Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.02.2017 - 16:51
Bruce Jenner mit langer Fönfrisur, Ohrringen und aufgespritzten Lippen
Foto: Viennareport

Bruce Jenner wird immer mehr zur Frau

07.10.2014, 09:22
Seit der Trennung von Kim Kardashians Mutter Kris Jenner wird Bruce Jenner immer mehr zur Frau. Gerüchte um eine Geschlechtsumwandlung des Ex-Olympia-Siegers gibt es daher schon länger, bislang hat der 64-Jährige diese aber immer dementiert. Dennoch sprechen die neuesten Bilder des "Keeping Up With The Kardashians"-Stars Bände.

Er hat in seinem Leben viel erreicht: Er war Olympiasieger, Schauspieler, Geschäftsmann und ist Vater von insgesamt zehn Kindern - sechs leiblichen und vier Stiefkindern. Doch seit der Trennung von Gattin Kris nach 22 Ehejahren scheint sich Bruce Jenner immer mehr in eine Frau zu verwandeln. Führte der 64- Jährige bislang ein Leben im falschen Körper?

Auch der Ansatz von Brüsten ist bei Bruce Jenner schon zu sehen.
Foto: Viennareport

Erst am Wochenende zeigte sich Jenner beim Konzert von Elton John wieder besonders weiblich: mit langer Fönfrisur, Diamantohrringen, Lippen, die nicht nur aufgespritzt wirken, sondern irgendwie auch mit Lipgloss überzogen. Aber nicht nur das. Unter dem viel zu weiten Hemd des Stiefpapas von Kim Kardashian zeichnete sich sogar ein Ansatz von Brüsten ab, wie auch schon auf Paparazzi- Bildern, die wenige Tage zuvor aufgenommen worden waren.

Gerüchte um eine mögliche Geschlechtsumwandlung des Kardashian/Jenner- Clans kursieren bereits seit einiger Zeit. Erst zu Beginn des Jahres unterzog sich Jenner einer Operation, bei der der Adamsapfel des Reality- TV- Darstellers verkleinert wurde. Dass dies der erste Schritt zu einer Geschlechtsumwandlung sein sollte, dementiert der Ex- Sportler aber bis heute. "Ich habe meinen Adamsapfel noch nie gemocht", so Jenner gegenüber "TMZ".

07.10.2014, 09:22
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum