Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 08:01
Foto: John Shearer/Invision/AP, MILO SCIAKY/EPA/picturedesk.com / Video: BANG

Bist das wirklich du, Renée Zellweger?

22.10.2014, 06:00
Bist das wirklich du, Renée Zellweger? Das fragten sich wohl einige Gäste der "Elle"-Party, als die Schauspielerin über den roten Teppich stolzierte. Denn die "Bridget Jones"-Darstellerin ist kaum noch wiederzuerkennen.

Bereits im letzten Jahr überraschte Renée Zellweger mit einem neuen Look. In den letzten Monaten scheint sich die Schauspielerin jedoch erneut unters Messer gelegt zu haben. Denn von ihren ursprünglichen Gesichtszügen ist die 45- Jährige mittlerweile meilenweit entfernt.

Die Schlupflider sind weg, die Stirn erscheint höher. Von den Pausbäckchen, mit denen die Schauspielerin in ihrer Paraderolle der Bridget Jones Fans weltweit begeisterte, ist nichts mehr übrig. Dafür wirkt das Gesicht schmaler und das Kinn markanter.

Gerede über ihr Aussehen ist "albern"

Das Gerede über ihr angeblich verändertes Gesicht hält Zellweger jedoch für "albern". "Ich bin froh, dass die Leute denken, dass ich anders aussehe", sagte sie am Dienstag dem "People"- Magazin: "Ich lebe ein anderes, glückliches, ausfüllenderes Leben und bin begeistert darüber, dass man es möglicherweise sieht."

Sie gehe nur auf diese Kontroverse ein, weil sie manche nicht in Ruhe lassen würden, "die nach einer ruchlosen Wirklichkeit graben, die es nicht gibt", so die 45- Jährige weiter. "Meine Freunde sagen mir, dass ich friedlich aussehe. Ich bin gesund", fuhr Zellweger fort. "Vielleicht sehe ich verändert aus. Warum auch nicht, wenn man älter wird?!"

Mit Freund am roten Teppich

Doch nicht nur über Zellwegers verändertes Aussehen wurde an diesem Abend getuschelt. Erstmals präsentierte die Aktrice am Montagabend nämlich ihren Freund Doyle Bramhall II am roten Teppich. Mit ihm ist sie seit letztem Jahr glücklich liiert.

Trotz Protests von Zellwegers Seite: Der Karriere hat die drastische Veränderung nicht gut getan. 2010 drehte Renée Zellweger ihren letzten Film "My Own Love Song". 2015 kommt mit "The Whole Truth" nach fünf Jahren Pause endlich wieder ein Streifen mit ihr ins Kino.

22.10.2014, 06:00
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum