Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 03:03
Foto: Christies Images Ltd

Bruni: "Nicolas war entzückt von Nacktfotos"

29.07.2008, 14:30
Nicolas Sarkozy hat keine Probleme mit den Aktfotos seiner Ehefrau Carla Bruni. Das behauptet eine, die es schließlich wissen muss: die frischgebackenen First Lady Frankreichs selbst. Die 40-Jährige plauderte aus, dass sie dem französischen Präsidenten zu Beginn ihrer Liaison alle Aktfotos gezeigt und ihn gewarnt habe, dass sie wieder hochkommen würden. Und er habe äußerst lässig darauf reagiert.

"Er sagte darauf, 'Oh, dieses gefällt mir! Kann ich davon einen Abzug bekommen?'", schilderte Bruni in einem Interview mit dem Magazin „Vanity Fair“. Ein Aktfoto (siehe oben) hatte für große Aufregung gesorgt, nachdem es von dem Auktionshaus Christie’s kurz nach der Hochzeit des Präsidenten mit dem ehemaligen Model versteigert worden war. Doch inzwischen hat sich die Aufregung um das Bild gelegt.

"Als First Lady kann ich nicht mehr sagen, was ich will"

Dass sie die First Lady Frankreichs ist, verblüffe Bruni übrigens noch immer: "Ich war Italienerin. Wie kann es sein, dass ich die Erste Dame Frankreichs bin?" Sie müsse in ihrer neuen Rolle einen Verhaltenskodex lernen. Dazu gehöre etwa, dass die Präsidentengattin nicht einfach sagen könne, was sie wolle.

Durch ihre Heirat mit Sarkozy sei die äußere Welt zudem "wie eine Invasion" über sie hereingebrochen. "Ich habe sonst immer totale Freiheit gehabt", sagte die 40- Jährige, die sich auch als Chanson- Sängerin einen Namen gemacht hatte und kürzlich ein neues Album auf den Markt brachte ("Comme si de rien n'était", zu Deutsch: "Als sei nichts gewesen"). Langsam gewöhne sie sich aber an die Doppelrolle als zurückhaltende Präsidentengattin und lasziver Popstar. Wichtig sei ihr, dass "der nächste Teil meines Lebens auch so voll und reich an interessanten Dingen ist wie der bisherige“ – auch wenn sie zugegebenermaßen in ihren ersten 40 Jahren sehr viel Glück gehabt habe.

Bruni hatte Sarkozy im Februar geheiratet. Die Scheidung des Präsidenten von seiner damaligen Frau Cécilia war nur wenige Wochen davor erfolgt.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum