Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 12:48
Foto: EPA AFP

Angelina Jolie sauer über Verspottung ihres rechten Beins

28.02.2012, 15:51
Alle finden "Legbombing" lustig, nur eine nicht: Angelina Jolie soll ganz schön sauer sein, dass ihre Oscar-Pose, zu der sie bei jeder Gelegenheit ihr rechtes Bein grazil aus dem Schlitz ihrer Versace-Robe herausstreckte, zum Running Gag geworden ist.

Hand auf die Hüfte und schwupps – das rechte Bein unter dem Kleid hervorstrecken. Diese Pose beherrschte Angelina Jolie am Oscar- Abend bis zur Perfektion. Schon während der Verleihung war dies dem einen oder anderen aufgefallen. Denn als sie den Oscar für das beste adaptierte Drehbuch an die "The Descendants"- Schreiber Alexander Payne, Nat Faxon und Jim Rash (oben von links) vergab, äffte Letzterer ganz frech auf der Bühne Jolies abgespreiztes Bein nach.

Die Nachgeahmte nahm das allerdings nicht mit Humor. "Wer ist dieser Typ?", soll Jolie laut "Chicago Sun- Times" angesäuert nachgefragt haben. Und auch ein Beobachter will laut US- Zeitung Ärger bei der Schauspielerin entdeckt haben: "Sie sah ziemlich sauer aus, beruhigte sich aber schnell wieder."

Macht "Legbombing" Angie sauer?

Wie wird Angelina Jolie wohl erst reagiert haben, als sie nach der Oscar- Party den Hype um ihre Pose entdeckte? Denn ihr rechtes Bein hat bereits einen eigenen Twitter- Account , auf dem es zum Ende der Oscar- Übertragung verkündete: "Das linke Bein und ich haben miteinander gesprochen – alles okay. Beim nächsten Oscar bekommt es den Schlitz."

Mittlerweile kursieren im Internet auch schon zahlreiche Bilder, auf denen das sogenannte "Legbombing" betrieben wird. Die US- Webseite "buzzfeed"  forderte beispielsweise ihre User auf, amüsante Bilder mit Angies Bein zu basteln. Und auch Komikerin Joan Rivers hat bereits reichlich Spott ausgeteilt. Sie lästerte: "Angelina Jolie sah mit ihren Posen aus wie ein Idiot! Sie hat sich selbst aus der Superstar- Kategorie geschmissen, weil man jetzt gesehen hat, dass sie vor einem Spiegel übt."

28.02.2012, 15:51
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum