Marko Arnautovic machte beim Shooting als "Model" gute Figur.
Foto: Gerhard Gradwohl

Teamspieler erst Models - dann zur Dopingkontrolle

23.03.2016, 07:40

Laufsteg statt Trainingsplatz hieß es am Dienstagvormittag mit die österreichischen Teamkicker. Beim Sponsoren- Shooting glänzten Marko Arnautovic und Co. als Foto- Models. Im Hotel warteten dann die Doping- Kontrolleure, sie baten zehn Spieler zum Test.

Was die EURO so alles mit sich bringt: Das offizielle ÖFB- Buch "Frankreich, wir kommen" ist nun auf dem Markt, auch das Panini- EURO- Album erscheint (Teamchef Marcel Koller scherzend: "Früher war ich beim Tauschen sehr begehrt, gab es für einen Koller fünf Maier, Müller oder Huber ") - und dazu hieß es für unsere Kicker gestern: Laufsteg statt Trainingsplatz.

Foto: Gerhard Gradwohl

Das große Fotoshooting für die Sponsoren und Partner des ÖFB stand in der Messehalle in Oberwart auf dem Programm, dazu wurden die offiziellen Mannschaftsfotos und Porträts geschossen.

Gute Figur gemacht

Der Rollentausch wurde von allen mit Bravour gemeistert, keiner zeigte eine Scheu vor den Objektiven der Fotografen. Beim "Krone"- Stand, wo Bilder für unsere große EURO- Kampagne gemacht wurden, zeigten sich die "Models" bestens gelaunt und in Form - David Alaba und Co. gaberlten, rutschten, schossen, was das Zeug hielt. Perfekte Bilder, die man bald auf vielen Plakatwänden im ganzen Land wird bewundern können. Dann nämlich, wenn die große EURO- Kampagne der "Krone", die ja die offizielle Zeitung unseres so erfolgreichen Nationalteams ist, startet.

Zehn Spieler zur Doping- Kontrolle

Bei der Rückkehr ins Teamhotel wartete auf die Spieler schon Besuch - unangemeldeter. Kontrolleure von Österreichs Anti- Dopingagentur NADA waren erschienen, baten gleich zehn Mann zum Test: Marko Arnautovic, Aleksandar Dragovic, Martin Harnik, Martin Hinteregger, Jakob Jantscher, Zlatko Junuzovic, Florian Klein, Ramazan Özcan, Sebastian Prödl und Kevin Wimmer.

Glück für Koller, dass alle "konnten" und um 17 Uhr rechtzeitig beim Training dabei waren. Wie schon am Tag zuvor wieder vor hunderten begeisterten Fans, die wiederum den Teamchef begeisterten: "Fantastisch, solche Trainings zu absolvieren", schwärmte Marcel Koller. "Das zeigt die Euphorie in Österreich, das motiviert uns alle zusätzlich."

23.03.2016, 07:40
Peter Klöbl, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum