Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.08.2017 - 18:21

"Australia" kurz vor der Weltpremiere nicht fertig!

12.11.2008, 15:47
Baz Luhrman gehört anscheinend zu jenen Menschen, die alles erst in letzter Minute machen. Sogar, wenn es sich um das wichtigste Filmprojekt Australiens handelt. Der 46-jährige Regisseur hat nämlich wissen lassen, dass er sein lang erwartetes Film-Epos „Australia“, in dem Nicole Kidman und Hugh Jackman die Hauptrollen spielen, erst kurz vor der Weltpremiere, die Anfang nächster Woche in Sydney über die Bühne gehen soll, fertig geschnitten haben wird.

„Mir bleiben knapp 24 Stunden, um den Film fertig zu stellen“, das sagte Luhrman in New York, nachdem er als erster Regisseur im „Museum of Modern Art“ für sein Werk mit einer Gala geehrt wurde. Er müsse jetzt von New York nach Australien zurückfliegen und spätestens am Freitag „den Knopf“ drücken und loslegen. „Es ist wirklich knapp“, so der Regisseur, von dem unter anderem auch die Filme „Romeo und Julia“ und „Moulin Rouge“ stammen. Das Schlimmste, was jetzt noch passieren kann, ist, dass etwas mit den Flügen nicht klappt.

Australiens "Vom Winde verweht"

Luhrman arbeitet seit vier Jahren an „Australia“, er will dem Land damit endlich sein „Vom Winde verweht“ schenken. In dem Epos wird die Geschichte der englischen Adeligen Lady Sarah Ashley erzählt, die kurz vor dem 2. Weltkrieg im australischen Outback eine Ranch erbt und sich dort in den Cowboy „The Drover“ verliebt. Gemeinsam versuchen sie, Rinder zu retten, als die australische Stadt Darwin von japanischen Bombengeschwadern bombardiert wird.

Den Trailer zu „Australia“ findest du in der Infobox!

Geheimnis um Ende

Bisher weiß noch niemand, wie der Film endet. Angeblich hat „Twentieth Century Fox“ von Luhrman verlangt, Hugh Jackmans Charakter am Ende nicht sterben zu lassen, da dies vom Testpublikum nicht goutiert wurde. Luhrman weist das zurück. Er sagt, dass er selbst bestimme, wie der Film endet. Insgesamt habe er sechs mögliche Enden geschrieben, drei davon verfilmt. Und er verrät: „Am Ende wird jemand sterben, aber es ist ein Überraschung, wie das abläuft.“

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum