Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 04:24
Foto: Viennareport

Bradley Cooper: Ohne Unterhose beim US- Präsidenten

18.02.2014, 09:51
Bradley Cooper war ohne Unterhose unterwegs, als er Barack Obama kennenlernte. Der Schauspieler und seine Freundin Suki Waterhouse trafen den US-Präsidenten vergangene Woche bei einem offiziellen Dinner.

Peinlicherweise musste Cooper auf das Tragen einer Unterhose verzichten, hat er jetzt im Interview mit US- Moderatorin Ellen DeGeneres erzählt, weil er gerade in Vorbereitung auf eine Rolle einige Kilo zugelegt hatte und in seiner Anzughose kein Platz für eine Boxershorts war. "Ich nehme derzeit für einen Film sehr schnell sehr viel zu. In den letzten vier Wochen waren es zum Beispiel schon fast sieben Kilo. Meine ganzen Klamotten passen mir schon nicht mehr", plauderte Cooper aus.

Doch die Extra- Kilos fordern ihren Tribut, wie der 39- Jährige erkennen musste. "Ich wollte diesen schicken Anzug anziehen, den ich auch bei der Verleihung der Golden Globes getragen habe", fuhr der Hollywoodstar fort. "Also habe ich den Anzug einfach in meine Tasche gepackt und bin los nach Washington D.C. Zehn Minuten bevor wir los mussten, ist mir aufgefallen, dass ich in die Hose nicht reinkomme. Also blieb mir keine andere Wahl, als die Unterwäsche auszuziehen, es war einfach kein Platz mehr in der Hose. Ja, tolle Sache. Es war ein Albtraum."

Oscar- Date noch nicht fix

Cooper ist bei den Oscars Anfang März in der Kategorie "Bester Nebendarsteller" für seine Rolle in "American Hustle" nominiert. Er ist sich aber immer noch nicht sicher, ob er seine Mutter oder seine Schwester als Date mit zur Verleihung bringen soll: "Ich möchte ja eigentlich mehr als nur eine Person mitnehmen. Meine Schwester kommt aus North Carolina. Wie soll ich mich da entscheiden. Vielleicht gibt es noch irgendwo einen freien Platz? Vielleicht können sie ja oben irgendwo auf dem Rang sitzen?"

Ellen DeGeneres, die als Moderatorin durch die Verleihung am 2. März 2014 führen wird, wollte sich zu seinem Vorschlag nur zurückhaltend äußern: "Ich werde mal sehen, was ich da tun kann."

18.02.2014, 09:51
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum