Foto: APA/AFP/GERARD JULIEN

Transferverbot für Real und Atletico

14.01.2016, 18:42

Die Madrider Großklubs Real und Atletico sind vom Weltverband am Donnerstag mit einem Transferverbot belegt worden. Wie die FIFA bekanntgab, gelte die Strafe für zwei volle Wechselperioden. Die Sanktionen wurden aufgrund des Transfers von Minderjährigen ausgesprochen.

Die FIFA hatte aus demselben Grund bereits den FC Barcelona bestraft. Die Sperre für die Katalanen lief im Jänner aus.

Das aktuelle Transferfenster ist von der Sperre nicht betroffen. Außerdem wurde Atletico mit einer Geldstrafe von 900.000 Schweizer Franken (823.723,23 Euro), Real mit einer Pönale von 360.000 Franken (329.489,29 Euro) belegt. Beide Klubs kündigten am Donnerstagabend einen Einspruch gegen das Urteil an.

Im folgenden Video sehen Sie alle Tore von Real Madrids 5:0- Sieg beim Trainer- Debüt von Zinedine Zidane:

14.01.2016, 18:42
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum