Alexander Dolgopolow
Foto: Getty Images

Wettmanipulation? Tennismatch im Visier

21.08.2017, 16:59

DER SPORTTAG IM TICKER

Das passiert heute in der weiten Sportwelt abseits unserer Top- Storys, hier das Wichtigste vom Tag im Überblick:

20:34 Uhr: +FUSSBALL+
Ex- Lustenauer Dwamena in die Premier League zu Suttner- Klub

Brighton and Hove Albion hat Raphael Dwamena vom FC Zürich verpflichtet. Der ghanaische Angreifer wird damit Teamkollege von Markus Suttner in der englischen Fußball- Premier- League. Der 21- Jährige soll dem Aufsteiger laut Medienberichten zumindest 8,7 Millionen Euro wert gewesen sein.

Dwamena kam 2014 aus der RB- Dependance in seiner Heimat in die Akademie von Red Bull Salzburg. Nach Stationen bei Liefering und Austria Lustenau in der Erste Liga war er im Jänner 2017 um geschätzte 600.000 Euro in die Schweiz gewechselt, wo er zwölf Treffer erzielte.

19:42 Uhr: +FUSSBALL+
Sturm Graz verpflichtet nigerianischen Mittelstürmer Eze

Sturm Graz hat sich in der Offensive mit dem nigerianischen Mittelstürmer Emeka Eze verstärkt. Der 20- Jährige wechselte vom finnischen Erstligisten Rovaniemen Palloseura, wo er im heurigen Frühjahr sieben Tore in 21 Spielen erzielt hatte, zum Tabellenführer der heimischen Meisterschaft.

18:43 Uhr: +LEICHTATHLETIK+
CAS bestätigt Sperre gegen drei Topfunktionäre

Drei Ex- Spitzenfunktionäre des Leichtathletik- Weltverbands (IAAF) bleiben wegen ihrer Verwicklung in einen Dopingskandal lebenslang gesperrt. Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) wies am Montag die Berufung von Ex- IAAF- Kassier Valentin Balachnitschjow, Russlands früheren Cheftrainer Alexej Melnikow und dem früheren Marketingbeauftragten Papa Massata Diack gegen die Sanktionen ab.

Das Urteil bleibe aufgrund der vorliegenden Beweise in Kraft, teilte der CAS mit. Die Sperren stehen im Zusammenhang mit dem vertuschten Dopingfall der russischen Marathonläuferin Lilija Schobuchowa. Sie soll sich den Start bei den Olympia 2012 in London mit 450.000 Dollar erkauft haben, um eine drohende Doping- Sperre zu vermeiden. Der Senegalese Diack ist Sohn von Ex- IAAF- Präsident Lamine Diack. Beide sind wegen weiterer Vergehen auch im Visier der französischen Justiz. IAAF- Chef Sebastian Coe begrüßte die Entscheidung des CAS. "Das heutige Urteil sendet eine klare Botschaft, dass alle, die unseren Sport korrumpieren, zur Rechenschaft gezogen werden", sagte der Brite.

18:02 Uhr: +RADSPORT+
Froome schlüpft bei Nibali- Tagessieg ins Rote Trikot

Vincenzo Nibali hat die dritte Etappe der 72. Vuelta am Montag für sich entschieden. Der italienische Radprofi setzte sich nach 158,5 Kilometern in Andorra la Vella im Zielsprint vor dem Spanier David de la Cruz und dem neuen Gesamtführenden und Favoriten Christopher Froome durch, dessen Sky- Team auf der kupierten Etappe mit drei Bergwertungen viel investiert hatte.

Froome, der seinen ersten Vuelta- Sieg und das Double aus Tour de France und Spanienrundfahrt anstrebt, führt dank Zeitgutschriften in der Gesamtwertung zwei Sekunden vor De la Cruz. Nibali, Gesamtsieger von 2010, hat als Fünfter zehn Sekunden Rückstand. Der große Verlierer des Tages war Lokalmatador Alberto Contador. Der 34- Jährige, der nach der Spanienrundfahrt seine Karriere beenden wird, verlor als Tages- 37. 2:33 Minuten.

Der Österreicher Patrick Konrad büßte nach seinem neunten Platz am Vortag als 116. eine Viertelstunde ein und beschränkte sich ebenso wie seine Landsleute Stefan Denifl (90.) und Marco Haller (137.) auf Helferdienste für ihre Teams.

17:11 Uhr: +FUSSBALL+

Salzburgs Minamino fällt mit Innenband- Teilriss 6 Wochen aus! Der Japaner Takumi Minamino fällt Meister Red Bull Salzburg rund sechs Wochen aus. Der Stürmer erlitt am Sonntag im Spiel der 5. Bundesliga- Runde daheim gegen St. Pölten (5:1) einen Teilriss des Innenbands im rechten Knie, erhält eine Schiene und wird nicht operiert. Minamino war beim Heimerfolg in der 41. Minuten durch den späteren Torschützen Hannes Wolf ersetzt worden.

16:58 Uhr: +FUSSBALL+

Junuzovic fehlt Werder Bremen auch im Heim- Hit gegen Bayern! Österreichs Teamspieler Zlatko Junuzovic fällt bei seinem Klub Werder Bremen weiter aus. Die Achillessehnenprobleme des Werder- Kapitäns seien noch nicht auskuriert, teilte Bremens Sportchef Frank Baumann am Montag mit. Einen Einsatz im dritten Saisonspiel bei Hertha BSC in knapp drei Wochen schloss er nicht aus. Diesen Samstag empfängt Bremen Meister Bayern München.

16:53 Uhr: +TENNIS+
Auffälliger Monteiro- Sieg über Dolgopolow von TIU untersucht

Alexander Dolgopolow
Foto: Getty Images

Die Tennis Integrety Unit (TIU) untersucht ein wegen möglicher verdächtiger Wetten auffälliges World- Tour- Match zwischen dem Ukrainer Alexander Dolgopolow und dem Brasilianer Thiago Monteiro. Die Partie hat am Sonntag in Winston Salem in den USA stattgefunden, Monteiro siegte 6:3, 6:3. Dolgopolow war favorisiert gewesen, in den Stunden vor dem Match wurde aber viel Geld auf Monteiro gewettet.

16:03 Uhr: +FUSSBALL+

Ex- England- Coach McLaren zu Altach- Gegner Maccabi Tel Aviv! Der ehemalige englische Teamchef Steve McLaren hat eine neue Aufgabe gefunden. Der 56- Jährige nimmt künftig bei Maccabi Tel Aviv im Stab von Cheftrainer Jordi Cruyff eine Beraterfunktion wahr. Das gab der israelische Gegner des SCR Altach im Europa- League- Play- off am Montag bekannt. In seiner Zeit als Assistenztrainer bei Manchester United war der Niederländer Cruyff Spieler bei dem Klub.

15:43 Uhr: +RINGEN+
Österreichisches Greco- Trio schied bei WM vorzeitig aus!
Die österreichischen Ringer sind in den griechisch- römisch Bewerben bei den Weltmeisterschaften in Paris- Bercy vorzeitig ausgeschieden. Der zweifache Olympia- Teilnehmer Amer Hrustanovic (Kategorie bis 85 kg) scheiterte in seinem Auftaktkampf am Georgier Roberti Kobliashvili. Benedikt Puffer unterlag in der Klasse bis 71 Kilogramm dem Ungarn Balint Korpasi. Auch für Daniel Gastl (bis 98 kg) kam bereits in der ersten Runde das Aus. Er verlor gegen Matti Kuosmanen aus Finnland.

15:38 Uhr: +EISHOCKEY+

Manipulation? Ukrainischer Eishockey- Verband ermittelt gegen Spieler! In der Ukraine sollen zwei Eishockey- Nationalspieler in die versuchte Manipulation eines Spiels bei der B- WM im April in Kiew verwickelt sein. Sie sollen sich je 30.000 US- Dollar (25.550 Euro) geliehen und auf eine Niederlage gegen Südkorea mit mindestens zwei Toren Unterschied gewettet haben, berichteten ukrainische Medien.

Der Eishockey- Verband ermittle gegen den Tormann und einen Verteidiger, von denen handschriftliche Verpflichtungserklärungen in der Presse auftauchten. "Wir stehen für ehrlichen Sport", sagte Verbands- Vize Georgi Subko einer Mitteilung zufolge. "Uns sind eine Reihe von Fakten bekannt geworden, dass ukrainische Sportler an der Manipulation von Spielergebnissen beteiligt sein sollen."

15:21 Uhr: +PARADRESSUR+

Steirer Puch verteidigt EM- Titel erfolgreich! Österreich hat schon vor der offiziellen Eröffnung der Pferdesport- Europameisterschaften in Göteborg über die erste Goldmedaille jubeln dürfen: Paradressur- Reiter Josef "Pepo" Puch verteidigte den EM- Titel in der Einzelwertung (Championship Test) mit seinem zwölfjährigen Oldenburger Wallach Fontainenoir zum bereits dritten Mal in Serie erfolgreich. Angefeuert von der gesamten österreichischen Dressur- Equipe samt Olympiasiegerin und OEPS- Präsidentin Elisabeth Max- Theurer reichten dem 51- jährigen Steirer 73,382 Prozent für Gold vor der Niederländerin Nicole den Dulk mit Wallace N.O.P. (72,382) und der Dänin Stinna Tange Kaastrup mit Horsebo Smarties (72,029).

15:46 Uhr: +FUSSBALL+
Samir Nasri wechselt von "Citizens" zu Antalyaspor!
Der französische Ex- Internationale Samir Nasri wechselt von Manchester City zu Antalyaspor an die türkische Riviera. Der 30- jährige Offensivspieler war bei den "Citizens" unter Startrainer Pep Guardiola nicht mehr erste Wahl gewesen und hatte deshalb in der abgelaufenen Saison leihweise für den FC Sevilla gespielt

11:43 Uhr: +LEICHTATHLETIK+

Carina Lilge- Leutner gestorben
Österreichs ehemalige Langstrecken- Spitzenläuferin Carina Lilge- Leutner ist nach langer Krankheit im Alter von 57 Jahren verstorben. Die Gewinnerin des Wien- Marathons von 1987 war heuer im Rahmen des VCM 30 Jahre nach ihrem Erfolg zum letzten Mal öffentlich aufgetreten. Lilge- Leutner war auch als Berg- und Crossläuferin aktiv und vielfache österreichische Meisterin in verschiedenen Disziplinen.

Die Lauffreudigkeit und das Talent übertrugen sich auch auf die 1990 geborene Tochter Lisa- Maria Leutner. Carina Lilge- Leutner verbrachte die letzten Jahre in Wien- Währing und ihrem Wochenendhäuschen in der Tullner Au. Sie war 25 Jahre die Partnerin von Wilhelm Lilge (bis 2014), dem Gründer des Vereins team2012.at.

11:21 Uhr: +RADSPORT+
Tiroler Schwarz wegen EPO- Dopings für vier Jahre gesperrt

Der Tiroler Radprofi Lucas Schwarz ist von der Österreichischen Anti- Doping Rechtskommission (ÖADR) für vier Jahre gesperrt worden. Dem 24- Jährigen vom Team Tirol Cycling war bei einem Test außerhalb eines Wettkampfes am 20. Juni in Jenbach die Einnahme von EPO nachgewiesen worden. Wie die ÖADR am Montag mitteilte, wurde die Sperre mit 1. August 2017 verhängt und läuft somit bis 31. Juli 2021.

09:34 Uhr: +RADSPORT+
Merida engagiert Hermann Pernsteiner

Der Niederösterreicher Hermann Pernsteiner wird in der kommenden Saison für den Merida- Rennstall fahren. Dies gab das World- Tour- Team am Sonntag bekannt. Der 27- Jährige, der vom Mountainbike kommt, hatte im Vorjahr als Sechster der Österreich- Radrundfahrt für eine Überraschung gesorgt. Bei der diesjährigen Ö- Tour landete Pernsteiner an der zwölften Stelle. "Das ist ein großer Schritt in meiner Karriere. Merida ist eines der besten Teams der Welt. Ich denke, ich kann die Mannschaft vor allem auf den Bergetappen unterstützen", meinte Pernsteiner. Merida- Manager Brent Copeland hat den Österreicher insbesondere aufgrund seiner Bergfahr- Qualitäten ins Team geholt. Prominente Fahrer wie der Italiener Vincenzo Nibali stehen beim Merida- Rennstall unter Vertrag.

23:38 Uhr: +FUSSBALL+
Austria- Gegner Osijek gewinnt 3:0 in der Meisterschaft

NK Osijek hat sich am Sonntag in der kroatischen Meisterschaft keine Blöße gegeben. Der Europa- League- Gegner von Austria Wien im Play- off setzte sich in der 6. Runde zu Hause gegen Zapresic klar mit 3:0 durch. In der Tabelle belegt man hinter Dinamo Zagreb und Hajduk Split den dritten Platz. Osijek hatte das Play- off- Hinspiel gegen die Austria am vergangenen Donnerstag 1:2 verloren. Die zweite Begegnung findet am kommenden Donnerstag (21.05 Uhr) in St. Pölten statt. Das angestammte Heimquartier im Wiener Ernst Happel Stadion kann die Austria wegen der dortigen Vorbereitungen auf ein Robbie- Williams- Konzert am darauffolgenden Samstag nicht nutzen.

22:12 Uhr: +FUSSBALL+
Maccabi Tel Aviv rannte zum Ligastart in 0:3- Pleite

Altachs Gegner im Europa- League- Play- off, der israelische Rekordchampion Maccabi Tel Aviv, hat zum Meisterschaftsauftakt eine bittere Niederlage kassiert. Vor eigenem Publikum in Netanya unterlag Maccabi am Sonntag Beitar Jerusalem mit 0:3. Beitar eroberte mit dem Sieg auch die Tabellenspitze nach der ersten Runde, der Klub aus Tel Aviv trägt vorerst die Rote Laterne. Am selben Ort kommt es am Donnerstag (19 Uhr MESZ) zum Retourmatch im Duell um den Einzug in die Europa- League- Gruppenphase. Altach hatte die erste Begegnung am vergangenen Donnerstag in Innsbruck 0:1 verloren.

22:04 Uhr: +GOLF+
US- Damen holen im Duell mit Europa zum zehnten Mal Solheim Cup

Die US- amerikanischen Golf- Damen haben am Sonntag zum zehnten Mal den seit 1990 bestehenden Solheim Cup gewonnen. Im 15. Vergleich mit einer europäischen Equipe war die US- Auswahl im Des Moines Country Club in Iowa mit einem Vorsprung von fünf Punkten in die abschließenden zwölf Einzel- Duelle gegangen. Die nötigen vier Siege zum Sieg waren rasch eingefahren, der Endscore stand vorerst nicht fest.

19:58 Uhr: +FUSSBALL+
Salzburgs EL- Gegner Constanta unterliegt in Liga Craiova 0:2

Viitorul Constanta, Gegner von Red Bull Salzburg um den Einzug in die Gruppenphase der Europa League, hat am Sonntag in der rumänischen Meisterschaft eine 0:2- Heimniederlage gegen Universitatea Craiova kassiert. Der Titelverteidiger liegt nach sieben (noch nicht ganz komplett gespielten) Runden unter 14 Mannschaften nur auf dem elften Tabellenplatz. Salzburg hatte am Donnerstag im Play- off- Hinspiel bei Constanta souverän mit 3:1 (3:1) gewonnen, das Rückspiel steigt am Donnerstag (19 Uhr) in Salzburg. Die Mozartstädter schossen sich am Sonntag mit einem 5:1 (1:0) gegen St. Pölten warm.

19:26 Uhr: +TISCHTENNIS+
D. Habesohn führt Mühlhausen zum Bundesliga- Auftaktsieg

Österreichs Tischtennis- Teamspieler Daniel Habesohn und Stefan Fegerl sind am Wochenende erfolgreich in die Saison der deutschen Bundesliga gestartet. Der Wiener Habesohn steuerte beim 3:0- Heimsieg des PSV Mühlhausen gegen TTC Zugbrücke Grenzau einen 3:1- Erfolg gegen Kirill Gerassimenko (KAZ) bei. Titelverteidiger Borussia Düsseldorf besiegte ohne den Niederösterreicher Fegerl Bergneustadt 3:1.

18:59 Uhr: +HOCKEY+
Irland trotzt bei Amsterdam- EM Deutschland 1:1 ab

An Tag zwei der Herren- Hockey- EM in Amsterdam hat Irland gegen Vize- Europameister Deutschland in Gruppe B unerwartet ein 1:1- (1:0)- Remis geholt. England feierte einen 6:0- (4:0)- Kantersieg gegen Polen. Iren und Polen werden nach der Gruppenphase als Österreich- Gegner im Kampf um den Klassenerhalt erwartet. Das ÖHV- Team trifft nach einem 1:4 gegen Belgien am Montag (12.30 Uhr) in Pool A auf Spanien.

18:32 Uhr: +RADSPORT+
Italiener Viviani siegt bei World- Tour- Rennen Cyclassics

Der Italiener Elia Viviani (Sky) hat am Sonntag nach 220,9 Kilometern von und nach Hamburg die 22. Auflage des World- Tour- Radrennens Cyclassics gewonnen. Die weiteren Podestplätze gingen an den Franzosen Arnaud Demare (FDJ) und den Niederländer Dylan Groenewegen (Lotto). Die Entscheidung fiel im Sprint. Als bester Österreicher wurde Gregor Mühlberger (Bora) 27 Sekunden zurück 70.

18:00 Uhr: +RADSPORT+

Belgier Lampaert gewann 2. Vuelta- Etappe - Konrad Neunter
Der Belgier Yves Lampaert hat die zweite Etappe der 72. Spanien- Radrundfahrt gewonnen. Er setzte sich nach 203,4 Kilometern von Nimes nach Gruissan in Frankreich im Sprint vor seinem italienischen Quick- Step- Kollegen Matteo Trentin sowie dem Briten Adam Blythe (Aqua Blue) durch. Die Österreicher Patrick Konrad (Bora) und Marco Haller (Katjuscha) wurden Neunter bzw. 14. Laempert führt eine Sekunde vor Trentin auch in der Gesamtwertung, der Italiener Daniel Oss von BMC ist mit drei Sekunden Rückstand Dritter. Konrad nimmt mit 25 Sekunden Rückstand Rang 16 ein, Haller ist weitere 18 Sekunden zurück 40. Stefan Denifl (Aqua Blue) als dritter Österreicher im Feld verlor als Tages- 178. 7:28 Minuten und nimmt diesen Platz auch gesamt ein (+8:10 Min.). Tour- Favorit Christopher Froome ist Gesamt- Neunter (+21 Sekunden). Am Montag kommt die Vuelta nach Spanien.


17:20 Uhr: +MOTORSPORT+
Audi- Triplesieg in 2. DTM- Rennen in Zandvoort, Auer mit Reifenschaden

Der Tiroler Lucas Auer hat auch im zweiten Zandvoort- Rennen des Deutschen Tourenwagen- Masters (DTM) die Punkteränge der Top Ten verpasst. Der 22- Jährige war am Sonntag an der neunten Stelle gelegen, als ihn ein Reifenschaden an seinem Mercedes stoppte. Damit wurde er nach Rang 15 vom Vortag diesmal 14. Der deutsche Mike Rockenfeller führte einen Dreifacherfolg von Audi an.

Foto: APA/HERBERT NEUBAUER

16:47 Uhr: +KANU+

Silber und Bronze für Österreichs Canadier- Damen bei U23- EM
Österreich bilanziert bei den Kanu- Slalom- Europameisterschaften der U23 in Hohenlimburg in Deutschland mit zwei Gold- , einer Silber- und zwei Bronzemedaillen. Im heutigen Canadier- Finale der Damen gab es hinter der Spanierin Miren Lazkano für die Niederösterreicherin Viktoria Wolffhardt Silber, Nadine Weratschnig landete auf dem Bronzerang. Für Wolffhardt war es nach Kajak- Gold das zweite Edelmetall. Cheftrainer Helmut Oblinger zog ein positives Resümee: "Die Sportler haben durch die Bank tolle Leistungen gezeigt. Diese EM war bereits das dritte Großereignis dieses Jahr und wir sind immer mit Medaillen nach Hause gefahren. Es ist ein richtiger Ruck durch die Mannschaft gegangen und es wäre sogar noch mehr drinnen gewesen."

16:11 Uhr: +GEWICHTHEBEN+
Tscholakow im Alter von 35 gestorben

Der frühere bulgarische Europameister im Gewichtheben, Welitschko Tscholakow, ist am Sonntag im Alter von 35 Jahren gestorben. Die Todesursache des früheren Europameisters war zunächst unklar, es wurde eine Autopsie angeordnet. Tscholakow, Olympia- Dritter von Athen 2004, war 2008 für vier Jahre wegen Dopings gesperrt worden. Laut Lokalmedien klagte der 1,98 m große Tscholakow zuletzt gegenüber Familienmitgliedern über Herzprobleme. Sein Landsmann Milen Dobrew, Olympiasieger im Gewichtheben von 2004, war 2015 ebenfalls 35- jährig gestorben. Bulgarische Gewichtheber gewannen bisher insgesamt 36 Medaillen bei Olympischen Spielen, darunter zwölf Mal Gold . Gewichtheben zählt zu den erfolgreichsten Sportarten im Land.

16:01 Uhr: +PFERDESPORT+
Vielseitigkeit: Gold für Deutsche Klimke bei EM in Polen

Die Goldmedaille bei den Europameisterschaften der Vielseitigkeitsreiter in Strzegom (Polen) ist an die Deutsche Ingrid Klimke gegangen, die sich auf ihrem Wallach Hale Bob vor Landsmann Michael Jung (Rocana) und der Britin Nicola Wilson (Bulana) durchsetzte. Die Österreicherin Katrin Khoddam- Hazrati landete auf Cosma auf Rang 25, Margit Appelt wurde auf Space Jet 53. Mannschafts- Europameister wurde nach zuletzt drei deutschen EM- Siegen das Quartett aus Großbritannien vor Deutschland und Schweden.

15:09 Uhr: +TENNIS+

Haider- Maurer verliert Meerbusch- Finale
Andreas Haider- Maurer hat nach langer Verletzungspause sein erstes Finale seit zwei Jahren verloren. Der mittels Wild Card beim Sandplatz- Challenger in Meerbusch in Deutschland spielende Österreicher unterlag Sonntag dem Spanier Ricardo Ojeda Lara in eineinhalb Stunden 4:6, 3:6. Sein davor letztes Endspiel hatte "AHM" vor exakt zwei Jahren ebenfalls in Meerbusch bestritten und gewonnen.

Bald danach hatte der Niederösterreicher aufgrund einer langwierigen Fersenblessur eine mehr als eineinhalbjährige Pause einlegen müssen. Seit seinem Comeback scheiterte er bei zwei Challengern in der Qualifikation, kam beim dritten ins Achtelfinale und verlor beim Grand Slam in Wimbledon sowie beim ATP- 500- Turnier in Hamburg jeweils seine Auftaktpartie. Nun wird sich der aktuelle 842. sowie ehemalige Weltranglisten- 47. (April 2015) auf knapp über Platz 500 verbessern. "Es ist das mit Abstand beste Turnier nach meinem Comeback", hatte Haider- Maurer schon durch den Finaleinzug positiv bilanziert.

14:53 Uhr: +NORDISCHE KOMBINATION+
Seidl gewinnt Sommer- GP in Oberwiesenthal

Mario Seidl hat am Sonntag den Sommer- Grand- Prix der Nordischen Kombinierer in Oberwiesenthal für sich entschieden. Der Salzburger, nach einem Sprung auf 106,0 m mit vier Sekunden Vorsprung auf den Japaner Akito Watabe bereits Führender nach dem Springen, setzte sich im 10- Kilometer- Rollerlauf vor den beiden Deutschen Eric Frenzel (+10,5 Sek.) und Fabian Rießle (12,3) sowie Watabe (14,2) durch.

Zweitbester ÖSV- Aktiver wurde Martin Fritz als Achter (1:01,6 Min.), Lukas Greiderer kam auf Rang 13 (1:21,7).

14:45 Uhr: +RALLYE+
Tänak gewann in Deutschland, Ogier alleiniger WM- Führender

Der Este Ott Tänak hat die WM- Rallye Deutschland gewonnen. Der Ford- Pilot siegte am Sonntag 16,4 Sekunden vor dem Norweger Andreas Mikkelsen im Citroen. Als Dritter übernahm Titelverteidiger Sebastien Ogier (Ford) die alleinige WM- Führung, weil Co- Leader Thierry Neuville am Samstag im Hyundai ausgeschieden war. Drei Läufe vor WM- Ende hat Ogier 17 Punkte Vorsprung auf Neuville.

12:43 Uhr: +LEICHTATHLETIK+
Läufer aus Kenia dominieren Wörthersee- Halbmarathon

Läufer und Läuferinnen aus Kenia haben auch 2017 den Wörthersee Halbmarathon dominiert. Bei den Herren gewannen Vorjahressieger Peter Kirui in 1:00:29 Stunden vor Moses Kibet und Laban Korir. Bei den Damen setzte sich Viola Kibiwot in 1:10:14 Std. vor zwei Landsfrauen aus Kenia durch. Die schnellsten Österreicher waren Peter Herzog (1:04:42) bzw. Michaela Zwerger (1:21:23).

11:43 Uhr: +BOXEN+
Crawford einziger Weltmeister aller vier großen Weltverbände

Der Amerikaner Terence Crawford ist der aktuell einzige unbestrittene Profibox- Weltmeister. Der 29- jährige Super- Leichtgewichtler besiegte in Lincoln im US- Bundesstaat Nebraska den 34- jährigen Namibier Julius Indongo durch K.o. in der dritten Runde. Vor 12.000 Zuschauern vereinigte Crawford dadurch die WM- Titel der vier bedeutendsten Profibox- Weltverbände (WBC, IBF, WBA und WBO).

Damit ist er der erste Profiboxer seit 2005, der die Titel in allen vier wichtigen Verbänden hält. Crawford war vor dem Fight bereits Titelhalter der WBC und WBO. Für Crawford war es der 23. vorzeitige Sieg in seinem bisher makellosen Kampfrekord von 32:0.

10:33 Uhr: +BASKETBALL+
Jakob Pöltl war drittbester Scorer in WM- Vorqualifikation

Österreichs NBA- Center Jakob Pöltl ist aus der Vorqualifikation zur WM 2019 mit 20 Punkten pro Spiel als drittbester Scorer hervorgegangen. In der Effizienz war er mit einem Wert von 22,3 Zweiter. Kapitän Thomas Schreiner etablierte sich ex aequo als sicherster Freiwurfschütze (91,7 Prozent).

Foto: GEPA

Bei der Trefferquote aus dem Feld landeten die rot- weiß- roten "Twin Towers" Pöltl (68,9 Prozent) und Rasid Mahalbasic (60,9 Prozent) auf den Plätzen eins und zwei. Für Marvin Ogunsipe stand der beste Dreipunkte- Prozentsatz (62,5) zu Buche.

Mahalbasic war mit 17 Punkten neuntbester Scorer, außerdem landete er mit 6,5 Rebounds pro Spiel auf Platz sieben in dieser Wertung. Moritz Lanegger verteilte durchschnittlich 4,5 Assists. Das war der neuntbeste Wert in der WM- Vorqualifikation.

08:09 Uhr: +BADMINTON+
Kein Losglück für Wraber bei WM in Glasgow

Mit vier Spielern ist der Österreichische Badmintonverband bei den Weltmeisterschaften ab Montag in Glasgow vertreten. Kein Losglück für den Herren- Einzelbewerb hatte Luka Wraber. Die Nummer 114 der Welt bekommt es am Dienstag in Runde eins mit dem Inder Ajay Jayaramaus zu tun, der als Nummer 13 gesetzt ist. Zudem sind Vilson Vattanirappel und das Doppel Dominik Stipsits/Roman Zirnwald mit dabei.

"Luka hat mit Sicherheit das schwerste Los", sagte ÖBV- Nationaltrainer Oliver Pongratz vor vom bevorstehenden Auftaktspiel des Niederösterreichers. "Er ist jedoch körperlich in einer sehr guten Verfassung und geht sehr gut vorbereitet in diese Begegnung. Ajay Jayaram ist ein Weltklassespieler, die Chancen schätze ich 30:70 ein."

Für Vattanirappel ortet er am Montag eine lösbare Aufgabe, der 24- jährige Wiener liegt als Weltranglisten- 137. 14 Plätze hinter seinem ungarischen Gegner Gergely Krausz. "Es wird mit Sicherheit ein Duell auf Augenhöhe werden. Wenn Vilson die Trainingsleistungen in das Match bringt und mit Überzeugung agiert, hat er eine sehr gute Chance zu gewinnen."

Stipsits/Zirnwald bekommen es mit der australischen Paarung Mitchell Wheller/Simon Wing Hang Leung zu tun. "Dieses Spiel müssen wir gewinnen. Ich erwarte einen Sieg", sagte Pongratz.

Redaktion
krone Sport
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum