Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 21:02
Foto: ORF/Milenko Badzic / Video: APA

Conchita Wurst singt sich ins Song- Contest- Finale

08.05.2014, 23:06
Was für ein Auftritt: Österreichs Song-Contest-Hoffnung Conchita Wurst - alias Thomas Neuwirth (25) aus Gmunden - hat sich beim zweiten Semifinale von Kopenhagen in die Herzen des Publikums sowie in das Finale am Samstag gesungen. Für ihren Song "Rise Like a Phoenix" erntete die bärtige Diva am Donnerstagabend viel Applaus und Jubel. Neben Österreich qualifizierten sich neun weitere Nationen für die Endrunde.

Das letzte Mal war der Finaleinzug für Österreich Nadine Beiler 2011 geglückt. Nun tritt Wurst am Samstagabend bei der großen Endrunde in Dänemarks Hauptstadt gegen 25 weitere Länder an. Die Wettbüros räumen der Diva der besonderen Art dabei derzeit zumindest einen Platz unter den Top Ten ein.

Außer Österreich schafften es noch Finnland, Norwegen, Malta, Griechenland, Polen, Rumänien, die Schweiz, Slowenien und Weißrussland ins Finale. Neben den Fixstartern Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Dänemark konnten sich im ersten Halbfinale am Dienstag bereits Armenien, Aserbaidschan, Island, Montenegro, die Niederlande, Russland, San Marino, Schweden, die Ukraine, sowie Ungarn qualifizieren.

krone.at hat für Sie live vom zweiten Halbfinale in Kopenhagen berichtet. Den gesamten Ticker gibt's hier zum Nachlesen.

  • 23.00 Uhr: ÖSTERREICH IST WEITER! Wir freuen uns mit Conchita.
  • 22.59 Uhr: Griechenland, Malta, Finnland und Weißrussland sind im Finale.
  • 22.58 Uhr: Auch Tinkara Kovac aus Slowenien und die schrägen Rapperinnen aus Polen werden wir am Samstag wieder sehen. Auch Paula Seling und Ovi aus Rumanien sowie Carl Espen aus Norwegen sind weiter.
  • 22.56 Uhr: Die Ergebnisse stehen fest. Als Erste dürfen sich die Schweizer über ein Finalticket freuen.
  • 22.50 Uhr: Gleich werden jene zehn Nationen verkündet, die den Sprung ins Finale geschafft haben.
  • 22.40 Uhr: Das Voting ist beendet, jetzt heißt es abwarten. Schafft Conchita den Einzug ins Finale?
  • 22.30 Uhr: "Gratulation an alle anderen Acts Ihr seid großartig", postet Conchita Wurst kurz nach ihrem Auftritt auf Instagram . Schafft es unsere Song- Contest- Hoffnung ins Finale? Noch kann für alle Acts gevotet werden, aus Österreich kann man allerdings seine Stimme nur für die anderen Künstler abgeben, nicht für Conchita.
  • 22.19 Uhr: Das Voting beginnt: Sie können Ihre Stimme per SMS oder Anruf an die Nummer 0901 05 905 und die jeweilige Startnummer  des Kandidaten abgeben. Auch per Song- Contest- App  kann gevotet werden.
  • 22.13 Uhr: Paula Seling und Musikpartner Ovi sind Wiederholungstäter in Sachen Song Contest. Das Duo aus Rumänien hat 2010 den dritten Platz gemacht und geht mit dem Song "Miracle" heuer ganz hart auf Finalkurs. Die Halle bebt, wenn Ovi auf seinem kreisrunden Elektro- Klavier in die Tasten haut.
  • 22.09 Uhr: Wow, kein Wunder, dass Tinkara Kovac in ihrer Heimat Slowenien ein großer Star ist. Mit Querflöte und Bombenstimme erobert sie mit ihrem Song "Round and Round" die Halle in Kopenhagen im Sturm.
  • 22.04 Uhr: Freaky Fortune feat. Risky Kidd geht mit dem Song "Rise Up" für Griechenland an den Start. Die britischen Künstler sehen ihren Song nicht nur als Lied, "sondern auch als Bewegung". Eine Botschaft für das krisengebeutelte Land? Partystimmung kommt auf jeden Fall auf bei den Rappern.
  • 21.59 Uhr: Mit "Hunter of Stars" geht die Band Sebalter aus der Schweiz an den Start. Musikalisch nicht uninteressant, inklusive bombastischem Feuerwerk.
  • 21.55 Uhr: Katzenjammer aus Mazedonien liefert uns Tijana Dapcevic. Diese Stimme bringt uns definitiv nicht "To the Sky", wie sich der Song nennt.
  • 21.53 Uhr: Weißrussland hatte im Vorfeld ganz schön scharf gegen Conchita geschossen. Betrachtet man allerdings den Auftritt von Teo mit seinem Song "Cheesecake", fällt einem wohl nur das alte Sprichwort "Wer zuletzt lacht, lacht am besten" ein. Eine der schwächsten Shows bisher.
  • 21.48 Uhr: Müssen die Song- Contest- Teilnehmer nächstes Jahr nach Dublin reisen? Irlands Beitrag Can- Linn feat. Kasey Smith mit ihrem Song "Heartbeat" gehört jetzt schon zum Kreis der Favoriten. Auch wenn der Sängerin die stimmliche Kraft von Vorjahressiegerin Emilie de Forrest fehlt, kann sie mit ihrer Performance durchaus überzeugen.
  • 21.45 Uhr: Conchita hat's hinter sich. Nach ihr versuchten sich Vilija Mataciunaite aus Litauen mit einem wenig abwechslungsreichen Song fürs Finale zu qualifizieren. Als nächstes geht einer der Favoriten an den Start. Finnlands Softengine überzeugte mit einer guten Show. Der Song "Something Better" könnte allerdings zum Stolperstein werden.
  • 21.35 Uhr: Was für ein Auftritt: Conchita überzeugt nicht nur mit ihrer genialen Stimme, auch ihre Performance ist wiedereinmal überragend!
  • 21.33 Uhr: "Here's The Queen of Austria" verkündet der Moderator.
  • 21.31 Uhr: Jetzt wird es ernst! Conchita kommt!
  • 21.28 Uhr: Donata & Cleo aus Polen versuchen es mit Rap ("My Slowianie (We are Slavic)"). Sie sollten es bei einem Versuch belassen, optisch sind die beiden aber ein Hingucker.
  • 21.24 Uhr: Der georgische Sänger hat sich scheinbar einmal erfolglos um eine Aufnahme im Buena Vista Social Club beworben. Der Song "Three Minutes to Earth" von The Shin and Mariko reißt auch das Publikum in Dänemark nicht zu Begeisterungsstürmen hin.
  • 21.21 Uhr: Carl Espen geht für Norwegen mit dem Song "Silent Storm" an den Start. Nun, die skandinavischen Staaten gelten zwar als Song- Contest- Profis, doch angesichts dieser Performance dürfte Norwegen sich heuer etwas zu sicher gefühlt haben im Kreis der Favoriten...
  • 21.16 Uhr: Mit dem Song "Same Heart" geht Israels Song- Contest- Hoffnung Mei Feingold an den Start. Mit ihrem Outfit dürfte sie sicher punkten. Kürzer geht bei einem Rock fast nicht mehr... Aber auch mit ihrer Stimme kann die Israelin durchaus überzeugen.
  • 21.12 Uhr: Mit Startnummer 1 geht Malta an den Start. Die Band Firelight performt ihren Song "Coming Home". Stimmlich zwar nicht überragend, doch muskalisch durchaus ein interessanter Beitrag.
  • 21.10 Uhr: Das Gastgeberland Dänemark hat sich mächtig ins Zeug gelegt. Durch die Show führen die Moderatoren Nikolaj Koppel, Pilou Asaek and Lise Ronne. Das Voting startet, nachdem alle Kandidaten ihre Performance abgeliefert haben.
  • 21.01 Uhr: Herzlich Willkommen zum zweiten Semifinale des Eurovision Song Contest auf Kopenhagen. In Kürze wird es ernst für Conchita Wurst. Wird sie es ins Finale schaffen?

Für ihren Aufstieg in die Finalrunde hatte sich Conchita Wurst freilich richtig ins Zeug geworfen. Sie trat in einer goldfarbenen Robe an, die der Travestiekünstler Tom Neuwirth, der hinter bzw. in der Kunstfigur Conchita Wurst steckt, gemeinsam mit ORF- Modechefin Ariane Rhomberg selbst entworfen hatte. Markantestes Merkmal des Kleides, für das 20 Meter Glitzertüll und acht Meter Glitzerspitze verarbeitet wurden, ist die drei Meter lange Schleppe.

Böse Kritik im Vorfeld

Doch neben vielen Glückwünschen aus Österreich und dem Ausland hatte sich Conchita Wurst in den vergangenen Wochen auch Kritik und böser Worte aussetzen. Alf Poier etwa, der 2003 ebenfalls beim Song Contest sein Glück versuchte, zog in einem Interview derb über die Diva her. Sie sei ein "künstlich hochgezüchtetes Monster", wetterte er gegenüber der "Ganzen Woche" und setzte nach, er könne mit "dieser verschwulten Zumpferl- Romantik" einfach nichts anfangen. Außerdem finde er Conchitas Song "Rise Like A Phoenix" einfach nur "peinlich".

Poiers Aussagen stießen auf viel Gegenwehr. Sogar der Manager des Kabarettisten, René Berto, bezeichnete die Sager als "illoyal, beleidigend und respektlos". Einen Fürsprecher jedoch fand Poier: FPÖ- Chef Heinz- Christian Strache. Dieser äußerte sich im Rahmen seines zehnjährigen Jubiläums als Chef der Wiener Freiheitlichen in den Sofiensälen zu dieser Thematik und lobte Poier für seine "mutigen" Aussagen. Er würde ebenfalls nicht verstehen, warum der ORF Conchita Wurst, "ein 'Es', ein 'Er' oder eine 'Sie'", beim Song Contest begleiten würde.

Und Conchita selbst? Die lässt die negative Aufregung um ihre Person ziemlich kalt. "Ich mache mein Wohlbefinden nicht von der Meinung anderer abhängig", erklärte die bärtige Sängerin am Tag vor ihrem Semifinal- Auftritt im Interview mit der "Krone". "Primär bin ich für die Menschen da, die mich gerne sehen wollen, und das werde ich auch weiterhin so handhaben. Und was all jene Menschen betrifft, die nur gegen mich wettern, denen sag ich einfach nur: Danke für die Aufmerksamkeit!" Nun, ihre Kritiker hat Conchita für's erste zum Schweigen gebracht. Jetzt heißt es Daumen drücken für das große Finale am Samstag!

08.05.2014, 23:06
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum