, er ist glücklich und mit großer Vorfreude auf seine Comeback- Tour gestorben." (Queen- Gitarrist Brian May muss an den frühen Tod von Freddie Mercury denken)

"Michael Jackson wird ewig leben, dank der Sache, in die er all seine Lebenskraft gesteckt hat: seine Musik. (...) Lang lebe Michael Jackson." (Ne- Yo, R&B- Sänger)

"Unsere Freude ist zu Ende. Er ist am Ende seiner Schmerzen. (...) Er wurde von der Presse immer kritisiert, aber alles, was er immer wollte, war es, der größte Entertainer zu sein - und das war er." (Jesse Jackson, Bürgerrechtler und Politiker, der den Sänger während des Verfahrens wegen Missbrauchsvorwürfen beraten hat)

"Er war ein wahrhaftiger König, als Tänzer, als Sänger, und wir werden vielleicht nie wieder einen Menschen mit einem solchen Talent erleben." (Jamie Masada, Clubbesitzer, der Jackson den 13- jährigen krebskranken Jungen vorstellte, der ihn später des Missbrauchs bezichtigen sollte)

"Das ist eine sehr traurige Nachricht für Millionen Michael- Jackson- Fans in Großbritannien und auf der ganzen Welt", teilte Browns Sprecher am Freitag in London mit. Die Gedanken des Regierungschefs seien nun bei der Familie des US- Sängers. (Gordon Brown, britischer Premier)

"Die Welt hat einen Helden verloren." (Kim Dae Jung, früherer südkoreanischer Präsident, der Jackson persönlich getroffen hat)

Trauerbekundungen im Sekundentakt auf Twitter

Auf dem Internetdienst Twitter herrscht Trauer, Betroffenheit und Fassungslosigkeit im Sekundentakt. Doch nicht nur Fans des Sängers bekunden ihre Beileid auf dem sozialen Netzwerk, auch zahlreiche Stars haben innerhalb der ersten Stunden nach Bekanntwerden der tragischen Nachricht ihren Schock auf dem Online- Dienst in Worte gefasst.

Miley Cyrus bezeichnete Jacko auf ihrer Twitter- Seite als "meine Inspiration" (siehe Screenshot oben). John Mayer schrieb, er stehe gerade im Studio und sei völlig paralysiert. "Ich glaube, wir werden seinen Verlust ebenso betrauern wie den der Kinder in uns, die sich 'Thriller' am Kassettenrecorder angehört haben", so Jennifer Anistons Ex.

Ludacris twitterte: "Ich wäre nicht der, der ich heute bin, wenn es Michael Jackson nicht gegeben hätte." MC Hammer hielt es kurz: "Mir fehlen die Worte. Ich liebte Michael Jackson. Ruhe in Frieden."

Kelly Rowland schrieb, Jacko habe mit seiner Musik so viele berührt. Lindsay Lohan ist laut ihrer Twitter- Nachricht schlecht geworden, als sie die traurige Nachricht gehört habe: "Nein, oh mein Gott. Ich schicke meine Liebe und Gebete an Michaels Familie." Auch Pete Wentz, Kim Kardashian und Ashton Kutcher haben ihr Beileid bekundet.

Selbst der britische Außenminister David Miliband twitterte zu der Todesmeldung: "Noch nie ist jemand so hoch geflogen und so tief gefallen."

Starwebsites im Zeichen der Trauer
Justin Timberlake
 schreibt auf seiner Internetseite: "Ich kann noch nicht die richtigen Worte finden, um meine tiefe Trauer über Michaels Ableben auszudrücken. Wir haben ein Genie und einen wahren Botschafter nicht nur für Popmusik, sondern jede Art von Musik verloren. Er war eine Inspiration für mehrere Generationen und ich werde für immer die Momente schätzen, die ich mit ihm auf der Bühne verbracht habe, und all die Dinge, die ich durch ihn über Musik gelernt habe."

Ex- Beatle Paul McCartney hat mit Bestürzung auf den Tod von Michael Jackson reagiert. "Es ist so traurig und so schockierend", teilte der britische Sänger in einem "Tribute to Michael Jackson" auf seiner Internetseite mit. Er habe das Privileg gehabt, mit Michael arbeiten und seine Freizeit verbringen zu dürfen. Jackson sei "ein Kind im Mann" sowie "unglaublich talentiert" und "sanftmütig" gewesen. "Seine Musik wird für immer in Erinnerung bleiben." Jackson hatte 1985 für 47,5 Millionen US- Dollar die Rechte an den 251 Songs der Beatles gekauft.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum