Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.04.2017 - 00:43
Foto: ORF/Milenko Badzic

"Dancing Stars": Kein Paar musste gehen

25.04.2014, 22:14
Weil Erik Schinegger verletzungsbedingt die Tanzschuhe an den Nagel hängen musste, durften diesmal alle verbleibenden "Dancing Stars" in die nächste Runde tanzen. Dafür gab es eine besondere Herausforderung für die Kandidaten, denn diesmal mussten sie im "Tanzdoppel" im direkten Duell gegeneinander antreten.

Den Anfang machten Lisbeth Bischoff und Gerhard Egger mit einem Paso Doble, der diesmal durchaus die Zustimmung der Jury fand. Thomas Schäfer- Elmayer: "Beim Paso Doble muss man eine Show liefern, und das ist diesmal besser gelungen." Nicole Burns- Hansen hätte sich noch etwas mehr Körperspannung gewünscht, aber "wenn man Sie mit sich selber vergleicht, haben Sie wirklich Fortschritte gemacht". Am Ende gab es 18 Punkte, wobei sogar Jury- Grantler Balazs Ekker mit drei Punkten um eine Note höher lag als in letzten Sendung.

Als Nächstes waren Marco Angelini und Maria Santner mit einem Samba dran. Für ihren Auftritt ernteten die beiden sogar Zwischenapplaus. Balazs fand allerdings kritische Worte: "Es war nicht so gut wie letzte Woche, technisch hättet ihr noch mehr feilen können. Im Großen und Ganzen eine mittelmäßige Performance." Hannes Nedbal wünschte sich mehr Körpereinsatz und: "Der Rhythmus hat nicht gepasst." Unterm Strich gab es von den Tanzrichtern dennoch 26 Punkte für Maria und Marco.

"Hubo" mit Elan dabei

Hubert Neuper und Kathrin Menzinger tanzten ebenfalls einen Samba. Zu Shakiras "Hips Don't Lie" legten die beiden eine sehr ambitionierte Performance aufs Parkett. Auch wenn es technisch noch etwas harperte, lobte Nicole Bruns- Hansen den Einsatz von Hubert Neuper: "Mir ist lieber, jemand ist nicht so talentiert und ist mit so viel Elan dabei." Für ihren Auftritt gab's für "Hubo" und Kathrin 25 Punkte.

Nachdem Melanie Binder und Danilo Campisi vor der Osterpause mit einem Jive um die Gunst von Jury und TV- Publikum getanzt hatten, legten die beiden diese Woche einen Langsamen Walzer aufs Parkett. Die Jury war begeistert: "Die ganze Choreografie war sehr musikalisch. Du musst aber noch mehr Gefühl in die Arme reinlegen." Am Ende gab es ganze 30 Punkte für die Schwester von Mirjam Weichselbraun und ihren italienischen Tanzpartner.

Höchstpunktzahl für Roxanne und Vadim

Mit einem Jive brachten schließlich Roxanne Rapp und Vardim Garbuzov das Parkett zum Beben. Nachdem die beiden vor zwei Wochen die ersten Neuner von den vier Tanzrichtern bekommen hatten, gab es heute wieder ein großes Lob von der Jury. Balazs Ekker: "Ich hätte dir nie zugetraut, dass du so einen Jive hinkriegst, a Wahnsinn!" Hannes Nedbal war da schon etwas kritischer: "Der Gesichtsausdruck hat mir gefallen, aber es waren viele technische Fehler drin." Trotzdem gab es von der Jury wieder zweimal die Neun und insgesamt 32 Punkte.

Jitterbug im "Tanzdoppel"

Danach mussten die verbleibenden fünf Paare im "Tanzdoppel" gegeneinander antreten. Mit dem aus der Zeit des Swing stammenden Jitterbug versuchten als Erstes Marco und Maria sowie Lisbeth und Gerhard ihr Glück. Standing Ovations gab's für die vier und 28 Punkte von der Jury. Hubert und Kathrin tanzten mit Melanie und Danilo. Die Jury war begeistert: Für das Quartett gab's die Höchstnote Zehn von Nicole Bruns- Hansen und insgesamt 33 Punkte.

Weil Erik Schinegger verletzungsbedingt ausscheiden musste, tanzten Roxanne und Vadim mit den Profitänzern Lenka Pohoralenk und Thomas Kraml. "Der Fokus der Jury liegt natürlich dabei auf Roxanne und Vadim, sonst wäre es ja unfair", meinte Mirjam Weichselbraun. Das Ergebnis freute auch die Jury. Hannes Nedbal: "Das war wesentlich mehr Einsatz als beim Jive, weiter so!" Am Ende waren es 34 Punkte für Roxanne Rapp und ihre vier Profitänzer, wobei Balazs Ekker sogar die Zehn zückte.

Stimmen Sie ab: Wer tanzt sich nächste Woche ins Aus? Das Voting finden Sie in der Infobox!

25.04.2014, 22:14
mbr
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum