Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.09.2017 - 03:28
Foto: APA/EPA/LANE, ARRIZABALAGA, SKYES, Bang/Invision/AP,

Ausgerastet! Diese Promis sehen schnell rot

18.05.2014, 17:17
Fluchen, Tritte, Schläge oder kurz und klein geschlagene Möbel: Manche Stars haben ihr Temperament ganz und gar nicht unter Kontrolle. Wenn es dann einmal nicht nach ihrem Kopf geht, können manche Promis schnell rot sehen. So mancher von ihnen musste für seine Wutausbrüche auch schon vor den Richter.

Zuletzt sorgte die Attacke von Beyonces Schwester Solange gegen ihren Schwager Jay- Z für Aufsehen. Auf einem Video ist zu sehen, wie Solange in einem Lift auf Jay- Z einschlägt. Beyonce selbst war mit dem Ausraster ihrer Schwester offenbar völlig überfordert. Die Gründe für Solanges Angriff auf Jay- Z sind Gegenstand wilder Spekulationen. Von Eifersucht auf Beyonce über Alkohol und Drogen bis hin zu einer Affäre Jay- Zs ist so ziemlich alles vorhanden.

Alec Baldwin wurde nach seinem jüngsten Ausraster sogar in Handschellen auf die Polizeiwache geführt – zumindest behauptete das der Schauspieler auf Twitter. Angeblich war Baldwin mit dem Fahrrad auf der Fifth Avenue in New York in die falsche Richtung unterwegs gewesen, als ihn ein Beamter aufhielt. Der darauffolgende Wortwechsel dürfte etwas heftiger ausgefallen sein – Baldwin musste mit auf die Wache. Schon in der Vergangenheit fiel der Schauspieler öfter wegen seiner Wutanfälle auf. Im November 2013 war seine Talkshow nach einer Schimpftirade des Stars eingestellt worden. Baldwin war vor seiner Wohnung in New York mit Fotografen aneinandergeraten.

Tritte und Schläge gegen Paparazzi

Auch Lily Allen hatte schon den einen oder anderen Zusammenstoß mit Paparazzi. 2009 rastete die Sängerin aus, als sich einer der Fotografen vor ihr Auto stellte. Mit Tritten attackierte die Sängerin den Fotografen, der schließlich das Weite suchte. 2007 war Lily Allen schon einmal auf einen Paparazzo losgegangen, als sie einen Nachtclub in London verließ. Die Sängerin wurde damals sogar verhaftet.

Hollywoods ehemaliges "Enfant Terrible" Sean Penn ist fast schon berühmt für seine Attacken auf lästige Fotografen. Da wird getreten, geschimpft - und manchmal lässt der Neo- Freund von Charlize Theron auch die Fäuste sprechen. Sogar wegen versuchten Mordes wurde Penn schon angezeigt, nachdem er einen Paparazzo bei Dreharbeiten auf Macao aus dem neunten Stock seines Hotels vom Balkon baumeln ließ. Der Mann wurde zwar nur leicht verletzt, dem Gefängnis entging Penn aber nur, weil sein Manager ihm bei einer spektakulären Flucht, zuerst aus dem Knast und dann aus dem Land, half.

Zicken- Königin Naomi Campbell

Die Königin aller Hollywood- Zicken ist definitiv Supermodel Naomi Campbell. 2007 musste die Diva Sozialstunden ableisten, weil sie einer ihrer Assistentinnen ein Handy an den Kopf geworfen hatte. 2008 wurde Campbell erneut von einem Londoner Gericht zu gemeinnütziger Arbeit verdonnert, nachdem sie auf dem Flughafen Heathrow das Sicherheitspersonal attackiert und die Kabinencrew ihres Flugzeugs beleidigt hatte.

Flughäfen dürften generell ein gefährliches Pflaster für Paparazzi sein: 2013 prügelte Kim Kardashians Verlobter Kanye West einen Fotografen spitalsreif, nachdem er dem Rapper am Flughafen von Los Angeles mit seiner Kamera aufgelauert hatte. Auch bei Kanye war es nicht das erste Mal, dass er handgreiflich wurde. 2008 wurden der Rapper und sein Manager verhaftet, nachdem sie die Fotoausrüstung eines Reporters zerstört hatten. Gegen 20.000 Dollar Kaution wurden die beiden zwar freigelassen, sie wurden aber zu einer Aggressionsbewältigungstherapie sowie Sozialstunden verurteilt.

Pete Doherty: Drogen und kaputte Hotelmöbel

Legendär sind auch die Ausraster von Pete Doherty. Der Babyshambles- Sänger und seine verstorbene Ex- Freundin Amy Winehouse lieferten sich nicht nur regelmäßig Handgemenge mit Paparazzi, Doherty soll auch ganz in Rockstar- Manier im Drogenrausch schon das eine oder andere Hotelzimmer zerlegt haben. Zuletzt verkündete der Skandalmusiker, der auch mit Kate Moss liiert war, dass er möglichweise ein Comeback mit seiner Band Libertines geben werde. Der Grund für die Reunion sollen Dohertys Geldsorgen sein.

18.05.2014, 17:17
mbr
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum