Foto: APA/EPA/LYNN BO BO

Nico Rosberg holt Pole, Hamilton Schlusslicht

16.04.2016, 12:09

Nico Rosberg hat sich mit einer schnellen letzten Runde im Qualifying zum Grand Prix von China am Samstag die Pole Position für das Rennen am Sonntag gesichert. Hinter dem Mercedes- Piloten landeten Daniel Ricciardo (Red Bull) und Kimi Räikkönen (Ferrari) auf den Plätzen zwei und drei. Räikkönens Teamkollege Sebastian Vettel wurde Vierter.

Weltmeister Lewis Hamilton muss den Grand Prix von ganz hinten in Angriff nehmen. Wegen eines technischen Problems konnte der Engländer im ersten Abschnitt des Qualifying nicht lange genug auf der Strecke bleiben, um eine gültige Rundenzeit hinzulegen.

Erst spät in der Session ging Hamilton auf die Strecke, kehrte aber sofort wieder in die Box zurück. Nachher beklagte er sich über fehlende Leistung. Es dürfte sich um ein Problem mit einem Energierückgewinnungssystem (ERS) gehandelt haben. "Das Auto ist schnell, hoffentlich bekommen sie das bis morgen hin und wir können ein Rennen haben", sagte Hamilton.

Schon vor ihm war der Deutsche Manor- Pilot Pascal Wehrlein aufgrund eines Drehers an einer nassen Stelle in Kombination mit einer Bodenwelle ausgeschieden. Da Hamilton allein wegen eines Getriebewechsels fünf Plätze verloren hätte, wird er auf den letzten Startplatz zurückgereiht. Der 31- Jährige, der in dieser Saison noch sieglos ist, war in Shanghai in den vergangenen drei Jahren jeweils von der Pole Position gestartet.

Rosberg hat "wieder eine gute Runde erwischt"

"Ich habe auch heute wieder eine gute Runde erwischt, da musste schon alles passen", meinte Rosberg, der die bisherigen zwei Saisonrennen in Australien und Bahrain gewonnen hatte. "Ferrari war schon sehr nahe dran an dem Wochenende. Natürlich, der große Kampf hat jetzt nicht stattgefunden, daher bin ich nicht euphorisch. Aber es ist der beste Startplatz für morgen." Mercedes- Motorsportchef Toto Wolff lobte seinen Schützling: "Der Nico hat am Ende eine rausgezaubert, die war unschlagbar."

Für Rosberg war es die 23. Pole Position in seiner Karriere und die erste in dieser Saison. Würde er auch in Shanghai triumphieren, wäre es sein sechster Sieg in Serie. In der WM- Wertung liegt er 17 Punkte vor seinem Teamkollegen Hamilton.

Red Bull und Toro Rosso stark

Der zweite große Gewinner des Tages war Red- Bull- Hoffnungsträger Ricciardo, der am Ende eine halbe Sekunden hinter Rosberg blieb, sich aber vor dem Ferrari- Duo behauptete. "Wir haben in Q2 ein bisschen mehr Speed gefunden. Ich bin mir nicht sicher, wo der hergekommen ist. Zweiter ist ziemlich stark. Wir haben das nicht erwartet", sagte der Australier. Zuletzt war ein Red- Bull- Bolide in besagtem Rennen in Singapur am 20. September 2015 in der ersten Reihe gestanden. Auch damals war Ricciardo nach dem Qualifying Zweiter.

"Ich bin wirklich geschockt. Sich hier in der ersten Reihe zu qualifizieren, ist eine unglaubliche Leistung", jubelte Red- Bull- Teamchef Christian Horner. "Wir sind überrascht, aber natürlich überglücklich", meinte auch Motorsport- Konsulent Helmut Marko, der sich zusätzlich über die starke Performance der beiden Toro Rosso freute. Carlos Sainz Jr. belegte vor Max Verstappen Rang acht. "Im Rennen sind wir normalerweise stärker, eigentlich sollten wir morgen ein Podium schaffen", meinte Marko voller Optimismus.

Ergebnis des Qualifyings

1. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:35,402 Minuten
2. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 1:35,917
3. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:35,972
4. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 1:36,246
5. Valtteri Bottas (FIN) Williams 1:36,296
6. Daniil Kwjat (RUS) Red Bull 1:36,399
7. Sergio Perez (MEX) Force India 1:36,865
8. Carlos Sainz Jr. (ESP) Toro Rosso 1:36,881
9. Max Verstappen (NED) Toro Rosso 1:37,194
10. Nico Hülkenberg (GER) Force India, ohne Zeit in Q3
11. Felipe Massa (BRA) Williams 1:37,347
12. Fernando Alonso (ESP) McLaren 1:38,826
13. Jenson Button (GBR) McLaren 1:39,093
14. Romain Grosjean (FRA) Haas 1:39,830
15. Marcus Ericsson (SWE) Sauber 1:40,742
16. Felipe Nasr (BRA) Sauber 1:42,430
17. Kevin Magnussen (DEN) Renault 1:38,673
18. Esteban Gutierrez (MEX) Haas 1:38,770
19. Jolyon Palmer (GBR) Renault 1:39,528
20. Rio Haryanto (INA) Manor 1:40,264
21. Pascal Wehrlein (GER) Manor, ohne Zeit in Q1
22. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes, ohne Zeit in Q1

16.04.2016, 12:09
red/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum