Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 01:44

Britney Spears verursacht fast Verkehrskollaps

09.01.2008, 17:35
Nach ihrem Kurzurlaub in Südkalifornien am Wochenende, den sie mit ihrem neuen Lover Adnan Ghalib verbracht hat, ist Britney Spears wieder zurück in Los Angeles. Mit zahlreichen Paparazzi im Schlepptau cruiste die 26-Jährige, die vergangene Woche nach dramatischen Geschehnissen in ihrer Villa für zwei Tage in einem Spital unter Beobachtung gestellt wurde, am Montag ziellos durch die Straßen - bis sie ihren weißen Mercedes wegen eines platten Reifens auf einer Kreuzung stehen ließ...

Stundenlang seien Britney und ihre Assistenin Karla am Montag durch Los Angeles gedüst – mit einem Reifen, in dem sich schon fast keine Luft mehr befunden habe, berichtete das US- Magazin „OK!“. Doch das habe die beiden Mädels nicht gestört – zumindest nicht, bis sie sich dann doch entschlossen hätten, das Auto auf einer Kreuzung am Sunset Boulevard stehen zu lassen. Der Wagen hätte fast einen Verkehrskollaps ausgelöst, so das Magazin.

Britney habe sich übrigens nicht bemüßigt gefühlt, auf den Abschleppwagen zu warten, sondern sich von einem der Paparazzi nach Hause fahren lassen. Dort habe sie dann das Auto ihrer Assistentin genommen und sei zu zwei Hotels in Beverly Hills gefahren. In dem einen, im Four Seasons, bei dem sie eigentlich Hausverbot hat, habe sie sich nur kurz aufgehalten, im Peninsula habe sie dann auch eingecheckt. Diesmal allerdings ohne ihren neuen Lover, mit dem sie das Wochenende in Südkalifornien verbracht hat.

Will Adnan Britney nur ausnutzen?

Britische Medien äußerten am Dienstag übrigens Bedenken, dass es der 35- jährige Adnan wirklich so ernst mit Britney meint, wie er tut. Denn angeblich sind bei verschiedenen Zeitungen von der Fotoagentur, für die Adnan arbeitet, Angebote für Bilder reingekommen, die Adnan und Britney zusammen zeigen. Die Fotos sollen geschossen worden sein, als Britney im Cedars- Sinai Medical Center gelegen habe, und umgerechnet über 600.000 Euro kosten, wie die „Daily Mail“ berichtete. Doch noch vertraut die 26- Jährige dem um zehn Jahre älteren und angeblich verheirateten Mann blind.

Nach der Entlassung Britneys aus dem Krankenhaus, in dem sie zur Beobachtung war, nachdem sie sich Donnerstagabend geweigert hatte, ihre beiden Söhne Sean Preston (2) und Jayden James (1) an ihren Ex- Mann Kevin Federline zurückzugeben, und damit einen mehrstündigen Polizeieinsatz heraufbeschwor, haben sie und Adnan das Wochenende in Palm Springs und am Santa Monica Beach verbracht. Mit dem Kurzzrlaub wollte Britney vermutlich für kurze Zeit vergessen, dass sie nach dem dramatischen Vorfall in ihrer Villa nach dem Sorgerecht fürs Erste auch das Besuchsrecht für ihre Söhne verloren hat. Der nächste Gerichtstermin wurde für den 14. Jänner angesetzt.

Die dramatischen Szenen zum Nachlesen
Die Popsängerin war am vergangenen Donnerstagabend gegen Mitternacht nach einem dreistündigen Polizeieinsatz mit einem Rettungswagen in die Notaufnahme des Krankenhauses gebracht worden, nachdem sich die Ereignisse in ihrer Villa überschlagen hatten. Britney hatte sich geweigert, die beiden Kinder an Kevin zu übergeben. Der 29- Jährige hatte Bodyguards zu Britneys Haus geschickt, die Sean Preston und Jayden James abholen sollten, nachdem die Buben, wie ursprünglich vereinbart, nicht zu ihm gebracht worden waren.

Das Video von den Geschehnissen vor der
Spears- Villa findest du rechts in der Infobox!

Weder die vom Gericht bestellte Aufsichtsperson, die immer anwesend war, wenn Britney die Kinder hatte, noch die Bodyguards und auch nicht die alarmierten Polizeibeamten konnten die zweifache Mutter beruhigen. Schließlich habe Britney zumindest den Zweijährigen "herausgegeben", doch während die Sicherheitsleute den Kleinen im Wagen angurteten, sperrte sich die Sängerin mit dem zweiten Kind ins Badezimmer ein. Sechs Polizeiautos, ein Rettungswagen, Helikopter und ein Fahrzeug der Feuerwehr standen zu diesem Zeitpunkt bereits vor Britneys Haus bzw. umkreisten das Gebäude.

Schließlich habe sich die Situation etwas entspannt, Britney wurde kurz vor Mitternacht per Krankenwagen in die Notaufnahme des Cedars- Sinai Medical Centers gebracht (natürlich unter dem Blitzlichtgewitter und den laufenden Kameras der zahlreichen Paparazzi). Die 26- Jährige war ansprechbar, wirkte aber etwas verwirrt. In der Klinik stand die Popsängerin für knapp eineinhalb Tage unter Beobachtung. Auch der einjährige Jayden James war ins Spital gebracht worden, doch nur als reine Vorsichtsmaßnahme. Er hatte bei dem Vorfall keine Verletzungen erlitten. Am Samstag verließ die 26- Jährige die Klinik durch einen unterirdischen Tunnel, um den Paparazzi zu entgehen.

Entgegen ersten Meldungen sei Britney übrigens weder alkoholisiert gewesen, noch hätten sich Spuren auf Drogen in ihrem Blut gefunden.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum