Foto: ASSOCIATED PRESS

Leicesters Vardy lässt die Deutschen alt aussehen

27.03.2016, 10:14

"Jamie Vardy is having a party" - der Erfolgslauf des Leicester- Stürmers geht unaufhaltsam weiter. Der Kollege von ÖFB- Teamstürmer Christian Fuchs erzielte in dieser Saison bereits 19 Treffer in 31 Spielen für den Tabellenführer der Premier League. Nun glänzte er auch in Englands Nationaltrikot - und das ausgerechnet gegen den amtierenden Weltmeister Deutschland.

Vor wenigen Jahren kickte der 29- Jährige noch in der achten englischen Liga und musste sich nebenbei seinen Unterhalt in einer Fabrik verdienen. Nun träumt er mit Leicester vom Sensations- Coup, dem Gewinn der Premier League, und erzielte am Samstagabend seinen ersten Treffer im Teamdress der Engländer. Beim 3:2- Sieg in Berlin über Weltmeister Deutschland traf die Tormaschine sehenswert zum 2:2- Ausgleich. Mit einem sensationellen Fersler- Tor ließ er seinen Gegenspieler, Verteidiger Antonio Rüdiger, und Tormann Manuel Neuer keine Chance - das Tor sehen Sie oben im Video.

Bereits vor dem Spiel schwärmte Deutschland- Coach Joachim Löw vom Shootingstar dieser Saison: "Es ist schon spektakulär, wie er spielt. Er hat einen unglaublichen Zug zum Tor. Er ist schnell und ich habe noch nie einen Spieler gesehen, der so gerne hinter die Abwehr sprintet. Das macht ihn gefährlich."

Der steile Aufstieg Vardys

Bis 2010 kickte der schlaksige Stürmer für den Achtligisten Stocksbridge. Zu dieser Zeit musste Vardy nach einer Schlägerei in einer Bar sogar eine Fußfessel tragen. "Ich habe gehofft, dass wir gewinnen, und bin danach sofort über den Zaun gesprungen. Dort haben mich meine Eltern abgeholt, damit ich wieder rechtzeitig zu Hause war", so der Engländer. Erst sein Wechsel im Jahr 2012 zu Leicester City brachte den großen Umschwung. Für 1,3 Millionen Euro wechselte Vardy zum damaligen Zweitligisten.

27.03.2016, 10:14
mdr
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum