Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 17:05
Michael Bublé mit Ehefrau Luisana Lopilato und den Söhnen Noah (l.) und Elias (r.)
Foto: Viennareport

Bublé singt erst wieder, wenn Sohn gesund ist

14.11.2016, 14:20

Michael Bublé wird erst wieder singen, wenn sein Sohn gesund ist. Am 3. November hatte der Jazz- Sänger auf Facebook die Krebsdiagnose seines dreijährigen Sohnes Noah bekannt gegeben. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass der Kleine an Leberkrebs erkrankt ist.

David Foster, Ex- Mann von Yolanda Hadid und erfolgreicher Komponist, erklärte gegenüber "Entertainment Tonight Canada": "Er wird nicht wieder singen, bis sein Kind gesund ist, da bin ich mir sicher."

Michael Buble mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen.
Foto: instagram.com/michaelbuble

Der kleine Noah hat bereits seine Chemotherapie begonnen, vier Monate dauert die Behandlung. Um Noah ihre volle Aufmerksamkeit widmen zu können, haben sich Bublé und seine Frau Luisa kurz nach der Diagnose dazu entschieden, ihre Karrieren auf Eis zu legen. Der Künstler sagte: "Wir haben einen langen Weg vor uns und hoffen, dass wir den Kampf, so Gott will, mit der Unterstützung unserer Freunde, Familie und Fans gewinnen können."

Foto: Viennareport

Foster sei sicher, dass sein Freund momentan auch nicht auf Facebook nach Unterstützung seiner Fans suche. "Du begibst dich in eine Blase und nichts anderes zählt mehr", so der Komponist. Die Erkrankung ihres Sohnes müsse die Familie laut Foster aber einfach gut überstehen. Denn Bublé sei "ein großartiger Kerl mit einer wunderbaren Familie" und es müsse nun massenweise gutes Karma auf ihn zukommen, denn er habe "für viele Leute viel Gutes getan".

Michael Buble und seine schöne Ehefrau erwarten wieder ein Kind.
Foto: Viennareport

Das Paar habe sofort das beste Ärzteteam engagiert, damit der Kleine so schnell wie möglich wieder auf die Beine kommt. Die Diagnose sei ein Schock gewesen, doch Foster betont: "Sie bleiben positiv und Noah ist ein Kämpfer."

14.11.2016, 14:20
AG/dal, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum