Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 12:54
Foto: APA/ROBERT PARIGGER / Video: APA

Arnie und Kumpel Möller: Drei Partys am ersten Abend

21.01.2012, 09:21
Arnold Schwarzenegger verbringt gemeinsam mit seinem Kumpel Ralf Möller das Wochenende in Kitzbühel. Erste Station war am Freitagnachmittag ein Empfang von Veuve Clicquot, am Abend ging es dann zur "Audi Night", wo der Ex-Gouverneur von Kalifornien als Stargast über den roten Teppich schritt (Bild), bevor er den Tag gemütlich bei der Weißwurstparty beim "Stanglwirt" ausklingen ließ (siehe Infobox).

Entspannt versicherte Schwarzenegger Journalisten, dass es "wunderschön ist, zurück in der Heimat zu sein". Er freue sich sehr auf das Hahnenkammrennen, "den wichtigsten und gefährlichsten Abfahrtslauf", wie Arnie sagte. Während der Abfahrt werde er auf der Tribüne sitzen.

Schwarzenegger, der gemeinsam mit seinem Neffen Patrick angereist ist, meinte: "Wir haben sehr viel Spaß hier. Ich bin sehr froh, dass ich von Audi eingeladen worden bin." Vor der Abendveranstaltung war er mit Schauspielkollege Möller in der Innenstadt in einem Trachten- Geschäft einkaufen. "Wir haben überhaupt keinen Stress hier. Arnold ist super drauf", meinte Möller.

Der "Terminator" hat gerade erst einen Film abgedreht und beginnt im April mit neuen Dreharbeiten. Nach Kitzbühel sind die beiden direkt von der Genfer Automesse gekommen. Untergebracht sind sie im Hotel "Arosa" von Uwe Schramm.

Joss Stone: Mit Hindernissen nach Kitzbühel

Ebenfalls eingeladen waren Hansi Hinterseer, Kai Pflaume und Ferdinand Piech. Für die musikalische Unterhaltung war der amerikanische Sänger Aloe Blacc verantwortlich. Sangeskollegin Joss Stones hatte mit ein paar Schwierigkeiten zu kämpfen, um überhaupt nach Tirol anreisen zu können: "Alle meine Flüge wurden gecancelt und der Flughafen hat dann auch noch mein gesamtes Gepäck verloren." Trotzdem sei sie sehr motiviert, die Pisten bei ihrem Aufenthalt unsicher zu machen: "Ich bin eine sehr schlechte Skifahrerin, aber ich möchte Privatstunden nehmen und es lernen."

Promis freuen sich auf den Ex- "Gouvernator"

Der Besuch des ehemaligen Gouverneurs von Kalifornien versetzte bereits vor seiner Ankunft in Tirol ganz Kitzbühel in Aufregung. Im VIP- Zelt "KitzRaceClub" am Fuße der Streif gab es am Freitagnachmittag kein anderes Gesprächsthema (siehe Video in der Infobox). Ex- Rennläufer Harti Weirather, der zum 15. Mal als Gastgeber des Luxuspalastes auftritt, wurde bereits im Vorfeld vom prominenten Kurzurlauber über dessen Anreise informiert. "Ich habe ihm vor Jahren schon mal die Strecke gezeigt. Wir waren auch gemeinsam am Starthaus und das hat ihn sehr beeindruckt", sagte Weirather.

Tirols Landeshauptmann Günther Platter freute sich bereits auf ein Gespräch "von Gouverneur zu Gouverneur". "Ich heiße ihn herzlich willkommen und freue mich schon, wenn ich erfahre, wie es ihm geht", erzählte Platter. Ob Schwarzenegger allerdings auf der VIP- Tribüne die Abfahrt verfolgen kann, wird von den äußeren Widrigkeiten abhängen. "Ich hoffe sehr auf einen gnädigen Wettergott", meinte Platter.

Wenig begeistert zeigte sich der Wiener Bäckermeister Kurt Mann: "Wer ist schon der Schwarzenegger? Ich muss sagen, sein Besuch interessiert mich eher wenig." Mann genieße lieber das luxuriöse Buffet und Catering, das von Do- &-Co- Chef Attila Dogudan ausgerichtet wird. "Hier herrscht so ein hohes Niveau, das erhält man kaum in Restaurant, obwohl die Feldküche bei minus 20 Grad aufgebaut ist." Insgesamt werden in dem 2.500 Quadratmeter großen Kulinarik- Tempel am Hahnenkamm- Wochenende 750 Kilogramm Fleisch und zwei Tonnen Obst verspeist, 400 Kilogramm Fisch zubereitet und die gleiche Menge Brot gegessen. Dazu stehen 100.000 Besteckteile zur Verfügung.

Schmecken ließen es sich auch der Tiroler Immobilieninvestor Rene Benko und die ehemalige Vizekanzlerin Susanne Riess- Passer. Gleichzeitig sollen es sich Größen aus Society, Wirtschaft und Sport abseits der Öffentlichkeit im "Rasmushof" gemütlich gemacht haben. Unter ihnen auch Formel- 1-Chef Bernie Ecclestone, der bereits am Vortag bestens gelaunt durch die Innenstadt geschlendert war.

21.01.2012, 09:21
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum