Foto: GEPA

Wahnsinn! Hayböck gewinnt, Kraft wird Dritter

23.02.2016, 21:09

Die Super- Adler sind zurück! Mit den Plätzen eins und drei landeten Michael Hayböck und Stefan Kraft am Dienstagabend im finnischen Kuopio einen eindrucksvollen Erfolg für das rot- weiß- rote Adler- Lager. Vor allem der Oberösterreicher Hayböck ist derzeit im Skisprung- Weltcup offenbar nicht zu besiegen. Der 24- Jährige holte seinen insgesamt vierten Weltcupsieg sowie seinen dritten innerhalb von fünf Tagen. Erst am Freitag und Sonntag hatte er in Lahti, im WM- Ort 2017, auf der Groß- und Normalschanze gewonnen. Diesmal gewann Hayböck 7,3 Punkte vor dem Norweger Daniel Andre Tande.

Während Hayböck  seine Halbzeitführung halten konnte, schaffte sein Landsmann Kraft  einen Sprung vom elften auf den dritten Platz. Der Rückstand des 22- Jährigen auf Tande betrug aber bereits respektable zwölf Punkte.

Hayböck: "Das macht mich sehr stolz"

Nach 131 Metern in Durchgang eins ließ sich Hayböck als Führender im Finale nicht von den schwierigen Windverhältnissen beeindrucken und sprang mit 129 Metern zum Sieg. "Das macht mich sehr stolz, unglaublich. Ich habe mir nie träumen lassen, dass ich derjenige bin, der einmal so eine Siegesserie hinlegen kann", konnte Hayböck sein Glück kaum fassen.

Im Gesamtweltcup bereits auf Platz drei

Mit nunmehr 1018 Punkten verdrängte der Oberösterreicher in der Gesamtwertung auch den Norweger Kenneth Gangnes von Platz drei und liegt nur noch 121 Zähler hinter dem zweitplatzierten Severin Freund  (1039). Der Deutsche fiel dem drehenden Wind zum Opfer und fiel vom Podest noch auf Rang acht zurück. Der überlegene slowenische Gesamtweltcup- Führende Peter Prevc  (1698) kam auf Platz vier.

Foto: GEPA

Kraft: "Ich bin mega- happy"

Freuen durfte sich in Kuopio auch Kraft. Der Salzburger, der nach dem Skifliegen in Vikersund zuletzt etwas Probleme hatte, besann sich im Finale seiner Stärken und flog mit einem Sprung auf 128 Meter von Platz elf noch bis aufs Stockerl. "Der zweite Sprung war jetzt einmal richtig gut. Ich habe den Skiflug- Modus rausgegeben und bin mega- happy, dass ich das noch umgesetzt habe."

Bei Krafts Zimmerkollegen Hayböck ging es derweil fast von selbst. Viele Gedanken machte er sich vor dem finalen Sprung nicht, wie der 24- Jährige im ORF- Interview zugab: "Beim Warten auf den Sprung denke ich oft an etwas, das gar nichts mit dem Skispringen zu tun hat. Ich habe mir überlegt, ob die Champions League schon begonnen hat, damit ich mich ablenke", scherzte der bekennende Barcelona- Fan, nachdem ihn Tande mit Sprüngen auf 131,5 und 127 Meter gefordert hatte.

Foto: Lehtikuva

Am Donnerstag geht’s auf nach Kasachstan

Viel Zeit zum Ausruhen bleibt dem Oberösterreicher nach seinem Hattrick nicht. Bereits am Samstag geht es mit dem nächsten Weltcupspringen in Almaty (Kasachstan) weiter. "Es geht jetzt Schlag auf Schlag, am Donnerstag sind wir schon wieder auf dem Weg nach Kasachstan. Recht viel Zeit und Energie dürfen wir nicht verlieren."

Aschenwald als 13. mit bestem Karriereergebnis

Viel Selbstvertrauen dürfte aus Kuopio auch Philipp Aschenwald mitnehmen, der im zweiten Lahti- Springen bereits mit Platz vier im ersten Durchgang aufgezeigt hatte. Der 20- Jährige vom SC Mayrhofen feierte nun mit Platz 13 sein bestes Ergebnis im Weltcup. Sein bisheriges Topergebnis war ihm am 24. Jänner als 22. in Zakopane gelungen.

Das Ergebnis:

1. Michael Hayböck (AUT)                264,5 Pkt. (131,0/129,0 Meter)
2. Daniel- Andre Tande (NOR)          257,2 (131,5/127,0)
3. Stefan Kraft (AUT)                     245,2 (122,0/128,0)
4. Peter Prevc (SLO)                       240,3 (123,5/123,5)
5. Johann Forfang (NOR)                239,7 (120,0/129,5)
6. Stefan Hula (POL)                      231,8 (124,5/121,0)
7. Dawid Kubacki (POL)                  229,0 (123,5/119,0)
8. Severin Freund (GER)                 228,0 (124,5/114,5)
9. Taku Takeuchi (JPN)                   227,8 (118,5/125,0)
9. Richard Freitag (GER)                227,8 (122,0/123,5)
11. Andreas Wank (GER)               227,5 (121,0/122,5)
12. Andreas Stjernen (NOR)          227,2 (123,0/120,0)
13. Philipp Aschenwald (AUT)         223,5 (123,5/120,5)
14. Noriaki Kasai (JPN)                   221,5 (117,0/125,5)
15. Robert Kranjec (SLO)              219,0 (121,0/115,0)
16. Piotr Zyla (POL)                       218,2 (122,0/119,5)
17. V. Descombes Sevoie (FRA)     215,8 (121,5/118,0)
18. Kenneth Gangnes (NOR)          212,0 (117,0/117,0)
19. Simon Ammann (SUI)             209,3 (116,5/119,0)
20. Roman Koudelka (CZE)           205,8 (118,5/113,0)
21. Joachim Hauer (NOR)              205,0 (118,0/116,5)
22. Daiki Ito (JPN)                        204,7 (119,0/113,0)
23. Jan Matura (CZE)                   201,1 (124,5/105,0)
24. Jurij Tepes (SLO)                   199,7 (118,5/112,5)
25. Karl Geiger (GER)                   199,2 (116,0/112,5)
26. Stephan Leyhe (GER)             198,9 (118,0/111,0)
27. Kamil Stoch (POL)                   195,8 (125,0/102,0)
28. Anders Fannemel (NOR)          192,9 (116,0/110,5)
29. Andreas Wellinger (GER)         191,6 (117,5/110,0)
30. Markus Eisenbichler (GER)       179,6 (118,5/103,5)
Nicht für den zweiten Durchgang qualifiziert: 34. Manuel Poppinger (AUT) 98,4 Punkte (115 m) - 44. Andreas Kofler (AUT) 80,0 (103,5)

Der Stand im Gesamtweltcup:

1. Peter Prevc (SLO)                 1698
2. Severin Freund (GER)           1139
3. Michael Hayböck (AUT)          1018
4. Kenneth Gangnes (NOR)       1012
5. Johann Forfang (NOR)           890
6. Stefan Kraft (AUT)                839
7. Daniel- Andre Tande (NOR)     731
8. Noriaki Kasai (JPN)                639
9. Richard Freitag (GER)            538
10. Anders Fannemel (NOR)       488
11. Andreas Stjernen (NOR)      474
12. Roman Koudelka (CZE)        434
13. Domen Prevc (SLO)             431
14. Simon Ammann (SUI)          370
15. Andreas Wellinger (GER)      363
Weiters:
25. Manuel Fettner (AUT)            175
27. Manuel Poppinger (AUT)        163
38. Andreas Kofler (AUT)            62
41. Gregor Schlierenzauer (AUT)  53
43. Philipp Aschenwald (AUT)      45
49. Thomas Hofer (AUT)            25
64. Markus Schiffner (AUT)         7
73. Clemens Aigner (AUT)           2

Der Stand im Nationencup:

1. Norwegen         5505
2. Deutschland      4465
3. Slowenien         4247
4. Österreich         3789
5. Japan                2268
6. Polen                1775
7. Tschechien        1524
8. Schweiz             683
9. Finnland            256
10. Frankreich       166

23.02.2016, 21:09
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum