Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 12:40
Britney Spears hatte alles fest im Griff.
Foto: Chris Pizzello/Invision/AP

Britney Spears hat alles fest im Griff

29.08.2016, 07:47

In der Nacht auf Montag wurden im New Yorker Madison Square Garden die MTV Video Music Awards verliehen. Favoritin des Abends mit elf Nominierungen war Beyonce, die sich schließlich auch mit dem Preis für das "Video des Jahres" in der Hauptkategorie durchsetzen konnte. Das Comeback des Abends lieferte aber Britney Spears - mit einer superheißen Bühnenshow.

Nach mehrjähriger Abwesenheit feierte Britney Spears am Sonntagabend ihr großes Comeback bei den MTV Video Music Awards. Und das war ganz schön heiß! In bester Britney- Bitch- Manier rekelte sich die Sängerin im superknappen gelben Glitzerbody auf der Bühne. Bühnenpartner G- Eazy kam da wohl ordentlich ins Schwitzen - spätestens dann, als die 34- Jährige dem Rapper beherzt in den Schritt griff. Heiß!

Britney Spears versexte die MTV Video Music Awards.
Foto: Chris Pizzello/Invision/AP
Im gelben Body performte sie gemeinsam mit Rapper G-Eazy.
Foto: Chris Pizzello/Invision/AP
Ein beherzter Griff in den Schritt des Rappers war auch dabei.
Foto: Chris Pizzello/Invision/AP

Beyonce brachte zur Verleihung zwar nicht ihren Ehemann Jay- Z mit, dafür aber ihr Töchterl Blue Ivy. In einem Prinzessinnen- Kleidchen mit Tüllrock samt Diadem schritt die Kleine gemeinsam mit ihrer berühmten Mama über den roten Teppich. Doch Beyonce nutzte den Auftritt bei den VMAs auch noch für ein politisches Statement und nahm vier Mütter getöteter Afroamerikaner mit zum Musikpreis: Michael Brown, Eric Garner, Oscar Grant und Trayvon Martin waren alle unter umstrittenen Umständen getötet worden, vor allem durch Polizeigewalt.

Beyonce brachte Töchterl Blue Ivy mit.
Foto: Chris Pizzello/Invision/AP, Evan Agostini/Invision/AP

Die Konkurrenz war stark, doch am Ende hatten Adele ("Hello"), Justin Bieber ("Sorry"), Kanye West ("Famous") und Drake ("Hotline Bling") gegen Beyonce keine Chance. Mit ihrem Hit "Formation" holte die Sängerin in der Nacht zum Montag bei der Verleihung der MTV Video Music Awards den Hauptpreis "Video des Jahres". Und Beyonce zeigte den begeisterten Zuschauern, dass sie die höchste Ehre verdient hat. Mit einer etwa zwanzigminütigen Non- Stop Darbietung, bei der sie einen Hit nach dem anderen sang, krönte sie sich selbst zur "Queen Bee". Beyonce, die mit elf Gewinnchancen ins Rennen gezogen war, räumte in weiteren Kategorien ab, darunter für bestes Video einer weiblichen Künstlerin ("Hold Up") und für Regie, Kamera und Schnitt von "Formation".

Gleich mehrere Preise durfte Beyonce mit nach Hause nehmen.
Foto: AFP

Gleich vier Mal enterte hingegen Rihanna die Bühne, sang die größten Hits ihrer Karriere und nahm den "Michael Jackson Video Vanguard Award"- Ehrenpreis entgegen.

Rihanna lieferte nicht nur die Eröffnung, ...
Foto: Charles Sykes/Invision/AP
... sondern trat gleich vier Mal bei den MTV Video Music Awards auf.
Foto: Chris Pizzello/Invision/AP
Rihanna bekam den Ehrenpreis verliehen.
Foto: AFP

Der Hingucker auf dem roten Teppich vor dem Madison Square Garden waren eindeutig die Kurven- Ladys, allen voran Kim Kardashian. Die zeigte in einem superknappen schwarzen Kleid ihre erschlankte Figur und ließ vor allem beim Dekolleté nicht mehr viel Spielraum für Fantasie. Ebenso heiß: Nicki Minaj im durchsichten Kleid und ohne Höschen.

Kim Kardashian präsentierte ihre Kurven.
Foto: Chris Pizzello/Invision/AP
Nicki Minaj verzichtete auf ihr Höschen.
Foto: Evan Agostini/Invision/AP, APA/AFP/ANGELA WEISS

29.08.2016, 07:47
dal, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum