Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.06.2017 - 03:59
Charles wagt ein Folklore-Tänzchen in der rumänischen Hauptstadt Bukarest.
Foto: Copyright 2017 The Associated Press. All rights reserved.

Charles und Camilla: Royale Tour hat begonnen

30.03.2017, 14:05

Der royale Countdown läuft! Österreich ist eine von mehreren Stationen einer Reise, die den Prince of Wales und die Duchess of Cornwall zwischen Ende März und 6. April in insgesamt vier Länder führen wird. Am 5. April besucht das Paar Wien, wo der Prinz unter anderem einer Diskussion über moderne Sklaverei beiwohnen wird. Begonnen hat die Tour am Mittwoch in Rumänien.

Der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Ehefrau Camilla kommen laut APA nächste Woche nach Österreich. Der zweitägige Besuch beginnt am Mittwoch. Auf dem Programm stehen unter anderem Treffen mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Bundeskanzler Christian Kern sowie Besuche des Wiener Musikvereins, der Spanischen Hofreitschule und eines Bio- Heurigen. Vor dem Wien- Besuch halten sich Charles und Camilla zunächst in Rumänien auf und reisen am 31. März nach Italien weiter.

Treffen mit Opfern des Amatrice- Bebens

Geplante Stationen dort sind unter anderem Neapel, Florenz und Rom. Der Prinz wird laut Programm außerdem Amatrice in Mittelitalien besuchen und dort mit Betroffenen des schweren Erdbebens vom Sommer 2016 zusammenkommen.

Das Bergdorf Amatrice wurde bereits bei einem Beben im August 2016 schwer verwüstet.
Foto: Ruptly.TV

Unmittelbar vor der Reise nach Österreich werden der Prinz und die Herzogin am 4. April den Vatikan besuchen und mit Papst Franziskus zusammentreffen. Für beide ist es nicht die erste Visite im kleinsten Staat der Welt.

Das Treffen mit dem Bundespräsidenten ist nach Angaben der Präsidentschaftskanzlei für den 5. April angesetzt. Am selben Tag soll laut dem Bundeskanzleramt auch das Gespräch mit Kern stattfinden. 

Diskussion über Bekämpfung moderner Sklaverei

Das royale Paar wird sich bis 6. April in Österreich aufhalten. Geplant ist auch ein Besuch des britischen Thronfolgers bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), wo der 68- Jährige an Diskussionen über die Bekämpfung moderner Sklaverei und über Religionsfreiheit teilnehmen werde. Dabei soll nach Angaben der britischen Botschaft in Wien auch die Kooperation zwischen Großbritannien und Österreich bei der Bekämpfung von internationalem Menschenhandel thematisiert werden.

Foto: APA/HERBERT PFARRHOFER, EXPA

Neben Politischem finden sich im Besuchsprogramm von Charles und Camilla auch Kulturtermine: Unter anderem wollen sie im Musikverein einer Probe der Wiener Philharmoniker beiwohnen und Originalmanuskripte von Komponisten, etwa von Mozart oder Brahms, aus dem Archiv des Musikvereins besichtigen. Auch ein Besuch in der Spanischen Hofreitschule ist geplant. Bei einem Bio- Heurigen wollen sich die beiden zudem über die österreichische Weinproduktion informieren.

Prinz Charles und Ehefrau Camilla
Foto: PPE/face to face

Prinz Charles, der älteste Sohn von Königin Elizabeth II. und Prinz Philip, hat Österreich bereits mehrmals im Rahmen offizieller Visiten besucht. Für Camilla werde es der erste offizielle Besuch in Österreich sein, hieß es im Vorfeld. 

Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum