Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
30.03.2017 - 12:51
Amber (mit Verletzungen an der Wange und über dem Auge) vor dem Los Angeles Superior Court
Foto: Associated Press

Amber Heard: Prügel- Vorwürfe gegen Johnny Depp

28.05.2016, 17:44

Diese Scheidung wird dreckig! Schon jetzt reiht sich ein Drama an das nächste. Wie bekannt wurde, hatte Amber Heard (30) am vergangenen Montag nicht nur die Scheidung aufgrund von "unüberbrückbaren Differenzen" mit Noch- Ehemann Johnny Depp eingereicht, sondern auch eine einstweilige Verfügung gegen den 52- Jährigen erwirkt. Er muss mittlerweile eine Distanz von rund 91 Metern zu Heard einhalten - Grund: "häusliche Gewalt".

Depp soll seiner 30- jährigen Ehefrau mit einem iPhone ins Gesicht geschlagen haben - und es sei nicht der erste Übergriff gewesen. Vor Gericht erschien Heard nun jedenfalls mit einem blauen Auge. Ein Richter in Los Angeles verfügte, dass sich der Hollywoodstar seiner Frau bis zu einer gerichtlichen Anhörung im nächsten Monat nicht mehr nähern darf.

Das Paar bei der Ankunft am Los Angeles Superior Court am Freitag
Foto: Associated Press

Die Polizei bestätigte, dass Beamte am 21. Mai per Notruf zu einem Appartement des Paares in Los Angeles gerufen worden waren. Die betroffene Person habe zu diesem Zeitpunkt aber von einer Anzeige wegen häuslicher Gewalt abgesehen. Die Polizisten hätten keine Hinweise auf ein Verbrechen entdecken können und daher nichts weiter unternommen.

"Er wollte für Stillschweigen zahlen"

Heard hatte erst zu Beginn der Woche die Scheidung beantragt. Laut Promi- Website "TMZ" berichtete die Schauspielerin, dass Depp ihr nach dem Streit am Samstagabend Geld angeboten habe, damit sie Stillschweigen bewahre. Stattdessen habe sie sofort den Scheidungsantrag gestellt.

Um die Ehe von Johnny Depp und Amber Heard hatte es bereits wenige Monate nach der Hochzeit bösartige Gerüchte gegeben. "Sie reden fast nicht mehr miteinander", erklärten "Insider" damals. Grund dafür: Depps angebliche Liebe zum Alkohol. Er habe seiner schönen Gattin vor der Hochzeit versprochen, mit dem Trinken wieder aufzuhören, dies aber nicht eingehalten, hieß es.

Amber Heard und Johnny Depp
Foto: Viennareport

Der dreimal für den Oscar als bester Hauptdarsteller nominierte Depp war bereits einmal verheiratet und außerdem mit bekannten Schauspielerinnen und Künstlerinnen wie Wynona Ryder, Kate Moss und Vanessa Paradis liiert. Mit der Französin hat Depp zwei Kinder.

Johnny Depp
Foto: Chris Pizzello/Invision/AP

28.05.2016, 17:44
Kronen Zeitung/AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum