Foto: APA/AFP/KENZO TRIBOUILLARD

Spinnenmann Almer rettet Remis gegen Portugal!

18.06.2016, 22:49

Eine unglaubliche Leistung von Robert Almer hat Österreich im zweiten EM- Spiel in Paris gegen Portugal ein 0:0 gesichert. Im Gegensatz zu seinen Vorderleuten präsentierte sich der ÖFB- Goalie in einer überragenden Form und brachte mit grandiosen Heldentaten die portugiesischen Superstars Cristiano Ronaldo und Nani immer wieder zur Verzweiflung. Der Showdown um den Aufstieg ins Achtelfinale steigt dann am Mittwoch, wenn es Österreich in Saint- Denis mit Island zu tun bekommt, während zeitgleich Portugal in Lyon gegen Ungarn das letzte Gruppenspiel bestreitet.

Bereits vor dem Spiel sorgte Teamchef Marcel Koller für eine Überraschung: Die österreichische Mannschaft startete ohne Stürmer Marc Janko ins zweite EM- Spiel. Der nicht hundertprozentig fitte Goalgetter wurde von Marcel Sabitzer ersetzt. Anstelle des verletzten Spielmachers Zlatko Junuzovic kam der defensive Mittelfeldspieler Stefan Ilsanker in die Mannschaft. ÖFB- Star David Alaba rückte ins offensive Mittelfeld- Zentrum vor. Für den gesperrten Aleksandar Dragovic kam wie erwartet Sebastian Prödl in der Innenverteidigung zum Einsatz.

Wenige Minuten nach Spielanpfiff hatte Harnik gleich die erste gefährliche Aktion im Spiel: Nach einem tollen Zuspiel von Florian Klein kam Sabitzer frei zum Flanken, im Strafraum stand Harnik, der den Ball aber nicht mehr gefährlich aufs Tor von Rui Patricio brachte. Auf der Gegenseite zeigte Nani, der neben Ronaldo im Sturm spielte, seine Torgefährlichkeit - doch sein Abschluss war zu unplatziert. Beide Mannschaften kamen im Prinzenpark in Paris gut in die Partie.

Nani und Ronaldo vergeben Top- Möglichkeiten

Die Portugiesen, die mit Routinier Riciardo Quaresma auf eine zusätzliche Offensivwaffe setzten, hatten die erste große Torchance im Spiel. Nach einem Einwurf von Ronaldo grätschte Sebastian Prödl ins Leere, plötzlich hatte Nani freie Bahn, doch ÖFB- Goalie Robert Almer konnte seinen Flachschuss glänzend parieren. Nun gewannen die Portugiesen immer mehr die Oberhand. Es folgte auch gleich die nächste Top- Möglichkeit zur Führung: Real- Madrid- Superstar Ronaldo kam nach einer perfekten Hereingabe im Strafraum frei zum Abschluss, doch er setzte das Leder knapp neben das Tor - Glück für das ÖFB- Team, solche Chancen lässt sich der Weltfußballer normalerweise nicht entgehen!

ÖFB- Team bettelt

Österreich konnte nicht mehr das Tempo der Portugiesen mitgehen - immer wieder mischten sich fatale Fehlpässe in das Aufbauspiel des ÖFB- Teams. Nach einer halben Stunde hatte die Koller- Elf Riesenglück. Nach einem Eckstoß kam Nani völlig frei zum Kopfball, doch die Stange verhinderte die 1:0- Führung. Es war bereits die dritte Top- Chance für die Portugiesen, die in ihrer ersten EM- Partie gegen Island nicht über ein 1:1 hinauskamen. Alaba, der in den ersten 45 Minuten völlig blass blieb, konnte vor dem Pausenpfiff mit einem Freistoß noch Gefahr erzeugen, der portugiesische Verteidiger Vierenha konnte seinen Standard gerade noch vor der Linie klären. Das ÖFB- Team konnte sich bei abschlussschwachen Portugiesen und dem Pfosten bedanken, dass sie nicht schon vor der Pause mit ein, zwei Toren hinten lagen. Lediglich Almer zeigte in Hälfte eins eine starke Leistung und konnte immer wieder mit tollen Paraden glänzen.

Auf Blitzstart folgen Heldentaten

Blitzstart der ÖFB- Elf in Halbzeit zwei! Ilsanker prüfte mit einem satten Weitschuss Patricio, der den Ball gerade noch zur Seite abwehren konnte. Es schien so, als hätte Koller die richtigen Worte in der Halbzeitansprache gefunden. "Danke, Robert Almer!", das dachten sich wohl die ÖFB- Spieler nach gut zehn Minuten in Hälfte zwei. Der Schlussmann parierte zweimal glänzend und brachte Superstar Ronaldo mit seinen Heldentaten zur Verzweiflung - eine unglaubliche Partie des Schlussmannes von Austria Wien.

Ronaldo scheitert vom Punkt

Koller musste reagieren und brachte Alessandro Schöpf für Alaba, der eine enttäuschende Leistung bot. Portugal kam immer wieder gefährlich vor das Tor der Österreicher, das ÖFB- Team war in der Offensive ideenlos. In Minute 79 bringt Hinteregger Ronaldo im Strafraum zu Fall - ganz klarer Elfmeter für Portugal! Der Superstar trat selbst an und knallte den Elfmeter an die Stange. Kurz darauf köpfelte Ronaldo den Ball ins Tor, doch Schiedsrichter Nicola Rizzoli entschied korrekterweise auf Abseits. Mit viel Glück und einem großartigen Almer erkämpfte sich das österreichische Nationalteam einen Punkt gegen den Gruppenfavoriten Portugal.

Das Ergebnis:
Portugal - Österreich 0:0
Paris, Prinzenpark- Stadion, 45.000, SR Nicola Rizzoli (ITA)
Gelbe Karten: Quaresma, Pepe bzw. Harnik, Fuchs, Hinteregger, Schöpf
Portugal: Rui Patricio - Vieirinha, Pepe, R. Carvalho, Guerreiro - Quaresma (71. Joao Mario), Joao Moutinho, W. Carvalho, Andre Gomes (84. Eder) - Nani (89. Rafa Silva), Ronaldo
Österreich: Almer - Klein, Prödl, Hinteregger, Fuchs - Baumgartlinger, Ilsanker (87. Wimmer) - Sabitzer (85. Hinterseer), Alaba (65. Schöpf), Arnautovic - Harnik

18.06.2016, 22:49
Mario Drexler
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum