Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 10:45

Betrogene Sandra Bullock hat ihren Ehering abgelegt

20.04.2010, 12:40
Hollywood-Star Sandra Bullock trägt keinen Ehering mehr. Nach dem, was Ehemann Jesse James ihr angetan hat, sollte sie ihn im Klo versenkt oder in den nächsten Gulli geworfen haben. Doch bisher ist nicht klar, ob die Schauspielerin an Scheidung denkt oder ihrem untreuen Mann vergeben will.

Wie US- Medien berichten, sei Sandra Bullock am Freitag bei einer Wanderung im Norden Kaliforniens gesehen worden. Die Oscar- Preisträgerin habe einen Kaffeebecher in der linken Hand gehalten und sich unter einer dunklen Kappe versteckt. Einen Ehering wollten die Zeugen nicht mehr am Finger der 45- Jährigen gesehen haben. Bullock sei in Begleitung einer Freundin und von zwei Hunden gewesen, heißt es. Sie habe manchmal gelächelt, sei aber die meiste Zeit eher ernst gewesen.

Im März war die Welt der brünetten Schauspielerin über Nacht zusammengebrochen. Nur wenige Tage nach der Oscar- Verleihung, bei der sie als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet worden war, war bekannt geworden, dass ihr Mann Jesse James eine elf Monate lange Affäre mit einem Fetisch- Model vor ihr verheimlicht hatte. Das Tattoo- Model Michelle "Bombshell" McGee war mit ihrer Liebschaft mit dem prominenten Reality- TV- Star aus der US- Show "Monster Garage" an die Öffentlichkeit gegangen. Nachdem sie noch weitere Frauen meldeten und ebenfalls von Sexspielen mit James berichteten, begab dieser sich in eine Therapie- Einrichtung für Sexsucht.

Sandra Bullock, die aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen ist, hat sich bisher nicht darüber geäußert, wie es mit der Beziehung weitergehen soll oder ob sie bereits die Scheidung eingereicht hat. Der schöne Star aus Filmen wie "Miss Undercover" oder "The Blind Side" hat die Kinder ihres Mannes ins Herz geschlossen und seine jüngste Tochter, Sunny, aus der Beziehung mit Ex- Pornostar Janine Lindemulder, als ihr eigenes Kind großgezogen. Die Kinder könnten der einzige Grund sein, James zu vergeben.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum