Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 12:14
Foto: Viennareport

Aniston: Fünfstündiger Noteinsatz beim Friseur

04.02.2014, 11:35
Eigentlich stand Jennifer Aniston vor einiger Zeit ja der Sinn nach einer Veränderung. Ihre prächtige lange Mähne, die die Schauspielerin stets als ihr Markenzeichen auf dem Haupt getragen hatte, musste einem modischen Bob weichen. Doch nach nur rund drei Monaten hat sich die Schauspielerin jetzt wieder von ihrem Kurzhaarschnitt getrennt. Der Grund: Sie denkt, er lasse sie alt ausschauen.

Erst im November mussten Jennifer Anistons lange Haare einer modischen Kurzhaarfrisur weichen. Doch nur drei Monate später hat die Schauspielerin auch schon wieder die Nase voll von ihrem Bob. Wie "RadarOnline" berichtet, habe die 44- Jährige nämlich das Gefühl gehabt, sie wirke durch ihren neuen Style um einiges älter.

Ein Insider berichtet der Promi- Plattform: "Jen hat sich bei Freundinnen über die Kurzhaarfrisur beschwert. Sie dachte, sie wollte eine drastische Veränderung, aber es hat sich für sie nicht richtig angefühlt." Doch nach einiger Zeit habe sie die Entscheidung auch schon wieder bereut, fährt der Insider fort: "Jen waren ihre Haare immer sehr wichtig, ihre ganze Identität dreht sich um ihre Frisur. Sie fand, die kurzen Haare machen sie älter, was sie sonst zu vermeiden versucht."

Doch Aniston habe auf gar keinen Fall so lange warten wollen, bis ihre Locken wieder ihre ursprüngliche Länge haben, so der Insider weiter. "Statt die Haare wachsen zu lassen, ließ sich Jen Extensions verpassen, die sie früher schon genutzt hatte." Und dafür habe die Schauspielerin auch einiges an Zeit geopfert: In einer fünfstündigen Notsitzung beim Friseur ihres Vertrauens habe sie sich die Haarverlängerungen anknüpfen lassen.

04.02.2014, 11:35
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum