Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.02.2017 - 04:48
Foto: Viennareport

Aufgedunsen und starr: Was ist mit Lohans Gesicht los?

02.03.2012, 09:07
Die neuesten Bilder von Lindsay Lohan erschrecken: Was ist bloß mit ihrem Gesicht passiert? Aufgedunsen ist es und ihre Mimik fast zur Fratze erstarrt. Da hat es Lindsay vermutlich mit dem Gang zum Schönheitschirurgen übertrieben.

Eigentlich ist Lindsay Lohan mit ihren 25 Jahren im besten Alter. Von Jugendlichkeit ist im Gesicht der Schauspielerin mittlerweile aber nicht mehr viel zu sehen: Ihre Lippen sind zu füllig, das Gesicht zu sehr aufgepolstert, ihre Mimik scheint erstarrt. Dass bei Lindsays Aussehen schon seit einiger Zeit ein Schönheitschirurg seine Finger im Spiel hat, steht außer Frage.

Doch jetzt scheint es die Schauspielerin endgültig übertrieben zu haben. "Ihre Lippen sehen aus wie zwei Kochwürste", lästerte auch US- Schönheitschirurg Dr. Anthony Youn auf "hollywoodlife.com". "Übertrieben" seien die chirurgischen Eingriffe, bestätigte auch ein zweiter US- Beauty- Doc. Nicht nur von zu vielen Botox- Injektionen, sondern auch von Implantaten in den Wangen ist da die Rede.

In den Staaten ist man indes auch über Lohans befremdliche Mimik bei ihrem Auftritt in "Saturday Night Live", nach dessen Aufzeichnung das Foto oben entstanden ist, geschockt. "Sie schaut so aufgedunsen aus und ihr Gesicht bewegt sich nicht, wenn sie spricht", zeigt sich ein Fan auf Twitter besorgt. Ein anderer schreibt: "Lindsay Lohan hat schon so viele Aufpolsterungen in ihrem Gesicht (mit 25?), dass ich sie fast nicht erkannt hätte."

Dabei versucht Lohan mittlerweile fast schon verzweifelt, ihr Image als Skandalnudel Hollywoods abzulegen. Sie sei schon ein richtiger "Stubenhocker" geworden, auf einer Party richtig Gas zu geben, mache ihr keinen Spaß mehr, sagte sie in einem Interview mit dem US- Sender NBC. Nicht mehr durch Skandale, sondern nur noch durch ihre Rollen wolle sie künftig von sich reden machen. Einen guten Deal hat die 25- Jährige auf jeden Fall schon in der Tasche: Sie soll in "Elizabeth & Richard: A Love Story" in die Rolle der Elizabeth Taylor schlüpfen.

02.03.2012, 09:07
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum