Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 07:27
Foto: ORF/Ali Schafler / Video: ORF

Albert Fortell raus: "Die Jury hat mich vernichtet"

16.03.2012, 23:21
In der zweiten "Dancing Stars"-Show haben die Promi-Herren eine heiße Sohle aufs Parkett gelegt: Sie mussten sich in Rumba oder Quickstep messen. Für Albert Fortell hat es nicht gereicht, er bekam von der Jury und den Zusehern die wenigsten Stimmen und musste die Show verlassen.

"Ich nehme die Show und mein Ausscheiden ernst, aber nicht wichtig", sagte der Schauspieler in einer ersten Reaktion. Woran es gelegen haben könnte? "Die Jury hat uns vernichtet, wir sind von ihnen abgeurteilt worden", so Fortell und seine Tanztrainerin Lenka Marošiová unisono. Insbesondere die Kritik von Juror Balazs Ekker sei unprofessionell und unfair gewesen, ergänzt der Mime. "Er sollte als Jurymitglied Schritte und Drehungen analysieren und nicht, wie man bei der Rumba am besten eine Frau anmacht."

"Habe mich durchgeboxt"

Ob sich seine Teilnahme bei "Dancing Stars" trotzdem gelohnt habe? "Ich bin froh, dabei gewesen zu sein. Es hat sich insofern ausgezahlt, als dass ich komplett neue Erfahrungen gemacht habe. Es war zwar auch sehr anstrengend, aber ich hab mich die ganze Zeit durchgeboxt", erklärt Fortell nach seinem Rauswurf.

Ein Manko sieht der 59- Jährige in seiner Körpergröße. "Was soll ich mit meinen 1,90 Meter denn auch groß machen beim Tanzen?", lächelt er. "Natürlich ist es schade, aber einer muss gehen", so Fortell abschließend. Nachsatz: "So ist das nun einmal - einmal ist man oben, einmal ist man unten."

Alle zehn Paare erstmals gemeinsam

Nächste Woche treten dann erstmals die zehn verbliebenen Paare – Eva Maria Marold und Thomas Kraml, Brigitte Kren und Willi Gabalier, Sueli Menezes und Florian Gschaider, Dolly Buster und Gerhard Egger, Petra Frey und Vadim Garbuzov, David Heissig und Kathrin Menzinger, Frenkie Schinkels und Roswitha Wieland, Wolfram Pirchner und Anna Bock, Michael Schönborn und Maria Jahn sowie Marco Ventre und Babsi Koitz - gegeneinander an.

16.03.2012, 23:21
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum