Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 12:09
Foto: Viennareport

Anklage gegen Kiefer Sutherland fallengelassen

22.07.2009, 15:54
Kiefer Sutherland kommt um eine Anklage wegen Körperverletzung herum. Eine Sprecherin der Bezirksstaatsanwaltschaft von Manhattan sagte am Dienstag, das mutmaßliche Opfer kooperiere nicht mit der Staatsanwaltschaft, daher werde die Anklage gegen den 42-jährige Hollywoodstar fallengelassen. Der Modedesigner Jack McCollough hatte dem Schauspieler im Mai vorgeworfen, ihm in einem Nachtclub in New York nach einem Streit einen Kopfstoß versetzt und dabei verletzt zu haben.

Wie berichtet, soll Sutherland auf einer Party im Anschluss an eine Mode- Gala im Metropolitan Museum of Art den Modemacher tätlich angegriffen haben - wie der Mime sagt, in dem Glauben, die Ehre von Schauspielerin Brooke Shields zu verteidigen.

"Retter" in wütender Rüstung

Wie US- Medien berichteten, soll Sutherland eigenen Angaben zufolge beobachtet haben, dass McCollough, Designer der Edelmarke Proenza Schouler, Shields zu Boden gestoßen habe. Sutherland, anscheinend ganz Kavalier der alten Schule, stürmte sofort auf den Designer los und verlangte von ihm eine Entschuldigung bei der 43- Jährigen. Als die ausblieb, rammte er seinen Kopf gegen den Kopf des Designers und verletzte ihn an der Nase.

Ein Sprecher Shields' teilte daraufhin mit, dass McCollough, der nicht nur Kleider für sie entwirft, sondern auch ein Freund sei, sich ihr gegenüber in keiner Weise unangebracht verhalten habe und dass nicht klar sei, warum Sutherland so reagiert habe.

Sutherland ist schon häufiger mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Im vergangenen Jahr musste er wegen Trunkenheit am Steuer in Kalifornien eine mehrwöchige Haftstrafe absitzen. Im Zusammenhang damit ist gegen den gebürtigen Kanadier noch eine Bewährungsstrafe anhängig. Mit der fallengelassenen Klage kommt der Star nun um eine neuerliche Haftstrafe herum.

Foto: Viennareport

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum