Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
18.08.2017 - 22:36
Harrison Ford und Carrie Fisher in "Star Wars"
Foto: Moviestore Collection/face to face

Das bewegte Hollywood- Leben der ewigen Prinzessin

27.12.2016, 19:40

Die US- Schauspielerin Carrie Fisher wird wohl für immer mit ihre Rolle in der "Star Wars"- Saga verbunden sein: Fisher war als 19- Jährige durch ihre Rolle als Prinzessin Leia in der Weltraum- Oper von George Lucas weltberühmt geworden. Im Laufe ihrer Karriere drehte sie aber auch mit Größen wie Laurence Olivier, John und James Belushi, Woody Allen, Warren Beatty, Julie Andrews und Joanne Woodward. Jetzt starb Fisher im Alter von 60 Jahren in. 

Carrie Fisher wurde 1956 in Beverly Hilly geboren, schon die Eltern arbeiteten als Entertainer und Schauspieler. Fisher war 15, als sie die Schule aufgab und mit der Mutter, der Hollywood- Schauspielerin Debbie Reynolds, in dem Broadway- Revival "Irene" auftrat. Fishers Vater, der Sänger Eddie Fisher (1928- 2010), hatte die Familie bald nach der Geburt der gemeinsamen Tochter verlassen und Elizabeth Taylor geheiratet.

Eddie Fisher und Debbie Reynolds posieren mit ihrer kleinen Carrie
Foto: AP
Carrie Fisher posiert im Alter von 16 Jahren im Garten ihres Elternhauses.
Foto: AP
Foto: AP
Carrie Fisher 1977
Foto: Viennareport

Prinzessin Leia Organa sollte Fisher schließlich ihr ganzes Erwachsenenleben hindurch begleiten. Sie war erst 19 Jahre alt, als sie durch die "Star Wars"- Rolle quasi über Nacht zum Weltstar wurde.

Prinzessin Leias Schnecken- Hairstyle wurde zur Kult- Frisur.

Carrie Fisher und Harrison Ford als Prinzessin Leia und Han Solo in "Star Wars"
Foto: Moviestore Collection/face to face

Fishers Auftritt im knappen Bikini in "Episode VI: Die Rückkehr der Jedi- Ritter" (1983) machte sie dann schlagartig zum Sexsymbol.

Video: YouTube.com

Fisher hatte sich in den vergangenen Jahren in Interviews zu einer bipolaren Störung sowie Medikamenten- und Kokainsucht bekannt und gestanden, dass sie auch bei den Dreharbeiten zu "Episode V: Das Imperium schlägt zurück" geschnupft habe.

Fisher 2005 mit "Star Wars"-Erfinder George Lucas
Foto: AFP

In Interviews mit den Sendern ABC und BBC schilderte Fisher, wie schwer der Druck der Unterhaltungsindustrie auf ihr lastete.

Zwischen Harrison Ford und Carrie Fisher funkte es beim "Star Wars"-Dreh nicht nur vor der Kamera.
Foto: AP
Eine Aufnahme der "Star Wars"-Helden aus dem trashigen TV-Weihnachtsspecial "The Star Wars Holiday"
Foto: AP

Dass sie während der Dreharbeiten von George Lucas "Star Wars"- Trilogie eine Affäre mit dem verheirateten Harrison Ford hatte, verriet Fisher erst kürzlich in ihrer Autobiografie "The Princess Diarist" (2016).

Harrison Ford und Carrie Fisher in "Star Wars"
Foto: Moviestore Collection/face to face
Ein Kuss um der alten Zeiten willen: Fisher und Harrison Ford werben für "Das Erwachen der Macht"
Foto: AFP

2015 war Fisher in "Star Wars: Das Erwachen der Macht" nochmals in ihre berühmte Rolle als - inzwischen stark gealterte - Prinzessin Leia geschlüpft.

Carrie Fisher und Harrison Ford in "Star Wars: The Force Awakens"
Foto: CapFSD/face to face
Foto: EPA

Insgesamt spielte Fisher in mehr als 40 Filmen mit, so in "Blues Brothers", "Harry und Sally" und "Lieblingsfeinde - Eine Seifenoper". Außerdem war sie im Fernsehen beliebt, schrieb Romane und arbeitete an Drehbüchern mit.

Fisher schrieb neben ihrer Schauspielerei mehrere Romane und arbeitete auch an Drehbüchern mit.
Foto: AP

Ihre Autobiografie "Wishful Drinking" wurde als Dokumentation verfilmt und von Fisher in Ein- Personen- Shows auf Bühnen in Los Angeles, New York und Boston aufgeführt. Ihr erster Roman, "Grüße aus Hollywood", wurde 1990 mit Meryl Streep, Shirley McLaine und Dennis Quaid in den Hauptrollen verfilmt.

Carrie Fisher
Foto: APA/AFP/VALERIE MACON

Fishers Tochter Billie Lourd über ihre Mutter: "Die Welt hat sie geliebt."

Redakteur
Harald Dragan
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum